Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Italien: JP Levasseur bleibt in Cortina – Mailand angelt sich auch Matt DeMarchi Italien: JP Levasseur bleibt in Cortina – Mailand angelt sich auch Matt DeMarchi
Bozen. (PM)  Die Vereinsführung von Hafro Cortina hat die Vertragsverlängerung mit dem kanadischen Goalie Jean-Philippe Levasseur bekanntgegeben. Er wird auch in der Saison 2012/13... Italien: JP Levasseur bleibt in Cortina – Mailand angelt sich auch Matt DeMarchi

Bozen. (PM)  Die Vereinsführung von Hafro Cortina hat die Vertragsverlängerung mit dem kanadischen Goalie Jean-Philippe Levasseur bekanntgegeben. Er wird auch in der Saison 2012/13 das Tor des Altmeisters hüten.

Der 25-Jährige aus Victoriaville wechselte im Sommer des vergangenen Jahres nach Italien und konnte auf Anhieb mit reihenweiße starken Auftritten überzeugen. In der Regular Season brachte er es auf eine Fangquote von 91,8%, während er in den Play-offs 91,6% der Schüsse auf sein Tor entschärfte. Im Italienpokal schaffte er es sogar auf 95% und trug somit entscheidend zum Titelgewinn von Cortina bei.
Vor seinem Engagement in der Provinz Belluno spielte JP Levasseur, der 2005 von den Anaheim Ducks gedraftet wurde, durchwechs in seiner nordamerikanischen Heimat. In der AHL sammelte er 121 Einsätze, in der ECHL 41 und in der CHL hingegen 16.

Der Hockey Club Milano Rossoblu setzt seine Aktivitäten am Transfermarkt ohne Pause fort: Nach Torhüter Andrew Raycroft und Verteidiger Jesse Schultz bestätigte die Vereinsführung mit Nationalverteidiger Matt DeMarchi den dritten Neuzugang.
Das Engagement desUS-Amerikaners mit italienischem Pass lag bereits seit längerem in der Luft, doch nun bestätigte Mailand offiziell den Transfer. Nach Bozen und Asiago geht der 31-Jährige aus Bemidji somit in sein drittes Serie-A-Abenteuer.
Matt DeMarchi begann seine Karriere in der USHL und wechselte daraufhin für vier Jahre an die University of Minnesota in die NCAA. Im Jahr 2003 schaffte er den Sprung in die AHL, wo er insgesamt drei Spielzeiten für die Albany River Rats und eine für die Iowa Stars auflief. Insgesamt brachte er es der zweithöchsten Spielklasse Nordamerikas auf 208 Einsätze und 40 Skorerpunkte.
Im Sommer 2007 holte der HC Bozen DeMarchi erstmals nach Italien. Bereits nach nur 21 Saisonspielen verließ er den Rekordmeister und heuerte bei Ligakonkurrent Asiago an. Im Veneto gewann er in den folgenden drei Jahren zwei Meistertitel (2010 und 2011) und schaffte den Sprung ins italienische Nationalteam. Nach 183 Spielen und 119 Skorerpunkten zog es den Verteidiger im vergangenen Jahr zu Västerås, in die schwedische Allsvenskan, wo er in 23 Spielen 11 Punkte sammelte. Nun kehrt DeMarchi nach Italien zurück.

 

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später