Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Bitburg. (PM Bären) Es ist vollbracht. In einem „besonderen Spiel“, sichern sich die Eifel-Mosel Bären einen Heimsieg und somit die ersten 3 Punkte in... Hattrick und Debütanten; Eifel-Mosel Bären gewinnen zu Hause gegen Darmstadt mit 7:2

Keane Fink, Nico Mayer, Philipp Felten, Florian Iglhaut v.l.n.r. – © Marian Michels

Bitburg. (PM Bären) Es ist vollbracht. In einem „besonderen Spiel“, sichern sich die Eifel-Mosel Bären einen Heimsieg und somit die ersten 3 Punkte in dieser Saison.

Das Ergebnis konnte, bei allem Respekt gegenüber den Dukes, so erwartet werden. Besonders waren jedoch 2 Ereignisse in dieser Partie. 4 Spieler (mehr dazu im weiteren Verlauf) feierten ihr Debüt im Trikot der Bären und Stefan Wanken erzielte mit 3 Toren in Folge einen „Hattrick“.

Das Spiel begann zunächst mit der überraschenden Führung für die Gäste aus Darmstadt. Jan Eubel lief in der 4. Spielminute alleine auf Bären Goalie Daniel Petry zu und konnte diesen zur 0:1 Führung überwinden. Trotz spielerischer Überlegenheit dauerte es bis zur 10. Spielminute, ehe Thomas Barth den Ausgleichstreffer erzielen konnte. In der 13. Spielminute wurde Patrick Berens auf die Reise geschickt. Im Alleingang vollstreckte er zum 2:1 für die Bären. Da weitere Torchancen nicht genutzt wurden, ging es mit einer knappen Bären-Führung ins Mitteldrittel. Hier waren wenige Sekunden gespielt, da stand es auf einmal 2:2. Daniel Maier traf für die Gäste. Was nun folgte, ist im Eishockey auch nicht alltäglich. Mit 3 Toren in Folge (24.,29.,35.) dem bereits erwähnten „Hattrick“, sorgte Stefan Wanken für eine beruhigende 5:2 Führung. Das letzte Drittel war wenige Sekunden alt, da durfte sich Kapitän Lukas Golumbeck in die Torschützenliste eintragen und traf zum 6:2. Das letzte Tor an diesem Abend war Marco Hillgärtner vorbehalten. In der 45. Minute traf er zum 7:2 Endstand.

Im weiteren Verlauf spielten die Bären das Spiel souverän und seriös zu Ende. An dieser Stelle muss man den Gästen aus Darmstadt ein Kompliment aussprechen. Bis ins Mitteldrittel hinein konnten Sie das Spiel ausgeglichen gestalten und steckten nie auf. Dies lag einerseits an der Chancenverwertung der Bären, aber auch an Gäste Goalie Eike Busch, der sich ein ums andere Mal auszeichnen konnte. Mit seinen 3 Toren war Stefan Wanken sicherlich „Spieler des Tages“.

Aber es gab auch noch ein besonderes Ereignis. Neben Keane Fink, der die Tradition der amerikanischen Spieler weiter fortsetzt, feierten gleich 3 Nachwuchsspieler gegen die Dukes ihr Debüt im Bären-Trikot. Nico Mayer (19 Jahre), Florian Iglhaut (17 Jahre) und Philipp Felten, welcher mit 16 Jahren der jüngste Spieler auf dem Eis war, standen erstmals für die Bären auf dem Eis. Insgesamt standen somit 5 Akteure bei den Bären auf dem Eis die aus dem eigenen Nachwuchs kommen und 19 Jahre oder jünger sind, was es so lange Zeit nicht mehr gab. Gemeinsam mit dem anwesenden Publikum durften alle am Ende einen letztendlich ungefährdeten Heimsieg, vor allem aber eine gelungene Premiere, feiern. Weiter geht es für die Bären am kommenden Sonntag 03.12.23 mit dem act.VERTISE RLP-Pokal. Ab 19 Uhr sind die Hornets aus Zweibrücken zu Gast.

Tore:
0:1 (4.) Jan Eubel (Travis Brößler)
1:1 (10.) Thomas Barth (Bastian Arend)
2:1 (13.) Patrick Berens (Stefan Wanken)
2:2 (21.) Daniel Maier (Samuel Hoffmann)
3:2 (24.) Stefan Wanken (Bastian Arend)
4:2 (29.) Stefan Wanken
5:2 (35.) Stefan Wanken +1
6:2 (41.) Lukas Golumbeck
7:2 (45.) Marco Hillgärtner (Thomas Barth)






Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert