Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Mannheim. (PM Adler) Blau, Weiß und Dunkelblau – das sind die Grundfarben der neuen Arbeitskleidung der Adler Mannheim. Das Heim- und Auswärtstrikot mit all... Klassisch und traditionsbewusst: So sehen die neuen Trikots der Adler Mannheim aus

© Adler Mannheim Media/PR

Mannheim. (PM Adler) Blau, Weiß und Dunkelblau – das sind die Grundfarben der neuen Arbeitskleidung der Adler Mannheim.

Das Heim- und Auswärtstrikot mit all seinen Details besticht erneut durch sein klassisches Design, während das in dunklem Blau gehaltene Alternativtrikot eine Hommage an den MERC darstellt, der am 19. Mai 2023 sein 85-jähriges Bestehen feiert.

Wie in den vergangenen Jahren finden sich jeweils im Nackenbereich der drei Varianten der Schriftzug „Für Mannheim“ sowie die sieben Sterne wieder, die für die errungenen Titel in der PENNY DEL stehen. Ein neues Element auf dem rechten Ärmel unterhalb der Nummer ist der Friedrichspark-Patch, der an die altehrwürdige Heimspielstätte erinnert.

Mit dem blauen Heim- und dem weißen Auswärtstrikot bleiben die Adler auch in der am 16. September beginnenden PENNY DEL-Saison ihren Farben treu. Als zentrales Element sticht auf beiden Versionen das große Adler-Logo ins Auge, das durch eine aus „Bändern“ aufgebaute und in Clubfarben designte Schärpe getragen wird. Nach oben hin bleiben diese „Bänder“ auf der Heimvariante in changierendem Blau sowie auf der Auswärtsversion in changierendem Hellblau-Weiß und verleihen den Trikots eine gewisse Dynamik.

Alternativtrikot im Retro-Look

Während der untere Teil des Heimtrikots in Rot gehalten ist, kommt der untere Bereich des Auswärtstrikots in Blau daher. Die Schriftzüge „MERC“ und „MANNHEIM“ sowie die Zahl „1938“ erscheinen dabei auf beiden Jerseys dezent aus dem Untergrund. Auffallend auf der neuen Spielkleidung sind die überarbeiteten Spielernummern, die durch einen stilisierten Schatten eine zusätzliche Tiefe erhalten haben. Das Adler-Logo wurde derweil klein und anders als in den Jahren zuvor als Ganzes eingesetzt.

Einen schönen Kontrast zur Heim- und Auswärtsvariante stellt das diesjährige Alternativtrikot dar. Auf dem dunkelblauen Jersey prangt auf der Vorderseite ein für das 85-jährige Jubiläum des Clubs abgewandeltes MERC-Logo aus früheren Zeiten, das sich auch jeweils in der Kragenspitze des Heim- und Auswärtstrikots wiederfindet. Rote und weiße Schmuckelemente, ein Schnürkragen und unifarbene Sponsorenlogos runden den Retro-Stil des Ausweichtrikots ab. Die Spielernummern hingegen sind grafisch reduziert und entsprechen denen der vergangenen Spielzeiten.

Trikot-Partner bleiben gleich

„Unsere Trikots verbinden in dieser Saison die Tradition mit der Moderne wie selten zuvor. Dafür ist selbstredend das 85-jährige Bestehen unseres Stammvereins im kommenden Mai hauptverantwortlich. Daneben trägt der Friedrichspark-Patch einen erheblichen Anteil dazu bei, dass wir unsere Wurzeln nicht vergessen. Natürlich sind auch in diesem Jahr die Mannheimer Stadtfarben die dominierenden auf unseren Jerseys. Ganz besonders stolz sind wir darüber hinaus, dass wir alle Trikotpartner auch in der kommenden Saison auf unserem Trikot sehen“, äußert sich Adler-Geschäftsführer Matthias Binder zu den neuen Outfits.

Mit der SAP SE, der MVV, der INTER Versicherungsgruppe, ProMinent, der VR Bank Rhein-Neckar, der Volksbank Kraichgau, Radio Regenbogen, der Stadt Mannheim, der pfenning logistics group sowie den Ausrüstungspartnern Owayo und Bauer finden sich unterdessen alle Trikotpartner wieder, die auch in der vergangenen Saison auf der Arbeitskleidung des siebenfachen PENNY DEL-Meisters vertreten waren.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später