Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bruneck. (PM HCP) Die Wölfe teilen mit, dass der Verteidiger NICK PLASTINO zum HC Pustertal stoßen wird. Der Italo-Kanadier ist im internationalen Eishockey bestens... HC Pustertal kehrt auf den Transfermarkt zurück

Luca Frigo und Nicholas Plastino (rechts, HC Bozen) – © HCI Media/PR

Bruneck. (PM HCP) Die Wölfe teilen mit, dass der Verteidiger NICK PLASTINO zum HC Pustertal stoßen wird. Der Italo-Kanadier ist im internationalen Eishockey bestens bekannt, hat er doch eine lange und eindrucksvolle Karriere auf dem Buckel.

Nach der Juniorenzeit in der OHL reifte Plastino in Asiago nicht nur zum Stamm- und Nationalspieler, sondern auch zum Leistungsträger im europäischen Eishockey. Über Stationen in Schweden, Norwegen und Finnland führte den heute 36-jährigen der Weg zu Bratislava in die KHL. 2017 folgte dann der Sprung zurück nach Mitteleuropa. Mit Ambri-Piotta verbrachte Plastino nicht weniger als 3 Jahre in der NLA (2017 bis 2020).

Die beiden letzten Jahre spielte Plastino bei den Füchsen in Bozen. In den Saisons 2020/21 und 2021/22 zog der Rechtsschütze im Powerplay und Aufbauspiel die Fäden und erzielte 56 Skorerpunkte ohne die Defensivarbeit zu vernachlässigen. Noch im Sommer 2022 wurde er von den Villacher Adlern engagiert. Dort trat Plastino aus familiären Gründen nicht an, nun verstärkt er die Hintermannschaft des HC Pustertal.

Mit 4 Meistertiteln (2 x Asiago / Italien, Stavanger / Norwegen, Tappara / Finnland), und Einsätzen unter anderem bei WM, Spenglercup, Champions Hockey League und zahlreichen Topligen Europas erhält das Team von Trainer Horsky viel Erfahrung und Klasse.

„Ich freue ich mich sehr darauf, mit meiner Familie nach Bruneck zu kommen. Wir hatten einige gesundheitliche Probleme mit unserer Tochter zu bewältigen, aber jetzt ist alles in Ordnung und ich bin bereit, wieder durchzustarten. Ich habe mit Sportdirektor Patrick Bona und meinen ehemaligen Mitspielern Dan Catenacci und Anthony Bardaro gesprochen, welche mir alle versichert haben, dass ich eine Gruppe von hart arbeitenden Jungs vorfinden werde. Ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung im Pustertal.“

Es ist zu erwarten, dass bald weitere Kaderupdates folgen, Nick Plastino wird noch am Sonntag im Pustertal erwartet und erhält bei den Wölfen die Rückennummer 23.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später