Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Kassel (SC). Mit 2:5 (0:1/2:3/0:2) haben die Huskies das letzte Heimspiel der Hauptrunde gegen das Kellerkind Kaufbeuren überraschend deutlich verloren. Bereits im ersten Spielabschnitt...
Jubel bein den Kaufbeurern - © by Eishockey-Magazin (DS)

Jubel bein den Kaufbeurern – © by Eishockey-Magazin (DS)

Kassel (SC). Mit 2:5 (0:1/2:3/0:2) haben die Huskies das letzte Heimspiel der Hauptrunde gegen das Kellerkind Kaufbeuren überraschend deutlich verloren.

Bereits im ersten Spielabschnitt konnten die Gäste mittels eines Powerplaytores von Schmidle in Führung gehen (11.). Den Huskies gelang trotz zahlreicher Torgelegenheiten kein Tor – auch wenn sie dreimal mit einem Mann mehr auf dem Eis standen.

Nach der ersten Pause gelang Topscorer Collins der Augleich zum 1:1. Ein Zuspiel von Sturmpartner Schmölz setzte er unter die Latte ins gegenerische Gehäuse und bezwang damit Vajs das erste Mal an diesem Abend. Doch die Gäste fanden die richtige Antwort. Zunächst traf Knackstedt zur erneuten Führung für die Gäste (30.) und nicht einmal eine Minute später setzte Richter noch einen drauf und brachte die Joker 3:1 in Front.

In der 32. Minute bekamen die Huskies vom Schiedsrichtergespann einen Penalty zugesprochen. Schmölz war bereits angetreten, als die Entscheidung noch einmal revidiert wurde. Es gab keinen Penalty – Kaufbeurens Verteidiger Heider musste stattdessen wegen Hakens auf die Strafbank. Und dieses Mal nutzten die Huskies ihr Überzahlspiel zu einem Treffer. Klinge traf in der 32. Minute zum 2:3. Doch die Freude währte nur kurz.

Ausgerechnet Ex-Husky Bergmann war es dann der kurz nach Klinges Powerplaytreffer das vorentscheidende 4:2 zugunsten der Gäste erzielte (33.). Schmidle machte anschließend mit seinem zweiten Treffer bereits in der 41. Spielminute alles zugunsten der Gäste klar und traf zum 2:5 aus Sicht der Huskies.

 

Kassel Huskies – ESV Kaufbeuren 2:5 (0:1/2:3/0:1)

Tore: 0:1 (10:01) Schmidle (Menge, Stein)/PP5-4, 1:1 (21:19) Collins (Schmölz, Patocka), 1:2 (29:20) Knackstedt (Lunden, Bergmann), 1:3 (30:08) Richter (Oppolzer, Stein), 2:3 (31:20) Klinge (Collins, Valenti), 2:4 (32:54) Bergmann (Oppolzer, Kwiet)/PP5-4, 2:5 (40:39) Schmidle (Heider, Menge)/PP5-4

Schiedsrichter: Simon Aicher, Maximilian Plitz

Strafminuten: Kassel Huskies 10, ESV Kaufbeuren 14

Zuschauer:3277

Three Stars:

*** Stefan Vajs (ESV Kaufbeuren)

** Max Schmidle (ESV Kaufbeuren)

* Manuel Klinge (Kassel Huskies)

 

Aufstellungen:

Kassel Huskies: Frazee – Schmölz, Collins, Patocka; Flache, Zeiler, Klinge; Christ, Proft, Meilleur; Morrison, Wycisk, Habermann; Mat. Müller, Alt; Valenti, Tomassoni; Heinrich, Müller; Stephan

ESV Kaufbeuren: Vajs – Menge, Schmidle, Hadraschek; Thomas, Knackstedt, Lunden; Oppolzer, Kreitl, Richter; Kwiet, Stein; Heider, Messing; Lucas, Bergmann

 

 Stimmen zum Spiel

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später