Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Krefeld. (PM Yayla Arena) Krefelds Event-Hotspot wird weiter modernisiert und nutzt Förderprogramme im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums. Stellte die Yayla Arena ihrem... Krefeld: Neues Licht in der Arena

Foto SWH GmbH: v.l.: Stefan Henschel, Inge Klaßen, Fabian Meuser (alle Seidenweberhaus GmbH), Hauke Petersen, Musco Lighting

Krefeld. (PM Yayla Arena) Krefelds Event-Hotspot wird weiter modernisiert und nutzt Förderprogramme im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums.

Stellte die Yayla Arena ihrem Ankermieter, dem Eishockeyteam Krefeld Pinguine, im vergangenen Jahr das neueste Flex-Banden-System zur Verfügung, so sorgt die Multifunktionsarena an der Westparkstraße nun dafür, dass künftig Künstler und Besucher „im besten Licht“ dastehen. Der weltweite Branchenführer im Bereich LED-Sportbeleuchtung, das Unternehmen Musco Lighting aus Oskaloosa, Iowa, stattet die Yayla Arena aktuell mit einer neuen Showlichtanlage sowie einer Spielfeld- und Tribünenbeleuchtung aus.

„Die derzeitige Beleuchtung wurde mit Eröffnung der Arena in Gebrauch genommen. Nach 16 Jahren konnten die überwiegenden Leuchten nicht mehr repariert werden, zudem gab es häufige Fehlermeldungen und es war nicht mehr möglich, Ersatzteile für die Leuchten zu bekommen“, erläutert Hallenmanagerin Inge Klaßen. Hinzu kommt, dass die Deutsche Eishockey Liga (DEL) konkrete Bestimmungen für Lichtstärke vorgibt, auch vor dem Hintergrund der Live-TV-Übertragungen. Die Kosten für die neue Lichtanlage liegen bei
250 000 Euro.

„Das Einsparpotential ist gewaltig“, berichtet Stefan Henschel, Technischer Leiter Gebäudemanagement der Seidenweberhaus GmbH. „„Wir verbrauchen pro Jahr 64 Prozent Energie weniger. Da die Leuchtmittel nicht mehr gewechselt werden müssen, sind es auf zehn Jahre gerechnet sogar 75 Prozent.“

Paul Keusch, Geschäftsführer der Seidenweberhaus GmbH: „Durch das positive Energiemanagement wird das Projekt durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.
Nach Eingang des Zuwendungsbescheides wurden uns Finanzmittel in Höhe von 51 500 Euro bewilligt, so dass wir nun mit allen notwendigen Arbeiten und Aufträgen starten“.

„Wir bieten die Lieferung und Installation aus einer Hand an“, sagt Hauke Petersen, Senior Sales Manager von Musco Lightning. „Unser Paket wird Spieler und Fans mit Energie versorgen und eine unvergesslichere Spielatmosphäre schaffen. Das Show-Light -Paket ermöglicht die Synchronisierung von Lichtern mit Musik für ein erstaunliches Visuelles- und Audioerlebnis.
Rund zwei Wochen benötigten die Techniker, um die ursprüngliche Lichtanlage unter dem Hallendach der Arena auszubauen. 116 Spielfeldleuchten sowie rund 50 „Spots“, die die Zuschauerränge ausleuchteten, wurden abmontiert.

Info: Musco Lighting existiert seit 1976 und gilt heute als Branchenprimus. Kein Wunder also, dass das Unternehmen, welches aus den USA und Deutschland herausoperiert, die führenden Arenen und Stadien der Welt mit seinen Technologien ausrüstete. Dazu zählen beispielsweise das legendäre Wembley Stadion in London, zahlreiche NHL-Arenen sowie die Lanxess Arena in Köln.

„Nationale Klimaschutzinitiative“

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbtaucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

8291
Der führende Viruologe Alexander Kekulé sieht in diesem Jahr nur geringe Chancen für Veranstaltungen vor Zuschauern. Der Eishockeysport ist in allen Ligen abhängig von Zuschauereinnahmen. Glauben Sie an einen Start der Eishockeysaison 20/21 im September?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.