Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Ratingen. (PM Ice Aliens) Mit einem eindrucksvollen 13:2 Sieg über die Realstarts aus Bergisch Gladbach wurden die Ice Aliens am Freitagabend ihrer Favoritenrolle gerecht... Ice Aliens bestätigen Favoritenrolle

© Ratinger Ice Aliens Media/PR

Ratingen. (PM Ice Aliens) Mit einem eindrucksvollen 13:2 Sieg über die Realstarts aus Bergisch Gladbach wurden die Ice Aliens am Freitagabend ihrer Favoritenrolle gerecht und nahmen damit Revanche für den Punktverlust aus dem Hinspiel.

Trainer Andrej Fuchs konnte auf einen gefüllten Kader zurückgreifen, denn viele Spieler hatten sich aus der Krankenstation zurückgemeldet und waren bereit. Zunächst gingen Gäste couragiert ans Werk, wollten sich nicht verstecken und nutzen die erste Chance zum 0:1 in der dritten Minute. Diesen frühen Rückstand schüttelten die Ice Aliens schnell ab und glichen in der 4. Minute durch Tobias Brazda aus. In der Folge übernahmen die Ratinger das Heft in die Hand und bestimmten das Spiel eindrucksvoll. Die Brazda Brüder wechselten sich mit dem Toreschießen bis zum Ende des ersten Drittels ab und erhöhten auf 4:1.

Der zweite Abschnitt zeigte sich unverändert. Die Gäste versuchten auch bei Gegenstößen und Kontern ihre Defensive zu halten, doch die Ice Aliens waren in Spiel- und Torlaune. Partyka, Fischbuch, Klingsporn in Unterzahl und Tim Brazda erhöhten bis zur zweiten Pause auf 8:1. Doch spätestens zur Spielmitte war die Entscheidung bereits gefallen. Im letzten Drittel ließen die Ice Aliens nicht nach und versuchten nun mit Erfolg ihre Chancen auszuspielen. Bleyer, Klingsporn, Tobias Brazda und Fischbuch waren die Torschützen bis zum 12:1. In der 37. Minute hatte Trainer Fuchs Felix Zerbe zwischen die Pfosten gestellt und der musste in der 55. Minute hinter sich greifen, als die Realstars in Überzahl den Anschlusstreffer erzielten. Tobias Brazda war es vorbehalten, den letzten Treffer des Abends zu landen und das Endergebnis herzustellen.

Damit war die Revanche gelungen. Jetzt gilt es, die gute Form bis zum Sonntag zu konservieren und in Neuwied noch einmal aufs Eis zu bringen. Im Topspiel werden die Bären sicherlich alles unternehmen, um die Tabellenführung zu übernehmen.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später