Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Haie triumphieren überraschend in Ungarn Haie triumphieren überraschend in Ungarn
Innsbruck. (PM) Der HC TWK Innsbruck setzt seinen Aufwärtstrend fort und feiert gegen Sapa Fehervar einen überraschenden 5:2-Auswärtserfolg. „Wir müssen genauso konzentriert sein wie... Haie triumphieren überraschend in Ungarn

Innsbruck. (PM) Der HC TWK Innsbruck setzt seinen Aufwärtstrend fort und feiert gegen Sapa Fehervar einen überraschenden 5:2-Auswärtserfolg.

„Wir müssen genauso konzentriert sein wie gegen Wien. Dann ist in Ungarn alles möglich“, gab sich NHL-Crack Andreas Nödl vor seiner kleinen „Abschiedstournee“ kämpferisch. Wohl wissend, dass die Innsbrucker Haie nach der bitteren 0:9-Pleite vor gut einer Woche ohnehin noch eine Rechnung zu begleichen hatten. Und die Haie schienen all ihre Vorsätze umsetzen zu können. Von Beginn an legten die Innsbrucker den Fokus auf die Defensive und versuchten den Ungarn das Leben schwer zu machen. Nach der Anfangsoffensive konnten die Tiroler schließlich die Partie immer offener gestalten. Der Lohn stellte sich schließlich zum ersten Mal in Minute 13 ein – Patrick Mössmer vollendete ein Zuspiel von Craig Switzer. Nur fünf Minuten später legten die Haie dann noch einen Treffer nach, Alex Höller netzte nach toller Vorarbeit von Francis Lemieux zum 2:0 ein. Schon zu diesem Zeitpunkt hatten die Tiroler mehr vom Spiel und gingen am Ende auch verdient mit einer 2:0-Führung in die Pause.

Nach dem Motto „never change a winnig system“ agierten die Gäste auch im Mittelabschnitt und zogen den Ungarn so den Nerv. Mike Bartlett ließ in doppelter Überzahl sogar früh das 3:0 folgen – zu viel für Goalie Bence Balizs. Er machte entnervt Adam Munro Platz. An der Charakteristik der Partie änderte dieser Wechsel aber auch nichts. Die Innsbrucker agierten weiter stark in der Abwehr und blieben auch im Angriff weiter gefährlich. Lediglich vier Torschüsse musste Goalie Patrick Machreich im Mitteldrittel bändigen.

Die große Überraschung rückte für die Tiroler im Schlussabschnitt mit jeder Minute näher. Auch eine Unterzahl von Florian Stern änderte nichts an der klaren 3:0-Führung. Als Aaron Fox sogar noch das 4:0 markierte, roch es in Ungarn nach der endgültigen Entscheidung (48.). Doch die Ungarn kämpften sich noch einmal zurück. Binnen zwei Minuten traf Fehervar zweimal und sorgte so für neue Spannung. Doch acht Sekunden vor Schluss machte Francis Lemieux schließlich alles klar und besorgte den 5:2-Endstand!

 

Sapa Fehervar AV 19 – HC TWK Innsbruck                                2:5 (0:2, 0:1, 2:2)

Tore: Metcalfe (52.), Kovacs (54.) bzw. Mössmer (13.), Höller (18.), Bartlett (23./pp2), Fox (49.), Lemieux (60./en).

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später