Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Forst. (PM Nature Boyz) Sportlicher Leiter Sepp Bachmeier und Vorstand Lorenz Barfüßer können nach kurzer Trainersuche Vollzug melden, denn mit unserem Hauptsponsor Sportstudio Guffanti... Kader-News der Nature Boyz

Forst. (PM Nature Boyz) Sportlicher Leiter Sepp Bachmeier und Vorstand Lorenz Barfüßer können nach kurzer Trainersuche Vollzug melden, denn mit unserem Hauptsponsor Sportstudio Guffanti präsentieren sich Robert Kienle als Headcoach, Co-Trainer ist Simon Mooslechner.

Als Robert Kienle gefragt wurde, ob er denn als Trainer für die Nature Boyz zur Verfügung stünde, meinte er, mit einem guten Co-Trainer würde ihn die Aufgabe schon reizen. Nach kurzen Überlegungen kamen die Verantwortlichen recht schnell auf Simon Mooslechner, der auch recht schnell zusagte.

Robert Kienle ist den Eishockeykennern im Oberland recht bekannt, hat er doch als Spieler unter anderem für den EC Peiting in der Oberliga gespielt. Später führte ihn der Weg unter anderem zum ESV Bayersoien in die Regionalliga. Simon Mooslechner stand lange Jahre als Spieler beim TSV Peißenberg in der Oberliga auf dem Eis, ehe er für den MTV Dießen in der Landesliga die Schlittschuhe schnürte. Kurz darauf wechselte er ebenfalls zum ESV Bad Bayersoien, und spielte dort zusammen mit Robert Kienle einige Jahre in der selben Mannschaft. Die gemeinsamen Zeiten waren es, die beide zu Freunden werden ließ, somit war klar, dass sich beide gut verstehen werden.

Auch die Trainerstationen lassen sich gut lesen, denn Simon Mooslechner war von 2009 bis 2015 verantwortlicher Übungsleiter beim Nachwuchs des TSV Peißenberg. Anschließend war er bis 2020 überwiegend als Co-Trainer aktiv, auch als verantwortlicher Trainer sammelte er Erfahrung in Peißenberg und der Bayernliga.

Auch Robert Kienle konnte diverse Erfahrungen als verantwortlicher Trainer sammeln. Er führte die EA Schongau in der Saison 2011/2012 in der Bayernliga, nach deren Abstieg in die Landesliga war er noch weitere zwei Saisonen verantwortlicher Trainer. Anschließend war er als Nachwuchstrainer in Schongau und Peiting tätig, ehe er in der letzten Saison die 1b der EA Schongau trainierte.

Durch die Tätigkeit als Nachwuchstrainer kennt er sehr viele Spieler der Forster Mannschaft aus dem Nachwuchsbereich. Dieser Umstand kann als Vorteil gewertet werden.
Die Vorstandschaft wünscht dem Trainerteam einen erfolgreichen Start in die neue Saison und freut sich über deren Zusage. Auch Verhandlungen mit Spielern sind schon fortgeschritten, in Kürze folgen die ersten Kadernews.

Erste Kadernews von den Nature Boyz
Drei Verteidiger bleiben dem Verein treu

Um die Nature Boyz war es in letzter Zeit etwas ruhiger, um so fleißiger agierte die Vorstandschaft, speziell Sepp Bachmeier als sportlicher Leiter, um den Kader für die neue Saison schmieden zu können.

Nachdem die Trainerposten besetzt sind, erhielt Sepp Bachmeier nun die ersten Zusagen für die Defensive.

Maximilian Rohrbach, Tobias Dietz und Elias Breidenbach bleiben Naturburschen. Alle drei Verteidiger gehören schon seit einigen Jahren zum Stammpersonal. Elias Breidenbach spielt seit der Saison 2018/2019 im Trikot der Nature Boyz. Bisher absolvierte er 71 Pflichtspiele, erzielte dabei 5 Tore und 6 Vorlagen. Elias ist ein robuster Verteidiger, der auch mal dort hingeht, wo es weh tut.

Auch Maximilian Rohrbach wechselte zur Saison 2018/2019 vom Nachwuchs des EC Peiting an die Ammer. Maximilian hatte in den Saisonen ein wenig Pech, denn er fiel wegen mehrerer Verletzungen öfter und länger aus. Trotzdem brachte er es in 24 Spielen auf 3 Tore und 4 Scorerpunkten. Maximilians Stärke ist das Aufbauspiel, er löst die Defensivaufgaben sehr besonnen und mit spielerischen Mitteln.

Tobias Dietz wechselte, wie seine Verteidigerkollegen, zur Saison 2018/2019 zu den Forster. Auch er plagte sich mit einigen Verletzungen herum, deshalb kam er auf 49 Pflichtspiele, erzielte dabei 2 Tore und 5 Vorlagen. Tobi ist eine Kämpfernatur, der keinen Zweikampf scheut.

Die Vorstandschaft und Trainer freuen sich über die Zusagen und wünschen allen Akteuren eine verletzungsfreie, wie erfolgreiche neue Saison.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später