Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Iserlohn. (PM Roosters / EM) Die Iserlohn Roosters verabschieden sich von Stürmer Cedric Schiemenz, der keinen neuen Vertrag am Seilersee erhalten wird. Schiemenz war... Kein neuer Vertrag am Seilersee: Cedric Schiemenz schließt sich den Löwen Frankfurt an

Cedric Schiemenz – © Sportfoto-Sale (JB)

Iserlohn. (PM Roosters / EM) Die Iserlohn Roosters verabschieden sich von Stürmer Cedric Schiemenz, der keinen neuen Vertrag am Seilersee erhalten wird.

Schiemenz war vor der vergangenen Saison aus Düsseldorf zu den Roosters gewechselt und kam in allen 52 Saisonspielen zum Einsatz (18 Punkte).

„Cedric war sicherlich ein Gesicht unserer Aufholjagd in der zweiten Saisonhälfte. Wir danken ihm für seinen Einsatz und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft“, sagt Roosters-Kadermitplaner Axel Müffeler.

Zugleich vermelden die Löwen Frankfurt den Transfer von Cedric Schiemenz zu den Löwen.

Cedric Schiemenz ergänzt den Löwen-Sturm

Frankfurt. (PM Löwen) Cedric Schiemenz hat einen Zwei-Jahres-Vertrag bei den Löwen Frankfurt unterschrieben. Der 25-Jährige kommt von den Iserlohn Roosters und wird den Sturm der Löwen verstärken.

Der gebürtige Berliner punktet mit der Erfahrung aus 226 DEL-Spielen in Iserlohn, Düsseldorf, Schwenningen und Berlin nach Frankfurt. Anfang des Jahres war Schiemenz Teil des DEB-Perspektiv-Teams. Zu Beginn seiner Laufbahn wurde er von den Kitchener Rangers in der OHL gedraftet. Insgesamt kam er in Kanada auf 81 Spiele, ehe er sich in Deutschland etablierte.

Cedric Schiemenz sagt zu seinem Wechsel nach Frankfurt: „Ich habe mich für die Löwen Frankfurt entschieden, weil mich das Gespräch mit Daniel Heinrizi sofort überzeugt hat. Seine Pläne für mich und für die gesamte Mannschaft haben mir direkt gefallen. Ich freue mich sehr darauf, mindestens zwei Jahre für die Löwen zu spielen und hier etwas aufzubauen. Persönlich habe ich letzte Saison einen guten Schritt nach vorne gemacht und erwarte von mir, meine Leistung nochmal auf ein neues Level zu heben. Ich denke, dass Frankfurt dafür die perfekte Adresse ist. Und mit unserem Kader können wir bestimmt den einen oder anderen überraschen.“

Sportdirektor Daniel Heinrizi: „Cedric ist ein offensiv ausgerichteter Stürmer, der in der vergangenen Saison gezeigt hat, welches Potenzial in ihm steckt. Wir erwarten von ihm nun, mehr Verantwortung zu übernehmen. Er ist ein starker Skater und sieht Freiräume für seine Mitspieler, um diese in Aktion zu setzen. Nicht umsonst wurde er mit der Nominierung für den Perspektivkader der Nationalmannschaft belohnt. Wir freuen uns, ihn in den nächsten beiden Jahren bei uns im Löwen-Rudel zu haben.“

Die Karriere von Cedric Schiemenz in Zahlen





2923
Update in der Auf- und Abstiegsregelung zwischen DEL und DEL2: Die Mindestkapazität bei den Arenen entfällt, die Punkte beim Stadionindex wurden neu definiert und der Aufstieg ist ab sofort für mehr DEL2-Standorte möglich. Ist die Neureglung gut?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert