Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Nürnberg. (PM Ice Tigers / Red Bulls) Jack Skille hat die Verantwortlichen der Nürnberg Ice Tigers vor wenigen Tagen mit dem Wunsch kontaktiert, seinen... Ice Tigers müssen schmerzhaften Abgang in Richtung Salzburg hinnehmen

Jack Skille – © Sportfoto-Sale (JB)

Nürnberg. (PM Ice Tigers / Red Bulls) Jack Skille hat die Verantwortlichen der Nürnberg Ice Tigers vor wenigen Tagen mit dem Wunsch kontaktiert, seinen gültigen Vertrag aufgrund der nach wie vor ungeklärten Situation rund um den Saisonstart der PENNY DEL auflösen und mit sofortiger Wirkung zum EC Red Bull Salzburg nach Österreich wechseln zu dürfen.

Diesem Wunsch haben die Ice Tigers entsprochen. Auch die Vereinbarung für die Saison 2021/22 ist davon betroffen, beide Seiten haben aber zugesichert, für eine mögliche Rückkehr in Kontakt zu bleiben.

Ice Tigers-Sportdirektor André Dietzsch: „Jack ist nicht nur ein absoluter Top-Spieler, sondern auch ein ganz feiner Mensch. Sein Abgang wiegt extrem schwer, das lässt sich nicht schönreden. Wir haben aber vollstes Verständnis dafür, dass er nicht länger warten wollte und konnte. Als Eishockeyspieler möchte er natürlich spielen, was wir ihm hier momentan leider nicht bieten können. Deswegen haben wir der Vertragsauflösung schweren Herzens zugestimmt. Wir wünschen Jack und seiner Familie nur das Beste und würden uns sehr darüber freuen, ihn in der Zukunft wieder im Ice Tigers-Trikot zu sehen.“

„Ich möchte alle Fans um Entschuldigung dafür bitten, dass ich dieses Jahr nicht nach Nürnberg zurückkommen werde. Nachdem der Saisonstart in der DEL noch immer nicht sicher ist, musste ich nun die beste Entscheidung für mich, meine Karriere als Spieler und meine Familie treffen“, erklärt Jack Skille. „Auch wenn die Zeit in Nürnberg kurz war, haben wir uns sofort in die Stadt verliebt. Ich bin sehr stolz darauf, dass ich mich einen Ice Tiger nennen durfte. Ich wünsche dem Team viel Glück mit der neuen Saison und hoffe, dass die Pandemie für uns alle bald endet. Und: Man weiß nie, vielleicht komme ich eines Tages ja zurück.“

Jack Skille freut sich bereits auf die Red Bulls und will endlich wieder Eishockey spielen. „Die bet-at-home ICE Hockey League ist zwar noch Neuland für mich, aber ich kenne zumindest schon Taylor Chorney, mit dem ich vor langer Zeit im Team USA und am College eine Zeit lang gegen ihn gespielt habe.“

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.