Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Ulm. (PM Devils) Mit einer konsequenten Heim-Leistung gegen ESC Dorfen „Eispiraten“ belohnen sich die DEVILS mit drei weiteren, wichtigen Punkten. Dass das Team um... Heimsieg und Shutout gegen Eispiraten aus Dorfen

David Heckenberger – © Willpics4U

Ulm. (PM Devils) Mit einer konsequenten Heim-Leistung gegen ESC Dorfen „Eispiraten“ belohnen sich die DEVILS mit drei weiteren, wichtigen Punkten.

Dass das Team um Martin Jainz auf Sieg spielen würde, war direkt ab Puck-Drop spürbar: mit Offensivpower und frühem Forechecking waren die Devils ab Minute 1 die spielbestimmende Mannschaft.

Valentin Dér verwandelte verdient zur 1:0-Führung (7. Min). Nach und nach erarbeiteten sich die Gäste einige Chancen, doch zur richtigen Zeit überwand Stefan Rodrigues, perfekt bedient von Jäger, Englbrecht im Eispiraten-Tor zum letztendlichen 2:0-Pausenstand (15. Min).

Im Mitteldrittel war zunächst eine doppelte Unterzahl zu überstehen: doch Heckenbergers Tor blieb sauber – mehr noch, Felix Anwander hatte sogar im starken Konter einen weiteren Treffer auf dem Schläger!


Letztendlich traf in der 34. Min erneut Rodrigues, der mit einem Schlagschuss zum 3:0 für die DEVILS verwandelte.
In einer unübersichtlichen Überzahl-Situation vor dem Tor schob Daniel Bartuli den Puck zum 4:0-Stand (40. Min) über die Linie, ehe es in die Unterbrechung ging.

Das Schlusssdrittel plätscherte in den ersten 10 Minuten das Spiel vor sich hin, ehe die Devils wieder zwingender agierten: die Reihe um unsere Youngster und Förderlizenz-Spieler belohnte sich für Ihren Einsatz mit einem klasse Tor durch Domenik Timpe (56. Min). Den sehenswerten Schlusstreffer des Abends netzte Valentin Dér drei Minuten vor Schluss zum 6:0-Endstand ein und krönte den überzeugenden Auftritt.
Zu Null, dank eines gut aufgelegten David Heckenberger im DEVILS-Tor – Glückwunsch zum Shutout!

DEVILS Ulm/Neu-Ulm vs. ESC Dorfen Eispiraten
6:0 (2:0|2:0|2:0)

Sieg über Isar Rats bringt erstes 6-Punkte-Wochenende

Das Doppel-Heimspiel-Wochenende nutzen die Devils perfekt für sich und konnten am Sonntag Abend, durch einem weiteren Sieg gegen den EV Dingolfing Isar Rats, das erste 6-Punkte-Wochenende der Saison perfekt machen.

Rund 400 Zuschauer verfolgten das erste Aufeinandertreffen der Devils gegen den Bayernliga-Neuling und Tabellen-Nachbarn. Das erste Mal jubeln durfte die Neu-Ulmer Kulisse nach 10 Minuten, als Martin Podesva im Powerplay Köpf im Gäste-Tor überwand. Nach einigen vergebenen Chancen auf beiden Seiten war es erneut der Gastgeber, der Zählbares produzierte: Ludwig Danzer fälschte einen Weitschuss von Robin Prätz (17. Min) unhaltbar zum 2:0-Pausenstand ab.

Ins Mitteldrittel starteten die DEVILS nach Maß: keine zwei Minuten später erarbeitete sich Stefan Rodrigues sein erstes Tor des Abends. Bei doppelter Unterzahl nutzten die Isar Rats die Gunst der Stunde zum Anschluss (24. Min). Doch auch auf der anderen Seite nutzte man wenige Minuten später das Powerplay effektiv, als Synek perfekt Stefan Rodrigues bediente, der zur 4:1-Führung einnetzte. Kurz vor Drittelende brachte Schindlbeck in einem Konter die Gäste nochmals heran – mit einer 4:2-Führung ging es für beide Teams in die weitere Unterbrechung.

Auch im letzten Drittel setzte sich das faire Spiel beider Teams mit einer Strafenflut fort: die Devils, erneut in doppelter Überzahl, nutzen die Situation durch Simon Klingler für den Ausbau der Führung (47. Min). Weitere fünf Minuten später servierte Daniel Bartuli aus der neutralen Zone mustergültig auf den durchstartenden Stefan Rodrigues, der sich für seinen engagierten Auftritt mit dem dritten Treffer des Abends belohnte!
Trotz des deutlichen Torevorsprungs versuchten die Isar Rats weiter alles, um im Spiel zu bleiben. Doch für mehr als den weiteren Treffer durch Aigner 5 Minuten vor Spielende sollte es an diesem Abend nicht reichen…

Mit dem souveränen Sieg gegen dezimierte, aufopferungsvoll kämpfende Gäste festigen die DEVILS den Pre-Playoffs-Platz 10 in der Tabelle.

Ulm/Neu-Ulm vs. EV Dingolfing Isar Rats
6:3 (2:0|2:2|2:1)

Vorschau

Das nächste Kräftemessen erwartet die Jungs um Headcoach Martin Jainz am kommenden Freitag in Geretsried gegen strauchelnde RiverRats, ehe am Sonntag Abend gegen den Oberliga-Absteiger HC Landsberg der nächste harte Fight in der Eissporthalle am Donaubad wartet.

Der Sonntag steht ganz im Zeichen des YoungDevils-Nachwuchs:
neben einem Fahnenlauf und Drittelpausenspiel der Kleinsten verkauft der Eishockey-Nachwuchs Popcorn und Waffeln und stellt seinen eigenen Supportersclub vor!
Spielbeginn ist am Sonntag, den 3.12.23, um 18 Uhr in der Neu-Ulmer Eissporthalle am Donaubad.


7047
Welches Team belegt am Ende der DEL Hauptrunde den letzten Platz in der Tabelle?




Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert