Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Köln. (MR) Nach zwei Wochen Training standen an diesem Wochenende für die Domstädter die ersten beiden Testspiele an. Nach dem 4:6 am Donnerstag musste... Kölner Haie verlieren Testspiel-Doppel gegen den SC Bern mit jeweils zwei Toren Unterschied
Verkehr vor Mirko Pantkowski im Haie Tor – © Sportfoto-Sale (DR)

Verkehr vor Mirko Pantkowski im Haie Tor – © Sportfoto-Sale (DR)

Köln. (MR) Nach zwei Wochen Training standen an diesem Wochenende für die Domstädter die ersten beiden Testspiele an. Nach dem 4:6 am Donnerstag musste man sich auch am Samstag dem SC Bern geschlagen geben, diesmal stand am Ende ein 3:5 auf der Uhr.

Dass mit 10 neuen Spielern bezogen auf das heutige Line Up im zweiten Spiel noch längst nicht alles rund läuft, war zu erwarten, und man sah noch sehr viel Sand im Getriebe und viele Abstimmungsfehler. Doch dafür sind ja Testspiele da, dass sich die Reihen finden. Hatten die Haie im ersten Spiel noch zunächst 1:4 hinten gelegen, waren herangekommen und hatten in der Schlussphase noch den 4:4 Ausgleich erzielt, um sich dann doch schließlich 4:6 geschlagen geben zu müssen, sah man heute einen zerfahrenen Startabschnitt mit mehr Spielanteilen für die Gäste aus der Schweiz. Erst im zweiten Durchgang nahm das Spiel Fahrt auf, die Haie gingen zwei Male in Führung. Der 16-fache Schweizer Meister glich beide Male zügig aus, ging durch konsequentes Nachstochern kurz vor der zweiten Sirene in Führung. Den vierten Gegentreffer zu Beginn des Schlussabschnittes konnten die Haie fast postwendend beantworten, doch in diesem schnellen und intensiven Spiel gelang ihnen nicht mehr der Ausgleich. Im Gegenteil – mit einem „Kullerding“ im Gewühl vor Pantkowski stellten die Gäste in ihrem bereits vierten Vorbereitungsspiel auf den Endstand von 3:5.

Erkenntnisse – Ausblick

Obwohl das Powerplay ausbaufähig scheint, konnte das Team von Uwe Krupp zwei der drei Überzahlsituationen nutzen. Auch in Unterzahl gab es von der Ausbeute her wenig auszusetzen, musste man doch aus fünf Situationen nur einen Treffer hinnehmen. Für die Haie steht das nächste Testspiel am Freitag, 26.8. an, zu Gast sind dann die Adler aus Mannheim, erneut im Trainingszentrum der Haie.

Es spielten (damit man sich schon einmal an die neuen Teammitglieder gewöhnt hier auch für’s Testspiel):

KEC – 30 Mirko Pantkowski – 91 Moritz Müller, 77 Alex Roach – 9 Maximilian Kammerer, 21 Mark Olver, 13 Nick Baptiste; 57 Brady Austin, 17 Jan-Luca Sennhenn – 5 Robin van Calster, 24 Zach Sill, 50 Alexander Oblinger; 67 Stanislav Dietz, 33 Yannick Hänggi – 16 Jason Bast, 15 Louis-Marc Aubry, 36 Andreas Thuresson; 18 Ryan Stanton, 7 Nick Bailen – 55 Carter Proft, 26 David McIntyre, 39 Landon Ferraro

SCB – 30 Philip Wüthrich – 68 Eric Gelinas, 58 Romain Loeffel – 86 Joel Vermin, 15 Oscar Lindberg, 21 Simon Moser; 27 Cody Goloubef, 14 Colin Gerber – 88 Christopher DiDomenico, 98 Benjamin Baumgartner, 79 Thierry Bader; 44 Jesse Zgraggen, 56 Christian Pinana – 83 Jamie Schaub, 13 Noah Fuss, 19 Ronny Dähler; 9 Mike Henauer – 81 Gregory Weber, 20 Santiago Näf, 25 Vincent Reiser

Die Tor erzielten:
1:0 (23:14) Bailen PP1
1:1 (24:45) Loeffel (Lindberg, DiDomenico) PP1
2:1 (25:11) Dietz (Aubry, Baptiste)
2:2 (30:36) Lindberg (Loeffel)
2:3 (39:36) Bader
2:4 (42:04) Goloubef (Näf)
3:4 (42:44) Thuresson (Aubry) PP1
3:5 (53:20) Vermin

Zuschauer: 500

Stimmen zum Spiel von Mirko Pantkowski und Nick Bailen




Michaela-Ross

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später