Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Herne. (PM HEV) Eishockey-Oberligist Herner EV und der EC Bad Nauheim aus der DEL2 werden auch in der Spielzeit 2020/2021 ihre Kooperation fortsetzen. Die... Herner EV setzt Kooperation mit den Iserlohn Roosters und dem EC Bad Nauheim fort

Tobias Schmitz – © Sportfoto-Sale (JB)

Herne. (PM HEV) Eishockey-Oberligist Herner EV und der EC Bad Nauheim aus der DEL2 werden auch in der Spielzeit 2020/2021 ihre Kooperation fortsetzen.

Die erfolgreiche Partnerschaft geht somit nun bereits ins dritte Jahr. „Beide Vereine pflegen seit Jahren ein freundschaftliches Verhältnis, das weit über diese Kooperation hinausgeht. Bad Nauheim ist sicherlich ein Partner, den wir auch als Vorbild nehmen und von dem wir uns etwas abschauen können. Es passt einfach“, freut sich HEV-Geschäftsführer Jürgen Schubert.

Headcoach Danny Albrecht hat dabei auch die sportlichen Aspekte im Blick: „Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf der Kooperation. Die Kommunikation zwischen den Vereinen und Trainern läuft tadellos, die Sportler profitieren davon sehr“.

Auch die hessischen Teufel sind mit dem bisherigen Verlauf der dreijährigen Partnerschaft sehr zufrieden, denn sie ist für die Nachwuchsförderung unverzichtbar und von großer Bedeutung. „“Kooperationen dienen als Fundament dafür, dass wir unser vierstufiges System, welches im Nachwuchsbereich bei unserem Stammverein beginnt und von der Regional- über die Oberliga bis hin zur DEL2 reicht, professional umsetzen können“, sagt Andreas Ortwein, Geschäftsführer des EC Bad Nauheim.

Kooperation mit den Iserlohn Roosters geht weiter

Eishockey-Oberligist Herner EV und das DEL-Team der Iserlohn Roosters setzten ihre, seit der Saison 2019/2020 laufende Kooperation, auch im kommenden Jahr fort.

„Wir freuen uns sehr, dass eine funktionierende Partnerschaft ins zweite Jahr geht. Die professionellen Strukturen und die Nähe der beiden Standorte haben das Konstrukt in der letzten Saison so erfolgreich gemacht“, freut sich HEV-Coach Danny Albrecht über einen weiteren starken Partner an Herner Seite.

„Iserlohn ist für uns ein Partner an dem wir uns orientieren können und den wir als Vorbild nehmen. Die Roosters haben sich sehr gut entwickelt, so dass man sich dort immer mal etwas abschauen kann“, sagt auch HEV-Geschäftsführer Jürgen Schubert. „Wir haben mit Tobias Schmitz und Rene Behrens sehr gute Erfahrungen gemacht und unsere Fans hätten auch in den Playoffs, mit Erik Buschmann und Julian Lautenschlager, zwei sehr gute Spieler kennengelernt“, so der HEV-Geschäftsführer weiter.

Auch die Iserlohn Roosters freuen sich, die erfolgreiche Kooperation mit dem Herner EV fortsetzen zu können. „Die positive Entwicklung von Tobi Schmitz ist auch ein Erfolg der guten Arbeit, die in Herne gemacht wird. Der Austausch mit unserem Kooperationspartner hat gut funktioniert, deshalb freuen wir uns, in eine weitere gemeinsame Saison gehen zu können“, ergänzt Christian Hommel, Sportlicher Leiter der Iserlohn Roosters.

847
Der neue Krefelder Sportdirektor / Geschäftsführer Roger Nicholas hat Krefelds Identifikationsfigur Daniel Pietta trotz eines noch bis 2025 gültgen Vertrages einen Klubwechsel nahe gelegt. Ist diese Entscheidung nachvollziehbar?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.