Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Lindau. (EVL) Die Oberliga-Mannschaft der EV Lindau Islanders nimmt Konturen an. Patrick Raaf-Effertz verlängerte nun seinen Vertrag bei den Inselstädtern. „Es freut mich sehr,... „Konnte mit sicherer und kompakter Defensivarbeit überzeugen“ – EV Lindau Islanders verlängern mit Patrick Raaf-Effertz

Patrick Raaf-Effertz – © EVL Media/PR

Lindau. (EVL) Die Oberliga-Mannschaft der EV Lindau Islanders nimmt Konturen an. Patrick Raaf-Effertz verlängerte nun seinen Vertrag bei den Inselstädtern.

„Es freut mich sehr, dass Patrick ein weiteres Jahr bei uns bleiben wird“, sagte Milo Markovic, Sportlicher Leiter der Islanders. Der Verteidiger war im Dezember 2020 zu den Islanders gekommen und hatte in der abgelaufenen Saison 34 Partien (sieben Scorerpunkten) und zwei Pre-Play-Offs-Spiele (1 Tor) für den EVL bestritten. Milo Markovic weiter: „Patrick hat mich mit seinen läuferischen Qualitäten sowie seiner sicheren und kompakten Defensivarbeit überzeugt. Umso schöner war es zu hören, dass Patrick für den EV Lindau brennt, sodass wir uns schnell einig geworden sind.“

Damit stehen bereits sieben Akteure der EV Lindau Islanders für die kommende Saison fest. Vor Raaf-Effertz hatte bereits Verteidiger Raphael Grünholz seinen Vertrag verlängert. Neu verpflichtet wurde in der vergangenen Woche Stürmer Ludwig Danzer, der vom Augsburger EV kommt. Bestehen Vertragsverhältnisse weisen Torwart Matthias Nemec, Verteidiger Fabian Birner, Stürmer Florian Lüsch und Kapitän Andreas Farny auf. Bei der Saisonabschlussfeier am vergangenen Wochenende hatten die EV Lindau Islanders fünf Neuzugänge angekündigt, die aber mit Rücksicht auf die laufenden Play-Offs noch nicht kommuniziert werden können.

Patrick Raaf-Effertz ist in Köln geboren und durchlief dort bis 2012 beim Kölner EC, dem Stammverein der Kölner Haie, alle Nachwuchsteams. Schon 2010 durfte er erstmals Oberligaluft schnuppern, als ihn die Kölner an den Neusser EV verliehen. Eine Spielzeit später waren es schon ein paar mehr Spiele in der Oberliga, welche er im Wechsel zwischen dem DNL-Team des KEC und den Füchsen Duisburg bestreiten durfte. Im weiteren Verlauf der Jahre war der Verteidiger eine komplette Saison von Köln an Duisburg verliehen, ehe er 2013 für ein Jahr zum Königsborner JEC wechselte, im Anschluss folgten dann zwei Spielzeiten für die Moskitos Essen. Vom tiefen Westen der Republik ging es dann in den Osten von Deutschland. Vier Spielzeiten (2016 – 2020) stand Raaf-Effertz für Icefighters Leipzig auf dem Eis.

Dort konnte man sich im Sommer 2020 nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen. Der damals 28-Jährige hielt sich über in Eigenregie fit und überzeugte dann im Probetraining bei den Islanders. Insgesamt bestritt Raaf-Effertz bislang 433 Oberliga-Spiele und sammelte dabei 139 Scorerpunkte.

Kaderstatus 2021 2022 zum 30. März 2022:

Tor: Matthias Nemec

Verteidigung: Fabian Birner, Raphael Grünholz (Vertrag verlängert), Patrick Raaf-Effertz (Vertrag verlängert).

Sturm: Andreas Farny, Florian Lüsch, Ludwig Danzer (Neu: Augsburger EV).

7475
Einigung zwischen DEL und DEL2: In dieser Saison wird es nur einen Absteiger statt zwei geben. Die sportliche Qualifikation des Meisters der DEL2 bleibt unberührt. Wie gefällt Ihnen dieser Kompromiss?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später