Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Innsbruck: 2:4-Niederlage bei Heimpremiere Innsbruck: 2:4-Niederlage bei Heimpremiere
Innsbruck. (PM) Der HC TWK Innsbruck musste sich im Rahmen der Saisonpremiere gegen Medvescak Zagreb vor eigenem Publikum unglücklich mit 2:4 geschlagen geben. Langsam... Innsbruck: 2:4-Niederlage bei Heimpremiere

Innsbruck. (PM) Der HC TWK Innsbruck musste sich im Rahmen der Saisonpremiere gegen Medvescak Zagreb vor eigenem Publikum unglücklich mit 2:4 geschlagen geben.

Langsam wurde der Banner mit der Nummer 17 heruntergelassen. Nach dem Meistertitel vergangene Saison, wurde Superstar Rem Murray für seine wertvollen Dienste vor der Heimpremiere gegen Zagreb mit der Retired Number ausgezeichnet. Ein angemessener Rahmen, in dem die Innsbrucker Haie in den anschließenden 60 Minuten auf ihre Weise gratulierten. Denn mit der ersten Minute zeigten die Tiroler ein engagiertes Auftreten und brachten Zagreb ein ums andere Mal in arge Bedrängnis. Doch Aaron Fox, Alexander Höller, oder Patrick Mössmer vergaben zu Beginn gute Einschussmöglichkeiten. Die Kroaten spielten hingegen clever und abgebrüht und wurden in einem 5:3-Überzahlspiel mehrmals brandgefährlich.

Das erste Highlight setzte schließlich Aaron Fox, der in der 21. Minute die 1:0-Führung der Haie markierte. Ein Tor mit großer Wirkung, denn ab diesem Zeitpunkt übernahmen die Gastgeber das Zepter, scheiterten jedoch immer wieder am starken Schlussmann der Gäste. Mitten in eine Drangperiode zeigte Zagreb aber schließlich seine Qualitäten. Kaltschnäuzig drehten die Kroaten binnen weniger Sekunden mit einem Doppelschlag die Partie – bitter. Der guten Stimmung tat das in der gut besuchten Tiroler Wasserkraftarena aber keinen Abbruch, spielten die Haie mit dem Favoriten doch weiterhin auf Augenhöhe.

An dieser Tatsache änderte auch das zwischenzeitliche 1:3 in Minute 44 nicht viel. Denn die Antwort der Haie folgte in Person von Francis Lemieux, der die Scheibe nur wenige Sekunden später in den linken Winkel hämmerte. Valentin Schennach hatte sogar den Ausgleich am Schläger, doch er scheiterte mit seinem Penalty-Versuch.

Endgültig fällig wäre der Ausgleich bei einer 5:3-Überzahl gewesen, doch den Tirolern fehlte am Ende das nötige Glück.

Großen Applaus gab es nach den 60 Minuten dennoch. Die Fans honorierten die Leistung der Haie und verabschiedeten sie mit Standing Ovations.

 

 

HC TWK Innsbruck – Medvescak Zagreb 2:4 (0:0, 1:2, 1:2)

Tore: Fox (21.), Lemieux (45.) bzw. Letang (25./sh), Naglich (26.), Leauvitt (44./pp), Fraser (56.)

 

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später