Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Kassel. (SC) Im Spiel des Tabellenzweiten der DEL2 und dem Tabellendritten behielten die Huskies am Ende  die Oberhand. Nachdem die letzten beiden Spielen jeweils...
Jens Meilleur traf zum 1:0 - © by Eishockey-Magazin (DS)

Jens Meilleur traf zum 1:0 – © by Eishockey-Magazin (DS)

Kassel. (SC) Im Spiel des Tabellenzweiten der DEL2 und dem Tabellendritten behielten die Huskies am Ende  die Oberhand. Nachdem die letzten beiden Spielen jeweils in die Overtime bzw. ins Penaltyschießen gingen, konnten die Huskies wieder die volle Punktzahl einfahren. Am Ende stand es 3:0 (2:0/0:0/1:0).

 

Bereits im ersten Drittel gingen die Huskies durch zwei Treffer in Führung. In der 9. Spielminute traf Meilleur für die Schlittenhunde und gestaltete damit gleich das erste Überzahlspiel des Abends erfolgreich. In der 17. Spielminute legte Peter Flache für die Huskies nach und erhöhte den Spielstand auf 2:0. Dabei ließen die Gastgeber ihre eigenen Torchancen liegen oder scheiterten am stark aufgelegten Frazee im Kasten der Huskies.

 

Nach der ersten Pause waren es die Schlittenhunde die deutlich besser ins Spiel kamen. Der Lausitzer Trainer Rohrbach hatte Back Up Wiedemann für Boutin zwischen die Pfosten gestellt, da Baoutin verletzt passen musste. Er war bereits angeschlagen in die Partie gegangen. Wiedemann musste trotz zahlreicher Torchancen der Huskies im mittleren Spielabschnitt keinen Gegentreffer hinnehmen. Die Gäste konnten auch aus ihrer ersten Überzahlgelegenheit nach einer Strafe gegen Proft kein Kapital schlagen (25.). Doch auch die Huskies trafen trotz aussichtsreicher Chancen von Collins (30.) oder Carciola (37.) nicht mehr ins Schwarze.

 

Im letzten Spielabschnitt kamen die Gäste wieder besser in die Partie. Frazee im Kassler Tor ließ aber keinen Gegentreffer zu, so dass er am Ende den zweiten Shutout im Trikot der Huskies feiern konnte. Zwar versuchten die Gäste am Ende noch einmal alles, den Spielstand noch einmal zu drehen und Wiedemann blieb nach einer Auszeit zugunsten eines sechsten Feldspielers auf der Bank, doch die Huskies ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen. John Zeiler traf für die Schlittenhunde 4 Sekunden vor Spielende zum 3:0 ins verwaiste Tor der Gäste.

Kassel Huskies – Lausitzer Füchse 3:0 (2:0/0:0/1:0)

Tore: 1:0 (9:56) Meilleur (Flache, Heinrich)/PP5-4, 2:0 (16:42) Flache (Klinge, Tomassoni), 3:0 (59:04) Zeiler/PP5-6/EG

Schiedsrichter: Plitz, Maximilian

Strafzeiten: Kassel Huskies 2, Lausitzer Füchse 6

Zuschauer: 2874

Three Stars: *** Peter Flache (Kassel Huskies)
** Jeff Frazee (Kassel Huskies)
* Johannes Wiedemann (Lausitzer Füchse)
Aufstellungen:

Kassel Huskies: Frazee – Schmölz – Collins – Carciola; Morrison, Wycisk, Meilleur; Flache, Zeiler, Klinge; Habermann, Proft, Patocka; Stephan, Tomassoni; Heinrich, Müller; Bergmann, Alt

Lausitzer Füchse: Boutin (21. Wiedemann) – Lavallee, King, Swinnen; Legaut, Götz, Lehnik; Albrecht, Classen, Domogalla; Wartenberg, Geiseler – Pyka; Mücke, Gerstung; Heyer, Fischer

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später