Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Frankfurt. (PM Löwen) Der stabile Offensiv-Verteidiger Kevin Maginot hat in Frankfurt für eine weitere Saison unterschrieben. Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: „Wir freuen uns sehr, dass... Kevin Maginot verteidigt weiter für die Löwen

Kevin Maginot – © by Sportfoto-Sale (DR)

Frankfurt. (PM Löwen) Der stabile Offensiv-Verteidiger Kevin Maginot hat in Frankfurt für eine weitere Saison unterschrieben.

Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: „Wir freuen uns sehr, dass Kevin bei uns bleibt und mit uns gemeinsam die Chance hat sich in der DEL zu beweisen. Kevin ist die letzten Jahre einen langen Weg in der DEL2 gegangen, um sich weiterzuentwickeln und irgendwann nochmal die Chance zu bekommen DEL zu spielen. Jetzt ist die Chance gekommen und ich bin mir sicher, Kevin wird über den Sommer sehr hart arbeiten, 100% vorbereitet sein und die Chance dann gemeinsam mit uns nutzen sich in der DEL zu etablieren.“

Kevin Maginot: „Ich bin sehr froh, dass wir endlich unser Ziel – den Aufstieg in die DEL – in der letzten Saison erreichen konnten. Umso mehr freut es mich, diesen Schritt in der kommenden Saison mitgehen zu dürfen. Ich bin bereit und freue mich auf die neue Herausforderung in der DEL!“

Als gebürtiger Mannheimer kommt Kevin Maginot (27) ursprünglich aus dem Jugendbereich des MERC. Neben fünf Einsätzen in der Champions Hockey League, stehen bisher 22 DEL-Einsätze, 458 Zweitliga-Spiele und zwei DEL2-Meistertitel in seiner Vita. Den ersten Schritt im Profieishockey machte er 2014, als Mannheimer Leihgabe an die Heilbronner Falken (DEL2). In den Folgejahren bekam er etwas DEL-Eiszeit bei den Adlern Mannheim, spielte aber überwiegend – mit einer Förderlizenz ausgestattet – für die Kassel Huskies (DEL2). 2018/2019 stand der großgewachsene Verteidiger erstmals im Frankfurter Aufgebot, kehrte anschließend aber für zwei Saisons wieder nach Baden-Württemberg zu den Heilbronner Falken zurück. In der abgelaufenen Saison war der Offensiv-Verteidiger erneut Teil des Löwen-Rudels. Neben seiner soliden Abwehrarbeit trug der Linksschütze in 62 Spielen insgesamt 43 Scorer-Punkte (12 Tore / 31 Assists) zur Meisterschaft bei. Ein Beispiel für seine Scorerqualität war das erste DEL2-Finalspiel gegen Ravensburg, in dem er mit einem Doppelschlag im ersten Drittel den Weg für einen deutlichen Löwen-Sieg ebnete.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später