Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Salzgitter. Es war still in den letzten Wochen, rund um die TAG Salzgitter Icefighters. Hintergrund war, dass man sich intensiv und in Ruhe um... Kader nahezu vollständig – knackige Saisonvorbereitung

© Jens Bartels

Salzgitter. Es war still in den letzten Wochen, rund um die TAG Salzgitter Icefighters.

Hintergrund war, dass man sich intensiv und in Ruhe um Kaderplanung und Saisonvorbereitung kümmern wollte. Beides ist nun nahezu vollzogen. Um die Abgänge zu kompensieren, hat Cheftrainer und Sportlicher Leiter Radek Vit nach aktuellem Stand drei Neuzugänge und einen Rückkehrer zu verzeichnen, weitere Verhandlungen laufen. Und auch die Vorbereitung kann sich sehen lassen.

Trainingsstart in der Wedemark

Am Samstag, dem 24. Juli geht es für die Puckjäger aus der Stahlstadt das erste Mal wieder auf das Eis. Dann wird man sich zu einer ersten lockeren Einheit in Mellendorf in der Wedemark versammeln. „Der Spaß soll hier noch im Vordergrund stehen“, meint der Coach. Es handelt sich dabei um die bisher einzige einzeln gebuchte Eiszeit. „Wir haben früher oft mehrere einzelne Eiszeiten gemietet, aber das wird immer teurer“, sagt der Ex-Profi. Daher legt der Tscheche den Fokus für die diesjährige Vorbereitung eher auf Traingslager, um so – neben der Kostenersparnis – auch „komprimierter und intensiver“ trainieren zu können.

Traingslager in der Tschechischen Republik und in Sande

Diese beginnen im September. Zwischen dem 9. und 12.09. reist das Team in das Heimatland des Coaches. In Uherske Hradiste absolviert das Team vom Salzgittersee diverse Trainingsheiten, sowie drei Testspiele gegen die dortigen Viertligisten HC Brumov-Bylnice und den Gastgeber HC Uherské Hradiště.

Viel Zeit zum Verschnaufen gibt es im Anschluss nicht. Zwei Wochen später (18. und 19. September) geht es, wie in fast jedem Jahr, zum Ligakonkurrenten nach Sande, um auch dort mehrfach auf das Eis zu gehen.

Testspiele gegen Duisburg

Ende September und Anfang Oktober sind zwei Testspiele gegen den EV Duisburg aus der Regionalligisten West geplant. Dabei reisen die Schwarz-Grünen am 25.09. in das Ruhrgebiet, am 3. Oktober empfangen die Salzgitteraner den ehemaligen DEL-Verein in der Eishalle am Salzgittersee. Bestätigt sind beide Termin jedoch noch nicht.
Besonders von der im Vergleich zu den Vorjahren höheren Anzahl an Testspielen verspricht sich Vit viel: „Wir haben so die Möglichkeit, mehr auszuprobieren. Besonders im Powerplay wollen wir schauen, was passt und was nicht passt. In der letzten Saison haben wir da viel zu wenig aus unseren Möglichkeiten gemacht, auch wenn es zum Ende hin besser wurde. Außerdem möchten wir an unserer Konstanz arbeiten, vor allem auswärts.“ Während die Icefighters in der Spielzeit 2019/2020 zu Hause fast alle Spiele für sich entscheiden konnten, war man abseits der Heimat oft weit davon entfernt.

Kaderplanung wird zeitnah kommuniziert

„Wir möchten die mannschaftliche Geschlossenheit, die wir zu Hause zuletzt gezeigt haben in Zukunft auch bei Auswärtsspielen präsentieren“, so der Übungsleiter. Einen großen Anteil daran könnte auch die Tatsache haben, dass der Großteil des Teams beisammen geblieben und demnach gut eingespielt ist. Die wenigen Abgänge sollen mit Neuzugängen kompensiert werden. Wer neu dabei und wer zurückgekehrt ist, werden die Icefighters zeitnah verkünden.

Ansonsten blickt der langjährige Trainer zuversichtlich auf die kommende Spielzeit. „Ich denke, dass Ende September alle Akteure auch geimpft sind und wir ohne Probleme spielen können. Wir müssen natürlich auch abwarten, welche Entscheidungen die Regierung hinsichtlich der Pandemie noch treffen wird.“

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später