Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Bozen. (PM HCB) Leichtes Spiel für den HCB Südtirol Alperia im Merkur Eisstadion gegen stark dezimierte Moser Medical Graz99ers, die mit sieben Toren noch... Kantersieg von Bozen in Graz und Qualifikation für die Playoff

Dustin Gazley – © HCB; Vanna Antonello

Bozen. (PM HCB) Leichtes Spiel für den HCB Südtirol Alperia im Merkur Eisstadion gegen stark dezimierte Moser Medical Graz99ers, die mit sieben Toren noch gut bedient waren, während Vallini im Bozner Kasten nur einmal im Schlussabschnitt entscheidend eingreifen musste und ein Shutout feierte.

Frank & Co. haben den vierten Tabellenplatz konsolidiert und das Ticket für die Playoff mathematisch in der Tasche.

Das Match. Coach Glen Hanlon gönnte Goalie Harvey eine Ruhepause, seinen Platz nahm Vallini ein, als Backup fungierte Marco Felicetti vom Farmtean Fassa Falcons, in der Verteidigung gab es das Debüt von Andreas Söderberg, auch Brunner war nicht dabei (Turnover).

Drückende Überlegenheit der Weißroten gegen eine Grazer Rumpfmannschaft, bei denen einige junge Spielern zum Einsatz kamen. Bozen übernahm sofort das Geschehen auf dem Eis und schoss Wieser sofort warm. Es dauerte allerdings bis zur neunten Minute für die Führung der Gäste: Halmo schickte Gazley mit einem Lochpass auf die Reise, dieser tanzte den Grazer Goalie elegant aus und netzte ein. Das zweite Tor der Weißroten war ein Spiegelbild des ersten, diesmal war es Frigo, der Miceli in den Lauf spielte, dieser ließ Wieser mit einem Haken aussteigen. In der letzten Minute des Stardrittels vollendete Mantenuto mit einem Onetimer eine fliegende Kombination mit Halmo und Ford. Vallini im Kasten der Talferstädter wurde kein einziges Mal gefordert.

Auch im zweiten Drittel bot sich dasselbe Bild, das muntere Scheibenschießen der Foxes ging weiter. Aus einer Vielzahl von Chancen schauten gerade einmal zwei Treffer heraus, während Vallini auch diesmal arbeitslos war. Das erste Tor gleich nach Wiederbeginn erzielte Kapitän Frank, der eine Puckstafette zwischen Valentine und Thomas mit einer Volleyabnahme aus dem Slot abschloss. Der zweite gelang Parlett kurz vor der zweiten Pause im Powerplay mit einem Onetimer aus dem Bullykreis nach Zuspiel von Miceli, dazwischen traf Thomas aus nächster Nähe nur die Stange.
Der Schlussabschnitt war nur mehr ein Herunterspulen der restlichen 20 Minuten, die Gäste langten dabei noch zweimal zu: in der Anfangsminute patzte Wieser hinter seinem Tor, Thomas schnappte sich die Scheibe und legte für Frank auf, der in den leeren Kasten einschob, in der Schlussminute erzielte auch Mantenuto seinen zweiten Treffer: nach Zuspiel von Frigo gab er dem gegnerischen Goalie mit einem Haken zum siebten Mal das Nachsehen.

Am Freitag, 23. Februar, mit Spielbeginn um 19:15 Uhr beenden die Weißroten die Regular Season in der Sparkasse Arena mit der Begegnung gegen Tabellenführer EC KAC. Die Tickets für das Match sind online auf https://ticket.midaticket.it/hcb/Events erhältlich, der Vorverkauf an den Stadionkassen findet am Donnerstag von 16:00 bis 18:30, Freitag von 13:00 bis 14:30 und ab 17:15 Uhr statt.

Moser Medical Graz99ers – HCB Südtirol Alperia 0:7 (0:3 – 0:2 – 0:2)
Die Tore: 09:26 Dustin Gazley (0:1) – 12:14 Angelo Miceli (0:2) – 19:20 Daniel Mantenuto (0:3) – 20:42 Daniel Frank (0:4) – 37:49 PP1 Blake Parlett (0:5) – 40:18 Daniel Frank (0:6) – 59:25 Daniel Mantenuto (0:7)
Schiedsrichter: Hronsky/Seewald – Durmis/Konc
PIM: 10:0
Torschüsse: 9:40
Zuschauer: 1234





4200
Bei Sprade-TV werden die Spiele der DEL2, aus den Oberligen Nord -und Süd, sowie ausgewählte Spiele der Bayernliga und Regionalliga live übertragen. Wie beurteilen Sie die Übertragungen von Sprade-TV nach Schulnoten?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert