Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Hamm. (PM) Die Kenston Unternehmensgruppe setzt den durch die im Juli 2013 erfolgte Gewinnung von Uwe Krupp, Trainer der Kölner Haie und ehemaliger Eishockey-Bundestrainer,...

Hammer EisbärenHamm. (PM) Die Kenston Unternehmensgruppe setzt den durch die im Juli 2013 erfolgte Gewinnung von Uwe Krupp, Trainer der Kölner Haie und ehemaliger Eishockey-Bundestrainer, eingeschlagenen Weg der Sportförderung konsequent fort. Über die Konzernunternehmung KENSTON Sport GmbH übernimmt Kenston mit sofortiger Wirkung den Spielbetrieb der 1. Eishockey-Seniorenmannschaft der Hammer Eisbären. Die praktische Umsetzung erfolgt über die eigens gegründete EB Spielbetriebs GmbH, eine 100%ige Tochter der Kenston Sport GmbH.

Die Zielsetzung von Kenston durch den Einstieg bei den Hammer Eisbären ist hierbei mehrschichtig. So steht die Sicherstellung einer langfristigen Existenzsicherung des Vereins genauso im Fokus wie die Ausweitung des Sponsoringbudgets. Dementsprechend stehen an dieser Stelle folgende Aufgabenfelder im Mittelpunkt: Akquisition von Sponsoren und Kooperationspartnern bzw. Unternehmenskooperationen, einhergehende intensive Kundenbetreuung und Kundenbindung sowie die Generierung von größerer medialer Präsenz.

Zentraler Bestandteil der Aktivitäten der KENSTON Unternehmensgruppe bei den Hammer Eisbären ist die Besetzung der Position des Cheftrainers. Diesbezüglich konnte mit Ralf Hoja einer der renommiertesten deutschsprachigen Eishockeytrainer verpflichtet werden. Ralf Hoja, der auch als sportlicher Leiter der Hammer Eisbären fungieren wird, ist ehemaliger Eishockeyprofi und vormaliger Cheftrainer des Krefelder DNL-Teams. Zudem ist er aktuell auch als Jugendbundestrainer beim Deutschen Eishockey-Bund tätig.

Gerade deshalb stehen KENSTON und Ralf Hoja auch für eine enge Verzahnung des Stammvereins der Hammer Eisbären, der Lippe-Hockey-Hamm Nachwuchsförderung e. V., mit der Seniorenabteilung der Eisbären. Durch die Schaffung professioneller und partnerschaftlicher Strukturen, werden Jugend- und Seniorenabteilung Hand in Hand zusammenarbeiten und das Event „Eishockey in Hamm“ auf eine neue Ebene heben.

Die Hammer Eisbären sind seit den 90er Jahren aus dem Sportgeschehen der Stadt Hamm nicht mehr wegzudenken. Mehr als 1.000 Zuschauer sahen sich ab der Saison 94/95 regelmäßig die Partien „ihrer“ Eisbären in der Maximilian Eissporthalle an. Unter dem Dach des ASV Hamm spielte die Mannschaft mit einem Jahr Intermezzo in der 2. Liga in der zweithöchsten Spielklasse, der 1. Liga Nord. Heute agiert als Stammverein der Hammer Eisbären der Lippe-Hockey-Hamm Nachwuchsförderung e. V. (LHH). Seit 2007/2008 spielt Lippe Hockey Hamm in der höchsten Amateurklasse, der heutigen Oberliga West.

Die in diesem Zusammenhang ebenfalls bestehende Partnerschaft zwischen der Kenston Unternehmensgruppe und den Kölner Haien wird vor allem durch den Haie-Trainer Uwe Krupp getragen. Krupp, der zu den herausragenden Persönlichkeiten des deutschen und internationalen Sportgeschehens zählt, ist neben seiner Tätigkeit für die Kölner Haie Medienbotschafter der Kenston Unternehmensgruppe und unterstützt Kenston als „Gesicht in der Öffentlichkeit“ bei der Markenpositionierung, bei der Förderung von sozialen Projekten sowie im Rahmen der Sportförderung.

Geschäftsführer der Kenston Sport GmbH sind die Leiter der Kenston Unternehmensgruppe, Sebastian Uckermann und Peter Hartl, sowie die Leiterin Marketing und Organisation der KENSTON Unternehmensgruppe, Frau Barbara Oeking. Geschäftsführer der EB Spielbetriebs GmbH sind ebenfalls Frau Oeking sowie Herr Patrick Drees, Leiter Administration der KENSTON Unternehmensgruppe.

Sebastian Uckermann, Leiter der Kenston Unternehmensgruppe, zum Einstieg bei den Hammer Eisbären:
„Wir sehen in den Eisbären ein langfristiges Projekt und wollen den Eishockey-Standort Hamm entsprechend nachhaltig sichern. Gerade durch unsere seit längerem bestehenden Aktivitäten bei den Kölner Haien und den Füchsen Duisburg ergeben sich für die Hammer Eisbären in diesem Zusammenhang ganz neue Perspektiven. Auch sind wir sehr glücklich, dass wir mit Ralf Hoja einen extrem integren und fachlich versierten Cheftrainer für die Eisbären verpflichten konnten, um auch hiermit einen Aufbruch zu neuen Ufern dokumentieren zu können. Elementarer Bestandteil unseres Wirkens in Hamm ist auch das Thema Jugend. Mit unserem Cheftrainer Ralf Hoja werden wir den Stammverein extrem unterstützen, um auch an dieser Stelle die Attraktivität des Eishockey-Standorts Hamm zu steigern. Daher ist es wichtig, dass unsere Zusammenarbeit mit dem Stammverein auf Augenhöhe stattfindet und wir gemeinsam im Außenauftritt aus einem Guss agieren.“

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später