Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Kassel. (SC) Mit dem neuem Torwart Jeff Frazee zwischen den Pfosten starteten die Huskies in die Partie gegen die Heilbronner Falken. Im Hinspiel konnten...
John Zeiler - © by Eishockey-Magazin (DS)

John Zeiler – © by Eishockey-Magazin (DS)

Kassel. (SC) Mit dem neuem Torwart Jeff Frazee zwischen den Pfosten starteten die Huskies in die Partie gegen die Heilbronner Falken.
Im Hinspiel konnten die Huskies sich deutlich mit 5:1 gegen das Ex-Team von Huskies Trainer Rico Rossi durchsetzen. Auch im zweiten Aufeinandertreffen behielten die Huskies die Oberhand.

 

Bereits nach dem ersten Drittel hatten sie sich mit Toren von Meilleur (7.), Collins (9.) und Carciola (18.) eine 3:0 Führung herausgespielt. Die beste Torgelegenheit der Gäste in der 5. Spielminute landete am Gestänge des Kassler Kastens. Im Mitteldrittel erzielten die Huskies auch endlich wieder ein Powerplaytor. Carciola war es der in der 30. Spielminute mit einem Mann mehr auf dem Eis die zwischenzeitliche 4:0 Führung erzielte.
Dass es dabei bis zum Ende des zweiten Drittels blieb, dafür muss man sich beim neuen Schlussmann der Huskies bedanken. In der 26. Minute verhinderte Frazee nach einem Schuss des Heilbronner Angreifers Sergej Janzen in einer 1-1 Situation mit der Fanghand den ersten Gegentreffer des Spiels. Janzen und sein Sturmpartner O´Donnell hatten dabei eine unglückliche Wechselsituation der Huskies ausgenutzt und die Gäste beinahe mit einem Tor ins Spiel gebracht.
Der Ehrentreffer gelang den Gästen dann erst im letzten Spielabschnitt. In der 47. Minute erzielte Cameron den Anschlusstreffer, der aber am Sieg der Huskies nichts mehr änderte. Bitter aus Sicht der Huskies ist das verletzungsbedingte Ausscheiden Müllers fünf Minuten vor Ende der Partie. Nach einem hohen Stock Camerons musste er das Eis verlassen. Cameron kassierte für diese unfaire Aktion eine Spieldauerstrafe. Die folgende fünfminütige Überzahl konnten die Huskies dann nicht nutzen, so dass es am Ende beim 4:1 für die Schlittenhunde blieb, die sich damit nach der Niederlage in Riessersee am vergangenen Freitag die ersten drei Punkte des Wochenendes sicherten.
Kassel Huskies – Heilbronner Falken 4:1 (3:0/1:0/0:1)

Tore: 1:0 (6:58) Meilleur (Christ), 2:0 (8:15) Collins (Zeiler), 3:0 (17:26) Carciola (Collins, Zeiler), 4:0 (29:15) Carciola (Collins, Zeiler)/PP5-4, 4:1 (47:03) Cameron (O´Donnell)

Schiedsrichter: Fischer, Sven

Strafzeiten: Kassel Huskies 10, Heilbronner Falken 13+Spieldauer Cameron

Zuschauer: 3019

Three Stars:
*** Mike Collins (Kassel Huskies)
** John Zeiler (Kassel Huskies)
* Jeff Frazee (Kassel Huskies)

Aufstellungen:

Kassel Huskies: Frazee – Collins, Zeiler, Carciola; Klinge, Schmölz, Morrison; Proft, Christ, Meilleur; Heinrich, Müller; Valenti, Bergmann; Alt, Stephan

Heilbronner Falken: Lehr – Cameron, O´Donnell, Toulmin; Maginot, Janzen, A., Kircher; Janzen, S., Palausch, Krüger; Kuth, Blank, Ackermann; Fast, Thomson; Tiffels, Krull; Saeftel, Heinis

 

 

Stimmen nach dem Spiel

 

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später