Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Lauterbach. (PM Luchse) Mit Sebastian Grunewald und Elias Umali können die Lauterbacher Luchse in der anstehenden Regionalligasaison zwei heimische Spieler im Vogelsberg halten. Sebastian... Heimisches Torhüter-Duo bleibt bei den Luchsen – Erstes Testspiel steht auf dem Programm

Sebastian Grunewald – © Horst Schütz

Lauterbach. (PM Luchse) Mit Sebastian Grunewald und Elias Umali können die Lauterbacher Luchse in der anstehenden Regionalligasaison zwei heimische Spieler im Vogelsberg halten.

Sebastian Grunewald geht damit in seine zehnte Saison bei den Lauterbacher Luchsen und ist der einzige Spieler im Team, der seit der Neugründung des Vereins im Jahr 2012 durchgängig bei den Luchsen auf dem Eis stand. „Quack“ – wie der Schlussmann genannt wird – zählt damit zu den erfahrensten Spielern im Team und ist auch bei den Fans ein absoluter Sympathieträger. Zudem ist er die Stimmungskanone und der Spaßvogel in der Mannschaft, aber auch jemand, der schon mal deutliche Worte an seine Mitspieler richten kann, diese aber gleichzeitig auch motiviert und antreibt.

Neben dem erfahren Grunewald bleibt auch Elias Umali ein Teil der Regionalligamannschaft. Elias stammt aus dem eigenen Eishockeynachwuchs der Luchse und spielte in der vergangenen Hessenligasaison das erste Mal für die erste Mannschaft der Lauterbacher. Dabei zeigte er bei seinen Einsätzen direkt, was ihn ausmacht. Umali ist unheimlich ehrgeizig, immer kämpferisch und motiviert Erfolg zu haben. Bei allem Ehrgeiz und Leidenschaft vergisst er aber nie den Spaß am Spiel.

Am kommenden Sonntag steht für die Lauterbacher Luchse das erste Testspiel der Saison auf dem Plan. In der heimischen Eishalle treffen die Spieler um den neuen Trainer Dennis Maschke auf die Mighty Dogs aus Schweinfurt. Die Mighty Dogs treten in dieser Saison in der Bayernliga an. Die Luchse testeten bereits im letzten Jahr gegen die Mighty Dogs und mussten sich dabei klar geschlagen geben. Die Fans haben am Sonntag somit die erste Chance das neue Regionalligateam in Aktion zu erleben. Spielbeginn ist wie immer um 18 Uhr.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später