Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Herford. (PM HEV) Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder Eishockey Verein präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka... Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang

Dominik Patocka – © Sportfoto-Sale (DR)

Herford. (PM HEV) Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder Eishockey Verein präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison.

Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligisten EV Lindau Islanders zu den Ice Dragons nach Ostwestfalen, war jedoch schon einmal in der letzten Eiszeit zu Gast in der imos Eishalle „Im Kleinen Felde“. Während der Spielzeit 21/22 war der 28jährige Stürmer zunächst für die EG Diez-Limburg im Einsatz, bevor es in der zweiten Saisonhälfte in den Süden der Republik ging. Das äußerst spannende 4:3 des HEV gegen die EG Diez-Limburg erlebte Dominik Patocka als Spieler auf dem Herforder Eis.

Seine Jugendjahre verbrachte der HEV-Neuzugang beim EV Regensburg, war Nationalspieler Tschechiens in der U16, spielte in den Jahrgängen U17, U18 und U19 jeweils in der Deutschen Nationalmannschaft und war auch für die U18 des HC Slavia Prag aktiv. Im Seniorenbereich spielte Dominik Patocka insgesamt 355 Mal in der Oberliga und kam dort auf 249 Scorerpunkte. Neben den Stationen Lindau und Diez-Limburg spielte der gebürtige Rosenheimer Deutsch-Tscheche zudem in Sonthofen, Essen, Halle, Rostock, Leipzig, Regensburg sowie bei den Jonsdorfer Falken. In Ingolstadt und Kassel kamen 61 Spiele in der DEL2 und 5 Einsätze in der DEL hinzu.

„In Lindau und Diez-Limburg hat es mir gut gefallen, auch wenn man zwei Spielzeiten, wie überall, intensiv mit der Pandemie zu tun hatte. Besonders gerne denke ich aber an meine Zeit in Essen und besonders an die Saison 16/17 zurück, als wir das PlayOff-Halbfinale erreichten, uns dann aber zu früh mit einem möglichen Aufstieg beschäftigten. Auch die Stationen in Leipzig und Halle habe ich in bester Erinnerung und nun freue ich mich auf meine Zeit in Herford und bin gespannt auf die HEV-Fans“, äußerte sich Dominik Patocka in einem ersten Statement.

Die Sommermonate verbringt der Offensivmann in Prag und verbindet dort Beruf und Sport. „Ich wachse Stück für Stück in das Unternehmen meines Vaters hinein und bin dort außerhalb und innerhalb der Saison im Außendienst tätig und baue mir dort meine berufliche Zukunft auf. In Prag habe ich zudem sehr gute Trainingsmöglichkeiten. Ich arbeite dort mit meinem Fitnesscoach Michal Hamrsmid bereits seit vier Jahren zusammen und wir haben eine super Trainingstruppe. Ich trainiere gemeinsam mit Michal Repik (Kapitän von Sparta Prag), Matej Machovsky (Sparta Prag) und Daniel Vladar (Goalie Calgary Flames), später stoßen noch Jakub Voracek (Columbus Blue Jackets) und Radko Gudas (Florida Panthers) dazu. Die Tage mit der Kombination Training und Beruf sind sehr genau durchgetaktet und erfordern viel Disziplin.“, gibt Dominik Patocka einen Einblick in seine derzeitige Vorbereitungsphase.

Die Verantwortlichen des Herforder Eishockey Vereins freuen sich, dass Dominik Patocka zukünftig die Offensive der Ice Dragons verstärken wird und heißen ihn in Ostwestfalen herzlich willkommen.

10200
Wer war für Sie der wertvollste Nationalspieler während der WM in Finnland?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später