Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Landsberg. (PM HCL) Bei der turnusmäßigen Mitgliederversammlung stand für die Mitglieder des HC Landsberg nicht nur der Bericht des Schatzmeisters, sowie die Berichte der... Landsberg: Ordentliche Mitgliederversammlung mit Neuwahlen des Präsidiums – Identifikationsfigur bleibt und erste Testspiele fix

V. l.: Markus Huber, Stefan Schindler, Thomas Kindl, Joachim Simon, Ludwig Böhler, Rainer Böck, Frank Kurz und Michael Grundei – © HCL Media/PR

Landsberg. (PM HCL) Bei der turnusmäßigen Mitgliederversammlung stand für die Mitglieder des HC Landsberg nicht nur der Bericht des Schatzmeisters, sowie die Berichte der anderen Vorstände auf dem Programm, sondern auch zwei emotionale Abschiede sowie die Neuwahl des Präsidiums.

Nach 25 Jahren in und um den Vorstand im Landsberger Eishockey verabschiedete sich Vizevorstand Jungend & Kassier Stefan Schindler aus seinen offiziellen Positionen. Ebenso kandidierte Präsident Frank Kurz nach zehn Jahren Tätigkeit im Vorstand nicht mehr.

Nach der Begrüßung durch Versammlungsleiter Felix Bredschneijder konnte Frank Kurz in seiner Begrüßung die Vertragsverlängerung des Hauptsponsor 3C-Carbon Group verkünden. Anschließend hielten die Mitglieder des alten Vorstandes Rückschau auf die vergangene Saison. Dabei wurde nochmals deutlich, dass diese in den allermeisten Bereichen sehr erfolgreich gestaltet werden konnte. Sowohl das Auftreten der ersten Mannschaft als auch die Erfolge im Nachwuchs und im Eiskunstlauf bereiteten den Anwesenden große Freude. Ebenso positiv war die finanzielle Entwicklung in der vergangenen Saison: Bedingt durch Altlasten aus den Corona belasteten Oberligajahren schloss man mit einem Minus von 26.000 € ab. Würde man diese Saison allerdings isoliert betrachten, so hätte man diese sogar mit einem signifikanten Plus abschließen können. Allerdings konnte ein größerer Teil der Verbindlichkeiten aus den oben genannten Jahren abgetragen werden. Von den anwesenden Mitgliedern wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Im Anschluss schlug der scheidende Präsident Frank Kurz, das neue Vorstandsteam, bestehend aus Präsident Reiner Böck, Vizepräsident Sport, Michael Grundei, Vizepräsident Nachwuchs Markus Huber, Kassier, Thomas Kindl, Schriftführer Joachim Simon und Marketing Vorstand Ludwig Böhler vor. Alle wurden ohne Gegenkandidaten und ohne Gegenstimmen in Ihr Amt gewählt.

Anschließend stellten der scheidende Stefan Schindler sowie der neue Schatzmeister Thomas Kindl die Etatplanung für die kommende Saison vor. Diese umfasst einen Rahmen von rund 760.000€. Geplant ist ein leichtes Plus von 4000€. Die Planung wurde einstimmig angenommen. Zum Ende der Veranstaltung bedankten sich Präsident Kurz und Neu-Präsident Böck bei allen ehrenamtlichen Helfern des Vereins, bei den Fans sowie allen aktiven Mitgliedern, Sponsoren und Gönnern des Vereins für ihre tatkräftige Unterstützung. Stefan Schindler sowie Frank Kurz wurden mit lang anhaltendem Applaus, Standing Ovations und emotionalen Worten aus ihren Ämtern verabschiedet.

Gegen 22:00 Uhr endete die emotionale und harmonische Mitgliederversammlung mit dem Appell, dem Verein auch in Zukunft die Treue zu halten.

Identifikationsfigur bleibt den Riverkings erhalten – Testspieltermine stehen fest

Einer der zentralen Pfeiler in der Defensive bleibt auch in der kommenden Saison ein Riverking! Florian Reicheneder hat auch für die neue Spielzeit zugesagt und wird seine Schlittschuhe weiter für den HCL schnüren. Der 25-jährige Verteidiger geht damit bereits in die neunte Saison im Seniorenbereich seines Heimatvereins. Mit 21 Punkten aus 29 Spielen war er in der vergangenen Saison zweitbester Verteidiger des HC Landsberg. Der 1,93 m große und 93 kg schwere Linksschütze wird auch weiterhin das blau-weiße Trikot mit der Nummer 72 tragen.

Vizepräsident Michael Grundei: „Flo ist eine der zentralen Figuren in unserer Mannschaft. Er hat sich trotz seiner erst 25 Jahre in den vergangenen Spielzeiten zu einer Persönlichkeit auf und neben dem Eis entwickelt. Er geht immer voran, gibt niemals auf und bringt auch eine starke körperliche Präsenz mit. Es freut uns sehr, dass er auch in der neuen Saison Teil unseres Teams ist.“

Florian Reicheneder: „Für meinen Heimatverein in meiner Heimatstadt vor so vielen Fans auf dem Eis zu stehen, ist einfach eine geile Sache. Ich freue mich, dass ich auch in der kommenden Saison gemeinsam mit der Mannschaft um die Playoff Plätze kämpfen kann. Gemeinsam mit unseren Fans wollen wir alles geben, um auch in der kommenden Saison so Wahnsinnsmomente zu erleben wie in den Play-Offs und in einigen Spielen der Hauptrunde der vergangenen Saison. Dabei wollen wir natürlich nach Möglichkeit noch besser abschneiden, um den Eissport in unserer schönen Stadt würdig zu repräsentieren.“

In der Saisonvorbereitung wird der HCL auf folgende Mannschaften treffen:

Fr 06.09.24 20 Uhr Burgau – HCL
So 15.09.24 18 Uhr HCL – Ulm
So 22.09.24 18 Uhr Buchloe – HCL
So 29.09.24 18 Hur HCL – Buchloe
Fr 04.10.24 20 Uhr HCL – Königsbrunn
So 06.10.24 18 Uhr Königsbrunn – HCL




615
Bremerhaven hat mit Alexander Sulzer den Nachfolger für den abgewanderten Headcoach Thomas Popiesch gefunden. Kann Alexander Sulzer an die Erfolge der vergangenen Jahre anknüpfen?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert