Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Kassel. (PM DEB / PM MagentaSport) Die deutsche Herren-Nationalmannschaft verliert das erste von zwei WM-Vorbereitungsspielen gegen das Team aus Tschechien. Beim Debüt des neuen... Harold Kreis: „Heute haben wir gesehen, was wir besser machen müssen und können“ – Herren-Nationalmannschaft unterliegt Tschechien 2:6

Co-Trainer Alexander Sulzer und Trainer Harold Kreis – © DEB / City-Press

Kassel. (PM DEB / PM MagentaSport) Die deutsche Herren-Nationalmannschaft verliert das erste von zwei WM-Vorbereitungsspielen gegen das Team aus Tschechien.

Beim Debüt des neuen Bundestrainers Harold Kreis, verliert die deutsche Auswahl mit 2:6 gegen den Bronzemedaillengewinner der letztjährigen WM. Torschützen für das DEB-Team waren Tobias Eder (9.) und Jonas Müller (52.).

Das zweite Länderspiel gegen die tschechische Auswahl findet am Samstag, den 15. April 2023 in Frankfurt statt. Spielbeginn ist um 17:00 Uhr.

• Erstes Länderspiel der Herren-Nationalmannschaft unter Bundestrainer Harold Kreis.
• Als Kapitän führte Marcel Noebels das Team auf das Eis, Assistenten waren Marco Nowak und Maximilian Kammerer.
• Als bester Spieler der deutschen Mannschaft wurde Jonas Müller ausgezeichnet.
• Torhüter Maximilian Franzreb durfte sich über seinen ersten Länderspiel-Einsatz freuen.
• Stürmer Daniel Schmölz musste krankheitsbedingt pausieren.
• Zuschauerzahl in der Eissporthalle Kassel: 3.800.

Stimmen zum Spiel

Bundestrainer Harold Kreis: „Die Tschechen haben gut gespielt, aber das Ergebnis ist für mich zu hoch ausgefallen. Wir haben in wichtigen Momenten Entscheidungen mit der Scheibe getroffen, die nicht so gut waren. Gerade auch im zweiten Drittel bei den beiden Gegentreffern, wo wir um das Tor herum stehen, aber nicht konsequent den Raum decken. Das nutzen die Tschechen dann natürlich aus. Heute haben wir gesehen, was wir besser machen müssen und können.“

Bundestrainer Harold Kreis hatte bei MagentaSport vor dem Spiel von einer „Anspannung“ gesprochen, seine Analyse war demnach auch etwas emotionaler: „Wir haben´s ihnen, ich will nicht sagen: leicht gemacht. Aber wir haben 2 Gegentore bekommen, in unserem Powerplay. Wir waren um das Tor herum, aber wir haben nicht wirklich den Slot gedeckt. Das sind 4 Tore, wo ich sage, wir waren in der Position, aber nicht konsequent in der Position. Wir haben schlechte Entscheidungen mit der Scheibe getroffen.“
Zufrieden war Kreis mit dem „Engagement“ und dem 1. Drittel.

Verteidiger Jonas Müller: „Wir haben relativ gut angefangen, haben gut Tempo gehabt und Chancen kreiert. Im zweiten Drittel haben wir dann zu viele Fehler gemacht. Auf so einem hohen Level wird natürlich jede Kleinigkeit bestraft. Am Ende sind wir dann nochmal besser zurückgekommen, das nehmen wir für das Spiel am Samstag mit und geben dann wieder neu Gas.“

Stürmer Alexander Karachun: „Wir haben noch ein bisschen die fehlende Spielpraxis gespürt, einige von uns hatten ja 4 bis 5 Wochen kein Spiel mehr. Die Mannschaft hat sich heute ganz gut gehalten. Wir haben einige Fehler gemacht im Spielverlauf, aber wir befinden uns momentan in einer Lernphase und wir schauen jetzt, dass wir uns verbessern können.“

Für Marcel Noebels war´s eine schlimme DEL-Saison: Playoffs mit den Berliner Eisbären verpasst, die deutsche Nationalmannschaft soll demnach zur Stimmungsaufhellung dienen und um wieder fit zu werden: „Für mich ist es das 1. Mal, dass ich von Anfang an dabei bin. Ich will nicht sagen, hoffentlich zum letzten Mal, weil ich sehr gerne auch mit einem eigenen Verein noch ein paar Wochen gespielt hätte. Eishockey habe ich jetzt auf jeden Fall vermisst.“

Noebels über Kreis: „Der Harry ist ja jetzt kein Unbekannter. Wir alle freuen uns darüber, dass er nun wieder einen frischen Wind reinbringt. Ich glaube, er versucht noch ein paar neue Sachen einzubringen. Eishockey neu erfinden können wir alle nicht. Aber zumindest an den Kleinigkeiten arbeiten. Ich freue mich die Zeit mit ihm und die nächsten Jahre. Wir sind alle gespannt, welchen wir Weg wir hoffentlich auch weitergehen.“


Marco Nowak und Michal Kovarcik von Team Tschechien – © DEB / City-Press


Die WM-Vorbereitungsspiele der deutschen Herren-Nationalmannschaft:

13.04.2023 | 19:30 in Kassel | Deutschland – Tschechien 2:6 (1:0, 0:2, 1:4)

15.04.2023 | 17:00 in Frankfurt | Deutschland – Tschechien

20.04.2023 | 19:30 in Deggendorf | Deutschland – Österreich

22.04.2023 | 17:00 in Landshut | Deutschland – Österreich

28.04.2023 | 17:30 in Zilina (SVK) | Slowakei – Deutschland

29.04.2023 | 16:00 in Trencin (SVK) | Slowakei – Deutschland

09.05.2023 | 19:30 in München | Deutschland – USA

Alle Vorbereitungsspiele der deutschen Nationalmannschaft werden live und kostenlos bei MagentaSport übertragen: http://www.magentasport.de/aktion/deb-live.






Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert