Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Herford. (PM HEV) Macht es gut – jede Eishockeysaison ist mit Vertragsverlängerungen, Neuzugängen, aber auch Abgängen verbunden. Der Herforder Eishockey Verein vermeldet die ersten... Herforder Ice Dragons verabschieden erste Spieler

Ennio Albrecht – © Sportfoto-Sale (DR)

Herford. (PM HEV) Macht es gut – jede Eishockeysaison ist mit Vertragsverlängerungen, Neuzugängen, aber auch Abgängen verbunden. Der Herforder Eishockey Verein vermeldet die ersten vier Spieler, die die Ice Dragons zur neuen Saison verlassen werden.

Ennio Albrecht: Während der vergangenen Saison betonte Ennio Albrecht ganz oft, wie froh er darüber war, dass er viel Eiszeit in der Oberliga sammeln durfte. 38 Mal stand der 20jährige im Herforder Tor und kam insgesamt auf 1382 Spielminuten, war oftmals Turm in der Schlacht und arbeitete akribisch an sich. Zum Ende der Saison wurde er mit 3 Einsätzen bei den Kassel Huskies belohnt und man darf zweifelsohne sagen, dass Ennio seine Chance genutzt hat. Dennoch trennen sich die Wege des sympathischen Goalies und dem HEV.

Sebastian Christmann: Auch die Wege zwischen Sebastian Christmann und den Ice Dragons trennen sich. Der 21jährige lief insgesamt 37 Mal für die Ostwestfalen auf und erzielte insgesamt 9 Tore und 12 Torvorlagen. Auch seine Arbeit wurde zum Ende der Saison mit einem Einsatz bei den Kassel Huskies belohnt.

Matyas Kovacs: Der 24jährige schrieb Herforder Eishockeygeschichte, indem er erster Torschütze der Ice Dragons in der vergangenen Saison war. Gegen die Rostock Piranhas war er sogar Doppeltorschütze bei der 2:3-Niederlage nach Verlängerung und zeigte nicht nur in diesem Spiel seine Klasse. Bei seinen 41 HEV-Einsätzen traf Matyas Kovacs 11 Mal und gab zudem 15 Torvorlagen.

Guillaume Naud: Erst war er für kurze Zeit weg, dann kehrte er nach Herford zurück. Dank des guten Kontaktes zu Guillaume Naud und seiner noch nicht vollzogenen Einbürgerung, nahm der Kanadier nach dem Saisonbeginn die zweite Kontingentstelle der Ice Dragons ein. Der physisch sehr starke Verteidiger spielte in der vergangenen Saison 34 Mal für den HEV und erzielte dabei 5 Tore und gab 29 Torvorlagen. Unvergessen bleibt sein Treffer zum 4:3 gegen den Herner EV, der später zum Tor des Monats der Oberliga gewählt wurde. Der Kontakt zu Guillaume wird mit Sicherheit auch in Zukunft nicht abbrechen.

Der Herforder Eishockey Verein bedankt sich bei Ennio Albrecht, Sebastian Christmann, Matyas Kovacs und Guillaume Naud für ihren Einsatz und ihre gezeigten Leistungen in einer außergewöhnlichen Spielsaison und wünscht allen vier Akteuren viel Erfolg und vor allem Gesundheit für die Zukunft.

3691
Werden die Bietigheim Steelers die wirtschaftlichen Voraussetzungen für den DEL Einstieg erfüllen können und die DEL Lizenz erhalten?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.