Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Krefeld. (PM Pinguine) Die KEV Pinguine Eishockey GmbH und der Krefelder EV 81 haben sich auf einen neuen Kooperationsvertrag geeinigt und werden auch das... Krefeld: Stammverein und GmbH unterzeichnen neuen Kooperationsvertrag, aber der Topscorer geht

Chad Costello – © Sportfoto-Sale (DR)

Krefeld. (PM Pinguine) Die KEV Pinguine Eishockey GmbH und der Krefelder EV 81 haben sich auf einen neuen Kooperationsvertrag geeinigt und werden auch das vor einem Jahr ins Leben gerufene U23 Projekt fortsetzen.

„Unsere Nachwuchsabteilung ist mit der U17 unter den Top 6 und mit der U20 unter den Top 8 in Deutschland platziert gewesen. Das Oberligateam (U23) rundet die Ausbildungsmöglichkeiten junger Spieler insgesamt ab. Die neue sportliche Ausrichtung bei den Profis, sollte es Nachwuchsspielern zudem erleichtern den Sprung in das DEL-Team zu schaffen“, so die Worte von Roger Nicholas, Geschäftsführer und Sportdirektor der Krefeld Pinguine.

In der abgelaufenen Spielzeit waren vor allem die Leistungen der U-17 hervorzuheben, die in der Meisterrunde bei Saisonabbruch und noch zwei ausstehenden Heimspielen gegen Ingolstadt hinter Mannheim, Köln und Landshut auf Platz vier standen und damit für das Endturnier der Top 4 qualifiziert gewesen wären. Das von Reemt Pyka gecoachte Team hatte sich durch Siege in Mannheim und Berlin in eine ausgezeichnete Ausgangsposition gebracht. „Unsere U23 hebt uns von anderen Standorten ab und ist ein Alleinstellungsmerkmal im deutschen Eishockey. Deshalb konnten wir Talente wie Luca Hauf (2004), Maciej Rutkowski (2002) oder Adam Kiedewicz (2000) auch in Krefeld halten. Ohne das Oberligaprojekt hätten diese Spieler Krefeld voraussichtlich verlassen“, erklärt Elmar Schmitz, Sportvorstand des KEV 81, die Bedeutung des U23-Teams.

„Auch wir befinden uns noch in der Kennenlernphase mit Roger Nicholas als neuem Geschäftsführer und Sportdirektor der Pinguine, können aber auf gute Gespräche und einen interessanten Gedankenaustausch verweisen. Hervorheben möchte ich ausdrücklich, dass die Pinguine uns trotz der Corona-Krise die gleiche finanzielle Unterstützung wie im Vorjahr zukommen lassen. Das ist in diesen Zeiten alles andere als selbstverständlich“, richtet Achim Staudt, 1. Vorsitzender des KEV 81, lobende Worte an die neue Geschäftsleitung der KEV Pinguine Eishockey GmbH.

Kein neues Vertragsangebot für Chad Costello

Die Verantwortlichen der Krefeld Pinguine haben sich entschieden Chad Costello kein neues Vertragsangebot zu unterbreiten. Damit wird der 33 jährige US-Amerikaner die Pinguine nach zwei Jahren wieder verlassen. Insgesamt hat der Außenstürmer 104 DEL-Spiele für Krefeld bestritten und dabei 106 Scorerpunkte (37 Tore und 69 Vorlagen) vorzuweisen. Die Pinguine bedanken sich bei Chad für seinen Einsatz und wünschen ihm, seiner Frau Ashley und den Kindern Cayne, Camden, Avery und Adelyn alles Gute.

2606
Ein Viertel der Spielergehälter soll eingefroren werden. Wie werden wohl die Spieler reagieren?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.