Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Innsbruck. (PM HCI) Der HC TIWAG Innsbruck muss die zweite Niederlage in Serie hinnehmen. Der HCI unterliegt in einem verrückten Spiel den Vienna Capitals... Innsbruck: Knappe Niederlage gegen Caps

Torjubel Daniel Leavens, Martin Ulmer (Innsbruck) – © KAC / Kuess

Innsbruck. (PM HCI) Der HC TIWAG Innsbruck muss die zweite Niederlage in Serie hinnehmen. Der HCI unterliegt in einem verrückten Spiel den Vienna Capitals mit 5:6.

Beide Teams legen vom ersten Bully an voll los, es brennt vor beiden Toren. Zunächst haben die Caps bei einem Lattenschuss von Fischer Pech, danach jubeln die Haie-Fans zu früh, ein Treffer von Ulmer wird nicht gegeben, das Tor der Wiener war bereits aus der Verankerung. In Minute vier zählt ein Treffer aber, und es sind die Caps die als erste anschreiben. Prokes kann einen Schuss unhaltbar abfälschen. Die Haie schlagen aber schnell zurück, und gleichen durch Toptorschützen Adam Helewka aus (9.). In einem intensiven, ausgeglichenen und chancenreichen ersten Abschnitt sind es dann wieder die Wiener, die durch Verteidiger Finkelstein bei 4 gegen 4 in Führung gehen (12.). Die Haie haben durch Mackin und Coulter große Chancen auf den Ausgleich, und knapp drei Minuten vor Drittelende das erste Powerplay. Und das nützen die Hausherren, und treffen zum ersten Mal im Kalenderjahr 2023 in Überzahl. Caps-Goalie Starkbaum lässt sich hinter dem Tor die Scheibe abluchsen, Krogsgaard bedient Daniel Leavens, und der Kanadier trifft ins leere Tor zum 2:2. Damit geht es auch zum ersten Mal in die Kabinen.

Die Haie starten deutlich aggressiver ins zweite Drittel, und finden gleich gute Möglichkeiten durch Helewka oder Coulter vor. In Minute 25. kocht die TIWAG Arena zum ersten Mal so richtig, Daniel Leavens bringt die Tiroler mit 3:2 in Führung. Die Caps kommen aber eindrucksvoll zurück. Finkelstein im Powerplay, Pilloni und Sheppard stellen binnen weniger Minuten auf 5:3 für die Wiener. Die Haie sind angezählt, Renè Swette kommt anstelle von Tom McCollum ins Tor. Die Tiroler zeigen Nehmerqualitäten, und kommen durch ein glückliches Tor von Jan Lattner im Powerplay wieder heran. Den Schlusspunkt in einem verrückten Drittel setzen aber wieder die Caps. Verteidiger Ben Finkelstein bezwingt Renè Swette im kurzen Eck, das dritte Tor des Caps-Defenders an diesem Abend.

Die Haie mühen sich in den ersten zehn Minuten des Schlussabschnitts, werden nur selten ganz gefährlich, zu gut verteidigen die Caps den Vorsprung. Ein wunderschöner Treffer von Nico Feldner lässt die Haie und die Fans in der TIWAG Arena noch einmal hoffen, die Schlussoffensive der Tiroler bleibt aber unbelohnt.

Der HC TIWAG Innsbruck verliert zu Hause gegen die Vienna Capitals knapp mit 5:6. Am Sonntag kommt der Rekordmeister aus Klagenfurt, der KAC, in die TIWAG Arena.

HC TIWAG Innsbruck-Die Haie – EV spusu Vienna Capitals 5:6 (2:2,2:4,1:0)
Torfolge: 0:1 Prokes (4.), 1:1 Helewka (9.), 1:2 Finkelstein (12.), 2:2 Leavens (20./PP1); 3:2 Leavens (25.), 3:3 Finkelstein (28./PP1), 3:4 Pilloni (31.), 3:5 Sheppard (31.), 4:5 Lattner (33./PP1), 4:6 Finkelstein (38.), 5:6 Feldner (50


1506
Deutschland bewirbt sich um die Ausrichtung der WM 2027. Welche Spielorte wünschen Sie sich?




Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später