Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Limburg. (PM EGDL) Am kommenden Wochenende geht es gegen den Tabellenletzten aus Krefeld und den direkten Konkurrenten um die Pre-Playoff-Plätze. November, die Tage werden... Limburg: Doch kein Wiedersehen mit Ex-Coach Petrozza

Lauris Bajaruns – © Manuel Enderich

Limburg. (PM EGDL) Am kommenden Wochenende geht es gegen den Tabellenletzten aus Krefeld und den direkten Konkurrenten um die Pre-Playoff-Plätze.

November, die Tage werden immer kürzer und die Temperaturen gehen so langsam auch in den Keller. Hoffentlich gehen jedoch viele Zuschauer in die Eishalle am Heckenweg. Ein Gönner des Eishockeys der Region lädt im November die Fans der Rockets und die Sportbegeisterten aus der Umgebung zu den Heimspielen der Rockets ein. Gerade in der momentanen Situation eine tolle Aktion und eine Entlastung für viele, die sich dem Sport mit der Hartgummischeibe verschrieben haben.

Zum Auftakt dieser Novemberaktion gastiert mit dem Krefelder EV der momentanen Tabellenletzten am Heckenweg. Der KEV geht seit Jahren einen konsequenten Weg und setzt auf junge Talente. Der Kader wird durch namhafte Ex-DEL Profis wie Adrian Grygiel und Martin Schymainski gestreckt, die zusammen auf über 1500 DEL-Spiele kommen. In dieser Saison läuft es bisher aber noch nicht rund bei der Mannschaft von Trainer Elmar Schmitz. Die letzten 7 Auswärtsspiele wurden verloren und zuletzt ging man am 25.09.2022 in Duisburg als Sieger vom Eis.

Krefeld ist auf jeden Fall nicht zu unterschätzen und jede Serie endet mal. Insbesondere müssen die Rockets am Freitagabend ab 20 Uhr am Diezer Heckenweg auf die drei Topscorer des KEV aufpassen. Adrian Grygiel, Martin Schymainski und Martin Benes werden versuchen alles dafür zu tun, dass ihr Team schnellstmöglich wieder die rote Laterne abgeben kann.

Am Sonntag sind die Vorzeichen ganz andere. Die Rockets reisen zum Tabellenzehnten nach Essen. Die Moskitos zeigten nach der einvernehmlichen Trennung von Frank Petrozza eine Reaktion und siegten am Mittwoch gegen die Halle Saale Bulls. Aufgrund der einvernehmlichen Trennung mit Petrozza kommt es zu keinem Wiedersehen für die Rockets mit ihrem Ex-Trainer, welcher die Rockets in der Saison 2019/2020 bis ins Endspiel der Playoffs in der Regionalliga West brachte. Das damalige Endspiel fiel leider der coronabedingten Beerdigung der Saison zum Opfer. Bei den Essenern zeigt sich Import Mitch Bruijsten mit 13 Saisontoren als äußerst torgefährlich. Im Tor hat sich der junge Fahian Hegmann in den letzten beiden Jahren als starker Rückhalt für das Team von Interimstrainer Sergej Hatkevitch. Spielbeginn ist am Sonntag um 18:30 Uhr in der Eissporthalle Essen-West.

Knapp, aber verdient: Rockets gewinnen auch in Hamm

© Rockets Limburg Media/PR

Wichtiger Auswärtssieg für die EG Diez-Limburg: Die Rockets gewinnen auch den zweiten Vergleich binnen weniger Tage bei den Hammer Eisbären mit 2:1 (1:0, 1:1, 0:0). Einziger Vorwurf, den sich die EGDL vielleicht vorwerfen muss: Ein dritter Treffer wurde nicht nachgelegt, somit war es bis zum Ende eine Zitterpartie. Die drei Punkte nahm man aber dennoch mit nach Hause.

Im Vergleich zu dem Spiel am vergangenen Sonntag waren die Gäste von Beginn an hellwach und dominierten die Anfangsphase. Die logische Folge war der Führungstreffer durch Sandis Zolmanis nach schöner Vorarbeit von David Lademann in der 9. Minute. Erst im Anschluss kamen die Eisbären etwas besser in das Spiel und konnten auch einige Abschlüsse verzeichnen.

Der Ausgleich der Gastgeber in der 23. Minute gehörte in die Kategorie „kurios“: Nach Bullygewinn von Daniel Reichert zog Chris Schutz ab, sein Schuss prallte von der Plexiglasscheibe hinter dem Gehäuse an den Schoner von Tommi Steffen und von dort über die Torlinie. Beflügelt durch den Ausgleich folgte nun die stärkste Zeit der Eisbären. Bis zur 30. Minute spielte sich das Geschehen größtenteils in der Verteidigungszone der EGDL ab, doch der erneut starke Tommi Steffen ließ keinen weiteren Treffer zu. Kevin Lavallee scheiterte zudem mit einem Schuss an den Innenpfosten. Doch die EGDL reagierte, wie eine funktionierende Mannschaft als Einheit eben reagiert: Nach einem Schuss von der blauen Linie durch Lorenzo Valenti konnte der im Slot stehende Noam Sherf die Scheibe unhaltbar zur erneuten Führung abfälschen (32.). Zuvor hatte Niko Lehtonen das Spielgerät im gegnerischen Drittel erkämpft. Offiziell wurde der Treffer seitens der Unparteiischen Lorenzo Valenti zugeschrieben. In den restlichen acht Spielminuten des 2. Drittels dominierten die Rockets nun klar das Spielgeschehen, scheiterten aber immer wieder am gut aufgelegten Daniel Filimonow im Gehäuse der Gastgeber.

Im Schlussabschnitt beschränkten sich die Rockets auf das Verwalten des Ergebnisses und zeigten hierbei eine sehr reife Leistung. Nennenswerte Aktionen der Gastgeber waren Mangelware. Kurz vor Ende der Partie nahmen die Hammer noch den Keeper zu Gunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis, aber auch in Überzahl sollte der Ausgleich nicht mehr gelingen. Der wichtige Auswärtssieg war unter Dach und Fach.

„Wir haben heute sehr diszipliniert gespielt, viele Schüsse geblockt und uns an die taktische Marschroute gehalten. Natürlich passieren einer so jungen Truppe immer wieder kleine Fehler, aber insgesamt bin ich mit der ganzen Mannschaft sehr zufrieden“, sagte EGDL-Trainer Andrej Teljukin. Sein Gegenüber Jeff Job bilanzierte: „Mit der Niederlage kann ich natürlich nicht zufrieden sein, aber wir haben heute viel besser gespielt als noch vor drei Tagen. In der Oberliga muss man die sich bietenden Torchancen nutzen, das hat heute einfach gefehlt. Zudem hat der Torwart der Rockets eine starke Leistung abgeliefert.“

EG Diez-Limburg: Steffen (Vogt) – Fleischer, Lademann, Valenti, Mayr, Brunner, Reuner – Bajaruns, Zolmanis, Kalns, Kurth, König, Kolupaylo, Sherf, Herz, Kardas, Lehtonen, Gutjahr.

Schiedsrichter: Berger / Schmidt.

Tore: 0:1 Sandis Zolmanis (9.), 1:1 Chris Schutz (23.), Noam Sherf (29.).

Strafminuten: Hamm 2, Diez-Limburg 2.

Der Ausblick:

Freitag, 04.11.2022, 20.00 Uhr: EGDL vs Krefelder EV (freier Eintritt)
Sonntag, 06.11.2022, 18:30 Uhr: Moskitos Essen vs EGDL

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später