Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Berlin. (PM Eisbären) Die Eisbären Berlin sind aus der Champions Hockey League ausgeschieden. Knapp 24 Stunden nach der Partie gegen die San Jose Sharks... HK Mountfield dominiert im Schlussdrittel – Meister Berlin schon aus der Champions League ausgeschieden

Marcel Noebels von den Eisbären Berlin und Radek Smolenak von Mountfield HK – © Mathias Renner/City-Press

Berlin. (PM Eisbären) Die Eisbären Berlin sind aus der Champions Hockey League ausgeschieden.

Knapp 24 Stunden nach der Partie gegen die San Jose Sharks unterlagen die Berliner Mountfield HK aus Tschechien im Wellblechpalast mit 3:7. Die Eisbären, die auf zahlreiche Stammkräfte verzichten mussten, können die zweitplatzierten Tschechen somit nicht mehr einholen. Im abschließenden Gruppenspiel trifft der Hauptstadtclub am kommenden Mittwoch, den 12. Oktober erneut auf das Team aus Hradec Králové.

Zach Boychuk (20.) brachte die GastgeHK Mountfield dominiert im Schlussdrittelber 24 Sekunden vor Ende des ersten Spielabschnitts in Führung, die Matt White (22.) im Mitteldrittel ausbaute. Nachdem Jan Veleý (28.) für die Tschechen verkürzte, sorgte abermals Boychuk (34.) für die erneute Zwei-Tore-Führung der Berliner. Radek Smoleňák (38.) brachte die Tschechen in der Folge wieder auf ein Tor heran. Im Schlussabschnitt trafen Jérémie Blain (47., 49.), Kevin Klíma (53.), Lukáš Cingel (54.) sowie Aleš Jergl (60./PP1) zum 7:3-Endstand aus Sicht der Gäste.

Die Eisbären Berlin bestreiten ihr nächstes Pflichtspiel am Freitag, den 7. Oktober. Am achten Spieltag der PENNY DEL-Saison 2022/23 gastiert der Hauptstadtclub beim ERC Ingolstadt. Spielbeginn ist um 19:30 Uhr.

Serge Aubin, Cheftrainer: „Unser Ziel war die Qualifikation für die K.o.-Phase, daher bin ich jetzt natürlich enttäuscht. Trotzdem habe ich auch einiges Positives gesehen. Mit den ersten beiden Spielabschnitten bin ich zufrieden, da haben wir sehr gut gespielt. Vor dem zweiten Gegentreffer haben wir einen Wechselfehler begangen, das brachte Hradec Králové zurück ins Spiel. Im Schlussdrittel wechselte das Momentum dann auf die Seite der Tschechen. Uns fehlen verletzungsbedingt aktuell einige Spieler. Zudem hat man, nach der gestrigen Partie, dann auch die Müdigkeit in unseren Reihen gespürt.“

Zach Boychuk, doppelter Torschütze: „Die Champions Hockey League ist ein harter Wettbewerb. Wir mussten heute unbedingt gewinnen, das ist uns bedauerlicherweise nicht gelungen. Unsere ersten beiden Drittel waren sehr stark, daran konnten wir im Schlussabschnitt leider nicht anknüpfen. In den kommenden Partien müssen wir unser System über die gesamte Spieldauer durchziehen. Wir haben zurzeit viele verletzte Spieler. Unsere Nachwuchsspieler bekommen viel Eiszeit. Sie machen ihren Job aber sehr gut. Die Atmosphäre im Wellblechpalast war herausragend. Unsere Fans machen den Welli immer zu einem ganz besonderen Spielort.“

Endergebnis
Eisbären Berlin – Mountfield HK 3:7 (1:0, 2:2, 0:5)

Aufstellungen
Eisbären Berlin:
Markkanen (Ancicka) – Geibel, Ellis (A); Melchiori, Mik; Müller, Mauer – Noebels, Boychuk, Clark; Fiore, White, Barinka; Heim, Roßmy, Wiederer; E. Hördler, Handschuh, Baßler – Trainer: Serge Aubin
Mountfield HK: Růžička (Kiviaho) – Nedomlel, Blain; Kalina, McCormack; Jank, Čáp; Piegl – Zachar, Lalancette, Veselý; Smoleňák, Cingel, Lev; Okuliar, Klíma, Jergl; Pavlik, Štohanzl, Pajer – Trainer: Tomas Martinec
Tore
1:0 – 19:36 – Boychuk (Clark, Noebels) – EQ
2:0 – 21:24 – White (Fiore) – EQ
2:1 – 27:58 – Veselý (Lalancette, Kalina) – EQ
3:1 – 33:26 – Boychuk (Mauer) – EQ
3:2 – 37:41 – Smoleňák (Cingel) – EQ
3:3 – 46:23 – Blain (Klíma) – EQ
3:4 – 48:04 – Blain (Jergl) – EQ
3:5 – 52:13 – Klíma (Blain, Jergl) – EQ
3:6 – 53:01 – Cingel (Lev, Smoleňák) – EQ
3:7 – 59:08 – Jergl (Okuliar, Klíma) – PP1
Strafen
Eisbären Berlin: 8 (0, 2, 6) Minuten
Mountfield HK: 8 (0, 2, 6) Minuten
Schiedsrichter
Lassi Heikkinen, Gordon Schukies (Wayne Gerth, Jonas Merten)
Zuschauer
3.108

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später