Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Lechbruck. (PM ERC) Der ESC Vilshofen hat seine Nachwuchsmannschaften in den Altersklassen U9 und U11 vom Spielbetrieb abgemeldet. Laut dem Nachwuchsförderkonzept des Bayerischen Eissport-Verbandes,... Landesliga-Absteiger steht fest – Modusänderung beschlossen

© Sportfoto-Sale (SD)

Lechbruck. (PM ERC) Der ESC Vilshofen hat seine Nachwuchsmannschaften in den Altersklassen U9 und U11 vom Spielbetrieb abgemeldet.

Laut dem Nachwuchsförderkonzept des Bayerischen Eissport-Verbandes, geregelt in den Durchführungsbestimmungen unter Ziffer 1.3.3 (9), sind für Vereine, die am Spielbetrieb der Landesliga teilnehmen, unter anderem die beiden Nachwuchsmannschaften in den Altersklassen U9 und U11 verpflichtend. Durch die Abmeldung der beiden Nachwuchsmannschaften steht der ESC Vilshofen als Absteiger der Landesliga fest. Die Abstiegsrunde, die einen sportlichen Absteiger, ausgespielt hätte, ist somit nicht mehr relevant und hat seine Wertig- und Sinnhaftigkeit verloren. Daraufhin wurde den Vereinen der Landesliga eine Modus Anpassung vorgestellt, die von den anwesenden Vereinsvertretern einstimmig angenommen wurde. Die Eishockeykommission als entscheidende Instanz hat der entsprechenden Modus Änderung zugestimmt.

Für den ERC Lechbruck und alle anderen Vereine heißt das, dass man auch für die Saison 2024/25 sicher mit der Eishockey-Landesliga planen kann.

Modusänderung

Die Flößer spielen ab dem 12.01.2024 eine erweiterte bzw. verlängerte Hauptrunde mit Hin- und Rückspiel gegen den ESV Burgau, EV Pfronten, ERC Sonthofen und EV Ravensburg. Auch die Teams aus Germering, Reichersbeuern, Forst, Fürstenfeldbruck und Ottobrunn tragen eine entsprechende Einfachrunde aus. Die Punkte aller Partien fließen in die aktuelle Gesamttabelle mit ein:
Im Anschluss an die Hauptrunde folgen dann die PlayOffs um die Bayerische Meisterschaft und den Aufstieg in die Bayernliga, beginnend mit dem Achtelfinale. Dort spielt Platz 1 der Gruppe A gegen Platz 8 der Gruppe B in der Verzahnung. Weitere Paarungen folgend nach dem vorgenannten Schlüssel.

Die Paarungen und das Heimrecht im Viertel- und Halbfinale ergeben sich automatisch aus den Platzierungen der Hauptrunde. Die in der Hauptrunde am besten platzierte Mannschaft spielt gegen die in der Hauptrunde am schlechtesten platzierte Mannschaft. Weitere Paarungen folgend nach dem vorgenannten Schlüssel. Ist die Platzierung gleich, werden die im Achtelfinale/Viertelfinale erreichten Punkte und Tore herangezogen. Ein Weiterkommen mit 2:0 Siegen ist dabei höher zu bewerten, als ein Weiterkommen nach 2:1 Siegen.

Bis einschließlich zum Halbfinale werden die Serien Best-of-3 ausgespielt, das Playoff-Finale im Modus „Best-of-5“.

Der Sieger der Finalserie ist Bayerischer Meister und sportlicher Aufsteiger in die Bayernliga.


7064
Welches Team belegt am Ende der DEL Hauptrunde den letzten Platz in der Tabelle?




Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert