Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Ulm. (PM Devils) Nächstes Kaderupdate bei den Devils: die Vertragsverlängerung mit Florian Döring ist unter Dach und Fach. So geht der 25-jährige Stürmer, der... Kader-News Devils Ulm

Ulm. (PM Devils) Nächstes Kaderupdate bei den Devils: die Vertragsverlängerung mit Florian Döring ist unter Dach und Fach.

So geht der 25-jährige Stürmer, der zur Saison 2018/19 erstmals im Devils-Dress auflief, in seine fünfte Saison in Neu-Ulm.
Bedingt durch ein Auslandssemester in Schweden stieß Döring erst im Dezember des vergangenen Jahres zurück zum Team – und setzte umgehend Akzente:
mit seiner Schnelligkeit, Durchschlagskraft und seinem Willen bereicherte er den Kader unbestritten und trug nach Rückzug Martin Jainz‘ aus dem Aktivenbereich sogar das „C“ auf der Brust.

Daran erinnert sich auch Geschäftsführer Patrick Meißner genau : „Nach seiner Rückkehr war er direkt eine Bereicherung fürs Team und ging immer vorne weg. Nicht nur sein Spiel ist reifer geworden, sondern auch er als Typ. Die Entscheidung, dass er das Kapitänsamt vom alten „Captain“ übertragen bekommen hat, ist die Schlussfolgerung daraus. Wir sind glücklich und stolz Ihn ein weiteres Jahr im Team zu haben.“

Weitere Verlängerung fixiert:
auch Jonathan Schalk bleibt ein Devil

Mit Jonathan Schalk gibt ein weiterer Verteidiger seine Zusage für kommende Saison und läuft 22/23 weiter für die Devils auf.
Damit ist eine weitere Personalentscheidung für die Devils-Abwehr mit dem 24-Jährigen mit Memminger Wurzeln besetzt.

Dieser konnte bereits einige Jahre Erfahrungswerte in Neu-Ulm sammeln: so hat sich Schalk von einstigen „Youngster“ im Team mit seiner Vielseitigkeit und seiner professionellen Einstellung zum festen Kader-Bestandteil der Devils weiter entwickelt.

„Ich freue mich sehr, dass Jonathan weiter das Devils-Trikot trägt!“ sagt Geschäftsführer Patrick Meißner.
„Er hat in der vergangenen Saison einen enormen Sprung gemacht und sich zu einem absolut stabilen Verteidiger entwickelt. Mit seinen 24 Jahren erhoffen wir uns und arbeiten gemeinsam daran, dass seine Formkurve auch in der kommenden, damit bereits fünften Saison bei uns weiter nach oben zeigen wird!“

Verlängert: auch Mikulic weiterhin im Devils-Aufgebot

Für die neue Saison ist im Devils-Sturm eine weitere Personalie fixiert: so wird Jonas Mikulic auch in 2022/23 für die Neu-Ulmer Devils auflaufen.

Der zur vergangenen Saison verpflichtete gebürtige 24-jährige war vom EV Ravensburg an die Donau gewechselt und für seine Technik gelobt worden. Darüber hinaus sieht die Vereinsführung viel Potential im noch jungen Spieler.

So fasst Geschäftsführer Patrick Meißner zusammen: „Mit Jonas haben wir letzte Saison einen technisch sehr gut ausgebildeten Stürmer dazu bekommen. Auch er hat seine Offensivqualitäten unter Beweis gestellt. Ich bin definitiv überzeugt davon, dass Jonas auch in der kommenden Saison noch einmal eine Schippe drauf legen kann und wird.“

Nachwuchs-Power: Eigengewächs Joona Schneider rückt in den Devils-Kader auf!

Aus dem ehemaligen U12-Team der Young Devils Ulm/Neu-Ulm in den Kader der Devils-Seniorenmannschaft – über diesen großen Entwicklungsschritt darf sich der erst 16-jährige Joona Schneider freuen.

Das Ulmer Eishockeytalent erlernte das Spiel in Neu-Ulm und war bis zur U15 stets für den VfE Ulm/Neu-Ulm auf dem Eis gestanden.
Zuletzt in der U17 des ESV Kaufbeuren aktiv, erhält der junge Stürmer nun von den Vereinsverantwortlichen zur Saison 2022/23 die Gelegenheit, bei den Devils weiter zu wachsen und nächste wichtige Hürden zu nehmen.

So freut sich Headcoach Martin Jainz über die Möglichkeit, dem jungen Eigengewächs weitere Türen zu öffnen:
„Joona ist ein sehr ehrgeiziger, talentierter Junge, der sich mit hoher Leistungsbereitschaft Einsatzzeiten erarbeiten will – und ich will ihm gern die Plattform geben.
Er ist das perfekte Beispiel unserer tollen Jugendarbeit der letzten Jahre im Verein. Wir wollen jungen Spielern aus der Region eine echte Perspektive bieten – und das heißt: wer gewillt ist, Gas zu geben und sich zu entwickeln wird auch bei den Devils seine Chance bekommen, sich zu empfehlen!
So wie sich Joona bisher im Sommertraining präsentiert, begeistert mich. Er ist topfit und sehr lernbegierig, daher möchte ich mit ihm gern den nächsten Entwicklungsschritt gehen und ihm den ein oder anderen Bayernliga-Einsatz ermöglichen!“

Goalies fix: Güßbacher und Sommer komplettieren Torhüter-Trio der Devils

Das Torhüter-Team der Devils zur neuen Saison steht fest: neben Neuzugang David Heckenberger vom Oberligisten Lindau Islanders werden 2022/23 auch Maximilian Güßbacher und Benedikt Sommer das Devils-Tor sauber halten und mit Ihren Vertragsverlängerungen den Kader weiter ergänzen!

Der 25-jährige Güßbacher geht in seine bereits fünfte Saison bei den Devils – er war 2018 von den Riverkings aus Landsberg nach Neu-Ulm gewechselt und stand bereits in 88 Einsätzen mit seinen Neu-Ulmer Teamkollegen auf dem Eis.

Auch „Bene“ Sommer wird weiter das Vertrauen der Vereinsführung ausgesprochen. Das Ulmer Goalie-Talent erlernte das Spiel bei den eigenen Young Devils Ulm/Neu-Ulm, spielte zwischenzeitlich in der DNL mit Schwenningen und kehrte, nach Station in Ravensburg, erst vergangene Saison zu seinem Heimatverein zurück.

Geschäftsführer Patrick Meißner ist sehr glücklich mit der Lösung: „Mit Max (25 J.) David (24 J.) und Bene (21 J.) haben wir ein starkes Trio und eine junge Konstellation, die über die nächsten Jahre Bestand haben kann!
Max geht in seine fünfte Saison mit uns und hatte maßgeblichen Anteil am Aufstieg in die Bayernliga. Bene ist extrem fleißig und arbeitet hart in jedem Training. Sollten alle drei fit sein, hat Trainer Martin Jainz die Qual der Wahl!“

Seinen Abschied aus dem aktiven Goalie-Gespann gibt hingegen Torhüter Martin Niemz, der in den vergangenen drei Saisons das Devils-Tor mit sauber hielt und schon 2002 eine Station beim Vorgänger-Verein EC Atlantis inne hatte.

Dennoch gibt es auch mit Ihm ein Wiedersehen: so wird er den Devils in neuer Funktion erhalten bleiben und künftig als Assistent Coach der Devils-Goalies seinen Teil zum sportlichen Erfolg beitragen.
„Mit dem erfahrenen Martin an unserer Seite bauen wir unser Trainerteam perfekt weiter aus! Gerade auch, weil im Teamtraining das Torhüterspiel zu wenig Aufmerksamkeit erhält, wollen wir hier mit Ihm dagegensteuern und uns weiter entwickeln“, so Meißner.

Wunschspieler verpflichtet: Simon Klingler neu in den Reihen der Devils!

Ein Routinier wechselt an die Donau:
Simon Klingler wird künftig seine Qualitäten in der Bayernliga einbringen und den Kader der Devils zur neuen Saison verstärken.

