Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Dortmund. PM Eisadler) Gut 80 Tage sind seit dem letzten Spiel der Eisadler Dortmund vergangen, die gleiche Zeitspanne gilt es nun zu überbrücken bevor... Kevin Trapp bleibt bei den Eisadlern!

Dortmund. PM Eisadler) Gut 80 Tage sind seit dem letzten Spiel der Eisadler Dortmund vergangen, die gleiche Zeitspanne gilt es nun zu überbrücken bevor Trainer Ralf Hoja (voraussichtlich) Ende August sein Team zum ersten Training auf (fremdem) Eis begrüßen kann.

Der Spielplan für die Regionalliga NRW Saison 2024/25 ist in Arbeit, der Rahmen für die Trainingszeiten in der Vorbereitung ist gesteckt und auch auf interessante Vorbereitungsspiele kann man sich an der Strobelallee schon einmal freuen.

Auch in der Kaderplanung kann man in etwa von Halbzeit sprechen. Zu den bisher bereits veröffentlichten 10 Spielern kann nun mit Kevin Trapp ein weiterer Stürmer verkündet werden. Der 26-Jährige wechselte im letzten Sommer vom Hammer Maxipark an die Dortmunder Strobelallee und gehörte in der abgelaufenen Spielzeit zu den drei Spielern, die alle 34 Pflichtspiele der Eisadler bestritten haben.

Zur Vertragsverlängerung vom Mann mit der „41“ äußert sich der sportliche Leiter Matthias Potthoff wie folgt: „Kevin war nach seinem Wechsel aus der Oberliga ein verlässlicher Scorer und soll auch in der kommenden Saison eine Führungsposition im Kader einnehmen. Wir behalten mit ihm einen sehr wichtigen, mit Erfahrung aus der Oberliga ausgestatteten Außenstürmer.“

Und natürlich gibt es auch ein Statement von Kevin Trapp: „Ich freue mich auch nächste Saison Teil der Eisadler zu sein, denn ich habe mich hier seit meinem Wechsel von den Eisbären auf Anhieb sehr wohl gefühlt. Ich hoffe der Zuschauerzuspruch steigt noch weiter an. Wir haben hier eine geile Truppe und konnten uns leider noch nicht vollständig belohnen. Ich möchte dabei helfen, dieses Ziel in der Zukunft zu erreichen und mit euch Fans einen krönenden Abschluss zu feiern!“




824
Bremerhaven hat mit Alexander Sulzer den Nachfolger für den abgewanderten Headcoach Thomas Popiesch gefunden. Kann Alexander Sulzer an die Erfolge der vergangenen Jahre anknüpfen?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert