Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Iserlohn. (MK) Es tut sich was bei den Iserlohn Roosters. Mit dem letzten Hauptrundenspiel am 3. April in München beendeten die Sauerländer die schwierige... Iserlohn Roosters haben bereits einen gut gefüllten Kader, suchen aber auch noch die letzten Mosaiksteinchen

Betreuer Christian Menningen – © Marco Leipold/City-Press

Iserlohn. (MK) Es tut sich was bei den Iserlohn Roosters.

Mit dem letzten Hauptrundenspiel am 3. April in München beendeten die Sauerländer die schwierige Corona-Saison 21/22 auf dem 12. Tabellenplatz. Der Klassenerhalt war erreicht, die Playoffs aber auch verpasst. Die abgelaufene Saison ist längst aufgearbeitet und der Blick ist natürlich nach vorne gerichtet. Wenn man so will, dann ist „Halbzeit“ in der Sommerpause, denn schon in zwei Monaten beginnt die intensive Saisonvorbereitung auf dem Eis für das Team von Headcoach Kurt Kleinendorst.

Aktuell umfasst der Iserlohner Kader 26 Spieler. Im Tor setzt man auf die bewährten Kräfte mit Andreas Jenike und Hannibal Weitzmann. Dazu scharren Nachwuchsmann Finn Becker und der zuletzt per Leihe in Kassel „geparkte“ Jonas Neffin dahinter mit den Kufen. Die Defensive ist bereits auf den Importpositionen mit Topmann Ryan O´Connor, Hubert Labrie und dem nach etwas Bedenkzeit doch weiterverpflichteten Sena Acolatse gut aufgestellt. Neuzugang Tim Bender (Nürnberg), Erik Buschmann, Kapitän Torsten Ankert, Simon Sezemsky und Colin Ugbekile (22, neu aus Köln) bilden dazu ein solides Gerüst neben den Talenten Maxim Rausch (19) und Nils Elten (wird am 12.Juni 19 Jahre). Im Angriff stehen mit Kris Foucault, Casey Bailey und Joe Whitney drei Punktegaranten weiterhin im Kader. Brent Aubin, Brent Raedeke, Eric Cornel, Sven Zieger, Eugen Alanov und Neuzugang Sebastian Streu (Berlin) bringen ebenfalls reichlich DEL Erfahrung in den Kader ein. Neuzugang Maciej Rutkowski (19, Krefeld), John Broda (20) und der zuletzt bei den Spokane Chiefs spielende Yannick Proske (18) haben ebenfalls trotz ihres jungen Alters schon einige vielversprechende Beweise für ihre DEL-Tauglichkeit erbringen können.

Ebenfalls neu am Seilersee ist mit Pierre Beaulieu (39) ein neuer Assistenztrainer, der DEL-Erfahrungen aus Krefeld und Augsburg mit in die Waldstadt bringt.

Gesucht werden somit vor allem im Angriff noch weitere drei Verstärkungen. Der Wunsch nach einem Center mit hohen Scorer- und Leader Qualitäten ist groß. Der Abgang von Alexandre Grenier vor einem Jahr konnte mit Luke Adam nicht gleichwertig aufgefangen werden. Besonderes Verhandlungsgeschick und Geduld dürften hier möglicherweise der Schlüssel zum Erfolg bei der Suche nach dem Nummer-1 Center sein.

Schon seit Längerem werden zwei Spieler mit den Roosters in Verbindung gebracht, die aber bislang nicht offiziell als Neuzugänge verkündet wurden. Der Däne Felix Maegaard Scheel (29) und der Deutsch-Kanadier Samuel Dove-McFalls (25). Beide Namen halten sich seit Wochen sehr hartnäckig in der heimischen Presse. (Iserlohner Kreisanzeiger, Come-on.de) Scheel hat soeben die Eishockey WM mit den Dänen in Finnland bestritten und konnte in sechs Partien einen Treffer erzielen. Dove-McFalls kennt das deutsche Eishockey aus seiner Nachwuchszeit bei den Eisbären Juniors Berlin. Seit zehn Jahren spielt er in Nordamerika, zunächst für verschiedene Teams in der Quebec Major Junior Hockey League (QMJHL) und seit vier Spielzeiten an der University of New Brunswick. In der letzten Saison sammelte er im Seniorenhockey erste Erfahrungen bei den Grand Rapid Griffins in der AHL. Seine Punkteausbeute dort: 11 Spiele, 1 Tor, 3 Assist und 9 Strafminuten. Maegard Scheel ist auf den Flügeln zu finden und McFalls ist gelernter Center.

Abschließend zu klären ist auch noch, wo beispielsweise Jonas Neffin und Yannick Proske in der kommenden Saison Eiszeit bekommen werden.

Einen weiteren Neuzugang haben die Roosters laut Rheinischer Post auch für ihren Staff gefunden. Nach dem Karriereende von Günni Kapfer und dem Weggang von André Grillo wird mit Christian Menningen (57) ein in der Liga bestens bekannter und erfahrener Betreuer und Materialwart die Roosters zukünftig tatkräftig unterstützen. Menningen war in den letzten 18 Jahren hinter den Kulissen der Krefeld Pinguine als Betreuer angestellt. Darüber hinaus war er seit 2018 auch Betreuer bei der deutschen Eishockey Nationalmannschaft und unter anderem bei mehreren Weltmeisterschaften und den olympischen Spielen in Peking tätig. In Iserlohn trifft der sympathische Fachmann einige Weggefährten aus der Nationalmannschaft und aus Krefeld wieder. Das sollte die Eingewöhnung sicherlich erleichtern.

Einen neuen Job haben mittlerweile auch einige Roosters des letztjährigen Kaders gefunden. So wird Johan Akerman, der zu Jahresbeginn die Roosters als Co-Trainer unterstützte, in die Swedisch Hockey League (SHL) zu HV 71 nach Jönköping in gleicher Funktion wechseln. Taro Jentzsch (Mannheim) und Philip Riefers (Krefeld) haben bereits neue Klubs gefunden. Offen sind noch die neuen Brötchengeber von Assistenztrainer Jamie Bartman, Luke Adam (Nürnberg?), Alec McCrae, Ralfs Freibergs (KHL?), Travis Ewanyk (DEL2?), Nick Schilkey und Martin Schymainski.

Die Saisonvorbereitung weist zumindest noch einige Lücken auf. Durchgesickert ist bislang, dass die Iserlohner am 4. September daheim gegen die Fischtown Pinguins testen möchten. Im Gespräch, aber nicht offiziell bekannt gegeben sind außerdem ein geplantes Testspiel in Ingolstadt (14.8.), ein Trainingslager in Kitzbühel (ab 15.8.) und eine erneute Teilnahme am „so geht sächsisch Cup“ in Dresden am 27./28. August.

Saisonstart in der DEL ist am 16. September. Die Hauptrunde endet am 5. März 2023. Drei Tage später beginnen die Playoffs, die spätestens am 27. April im Modus best of Seven beendet sein sollen.

Zur „Halbzeit“ haben die Roosters also schon eine Menge erledigt, haben aber auch noch einige wichtige Entscheidungen bis zum 1. August zu treffen.

Der bisherige Kader der Roosters

Tor: Neffin, Weitzmann, Becker, Jenike
Abwehr: O´Connor, Buschmann, Sezemsky, Labrie, Rausch, Bender, Elten, Ankert, Ugbekile, Acolatse
Angriff: Foucault, Bailey, Aubin, Raedeke, Rutkowski, Cornel, Ziegler, Broda, Proske, Whitney, Alanov, Streu
Trainer: Headcoach Kurt Kleinendorst, Assistent Pierre Beaulieu, Torwarttrainer Cam MacDonald, Developmentcoach Artur Grass, Björn Wienhold und Maximilian Schmierl (Kraft/Athletik)

7278
Wer war für Sie der wertvollste Nationalspieler während der WM in Finnland?

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später