Die Freude bei den Vereinsverantwortlichen ist groß: der 27-jährige gebürtige Ravensburger bestätigt nun, nach Stationen wie den Ravensburger Towerstars, dem EV Füssen und der Islanders aus Lindau, nach über sechs Jahren des Oberliga-Eishockeys seinen Wechsel zu den Devils nach Neu-Ulm.
Allein aus seiner Lindauer Zeit hat Klingler eine beeindruckende Statistik mit im Gepäck: 285 Einsätze, 196 Scorerpunkte, Assistant Captains-Amt und viel Erfahrung aus den Verzahnungsrunden aus Playoff-OberligaSüd-Zeiten können sich sehen lassen.

Mit der Zusage des wandelbaren Spielers – eigentlich gelernter Stürmer, jedoch die letzten Spielzeiten auch sehr erfolgreich in der Verteidigung eingesetzt – ist für Headcoach Martin Jainz eine absolute Wunschverpflichtung Realität geworden:
„Simon für uns gewonnen zu haben, ist eine top Sache! Mit seiner Statur, seinem verantwortungsbewussten Auftreten, seiner kontrollierten Scheibenführung und den vielen Jahren an DEL2- und Oberliga-Erfahrung wird er unsere Mannschaft perfekt verstärken und sicher in eine Führungsrolle schlüpfen.
Ich selbst habe zu meinen aktiven Zeiten oft gegen ihn antreten dürfen und bin mir absolut sicher, dass wir stolz sein können, Ihn in unseren Reihen zu haben!“

Weitere Devils-Verlängerung: Johannes Scheitle bleibt und stellt sich weiteren Aufgaben

Eine weitere Vertragsverlängerung bei den Devils freut auch die Jugend: auch Johannes Scheitle bleibt 2022/23 im Kader der Devils – und bringt sich zudem bei den Young Devils Ulm/Neu-Ulms als Nachwuchstrainer ein.

Der 27-jährige Stürmer, der von den Wölfen Bad Wörishofens nach Neu-Ulm gewechselt war, erhöht zur zweiten Saison sein Engagement im Verein.

Das freut natürlich auch die Vereinsverantwortlichen, wie Patrick Meißner:
„Durch sein Studium in Ulm kam Jo in der vergangenen Saison zu den Devils. Zwei längere Verletzungspausen warfen in leider immer wieder zurück.
Zur Abstiegsrunde war er aber fit und konnte seinen Teil zum positiven Saisonende beitragen. Ich freue mich über seinen Verbleib, seine Bereitschaft sich in der Jugendarbeit ein zu bringen und wünsche Ihm eine verletzungsfreie Saison.“

Neuzugang bei den Devils: Jan Müller ergänzt den Kader

Mit Jan Müller sucht ein weiterer junger Verteidiger in Neu-Ulm seine Chance, sich im Seniorenbereich zu beweisen.

Der 20-Jährige, der in Troisdorf geboren wurde, durchlief die Nachwuchsschule des Kölner EC und der Duisburger Füchse, ehe es Ihn nach Bayern verschlug. Zuletzt in den U20-Mannschaften des EC Peiting und dem SC Riessersee auf dem Eis, konnte er im Garmischer Seniorenbereich bereits erste Oberliga-Luft schnuppern.

Entsprechend gern geben ihm die Neu-Ulmer Verantwortlichen die Chance, bei den Devils Fuß zu fassen.
So sagt Headcoach Martin Jainz: „Jan ist an uns herangetreten, bei uns den Sprung in den Seniorenbereich zu wagen und sich für Einsätze in der Bayernliga zu empfehlen. Durch seinen Umzug in die Region kam der Kontakt zustande.
Von seinem ehemaligen Trainer – und in Ulm ja bestens bekannten – „Toni“ Raubal haben wir sehr positives Feedback erhalten: jung und sehr ehrgeizig. Deswegen wollen wir ihm gerne die Chance geben sich zu zeigen, um sich zu empfehlen.“

10215
Wer war für Sie der wertvollste Nationalspieler während der WM in Finnland?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später