Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Memmingen. (mfr) Die Vorbereitungen auf die Playoffs sind angelaufen, in Lindau und Bayreuth beenden die Indians am Wochenende ihre Hauptrunde, welche sie auf Platz... Letztes Hauptrunden-Wochenende: Zweimal Auswärts für die Indians

Memmingen. (mfr) Die Vorbereitungen auf die Playoffs sind angelaufen, in Lindau und Bayreuth beenden die Indians am Wochenende ihre Hauptrunde, welche sie auf Platz 4 abschließen werden.

In den beiden Partien wollen sich die Rot-Weißen für die anstehende Achtelfinal-Serie einspielen und weiter Selbstvertrauen sammeln für das Aufeinandertreffen mit dem Fünften aus dem Norden.

Bereits zwei Spieltage vor dem Ende haben sich die Indians, mit dem Erreichen des 4. Tabellenplatzes, das Heimrecht in den Playoffs gesichert. Somit ist klar, dass die Memminger am 03. März gegen ein noch unbekanntes Team aus dem Norden in die Playoffs starten werden. Fehlen wird, neben Lubor Pokovic und Dominik Meisinger, auch Oli Ott, dessen Verletzung nicht wie gewünscht und zuerst geplant rechtzeitig verheilt ist. Somit werden die Indians, sollten keine Verletzungen mehr hinzukommen, mit dem gleichen Kader wie zuletzt in den Playoffs antreten. Für das Wochenende aber sind noch ein paar Akteure, aufgrund von Krankheiten und Blessuren, fraglich.

Am Freitag um 19:30 Uhr geht es zum EV Lindau an den Bodensee. Die Gastgeber befinden sich noch voll im Kampf um die beste Ausgangssituation für die Pre-Playoffs. Das Heimrecht soll im Fernduell mit Bad Tölz und Höchstadt gesichert werden, wofür die Lindauer alles geben werden. Dass sie in den Derbys gegen die Indians sowieso top motiviert sind, zeigten sie bereits vor wenigen Wochen, als der ECDC deutlich besiegt werden konnte. Obwohl sie auch von einigen langfristigen Ausfällen geplagt wurden, schafften es die Islanders zuletzt mehrfach zu punkten. Zach Kaiser, Nico Strodel und Walker Sommer sind die Topscorer beim EVL, die mit Zack Bross einen weiteren starken Nordamerikaner hinzubekommen haben.

Zwei Tage später beschließen die Indians ab 18 Uhr die Hauptrunde in Bayreuth. Die Tigers, bei denen das Sportliche über längere Zeit nicht mehr im Blickfeld stand, treten zur Zeit nur noch mit einer abgespeckten Truppe an. Nach dem Einreichen des Insolvenzantrags ist das Ziel der Franken nur noch, die Saison finanziell halbwegs ordentlich über die Bühne zu bringen, um auch im nächsten Jahr in der dritten Liga auflaufen zu können. Aus dem ehemals so starken Kader sind mittlerweile nur noch eine handvoll Spieler erhalten geblieben. Mark Ledlin, Jayden Schubert und viele junge Akteure werden von wechselnden Förderlizenzspielern und auch ehemaligen Profis aus dem Landesliga-Team unterstützt. Die Niederlagen, die in dieser Situation zwangsläufig zu erwarten werden konnten, waren aber meist hart umkämpft. Noch immer sind die Tigers auf dem 5. Tabellenplatz zu finden, sie werden am Ende der Hauptrunde aus der Wertung genommen und dürfen nicht an den Playoffs teilnehmen.

Das nächste Heimspiel des ECDC findet am 03. März statt. Der Gegner aus dem Norden wird erst nach dem Wochenende feststehen und vermutlich Halle, Hannover oder Hamm heißen. Die Indians genießen auf jeden Fall Heimrecht, haben also auch am 08. März eine Partie vor eigener Kulisse. Karten für die beiden sicheren Heimspiele sind ab Freitag, 18 Uhr, im Online-VVK erhältlich.





4205
Bei Sprade-TV werden die Spiele der DEL2, aus den Oberligen Nord -und Süd, sowie ausgewählte Spiele der Bayernliga und Regionalliga live übertragen. Wie beurteilen Sie die Übertragungen von Sprade-TV nach Schulnoten?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert