Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Innsbruck. (PM Haie) Der HC TIWAG Innsbruck macht sich nachträglich selbst ein verspätetes Weihnachtsgeschenk. Die Haie siegen dank starker Defensivleistung und ihrer Special Teams... Haie siegen in Villach!

© VSV / Krammer

Innsbruck. (PM Haie) Der HC TIWAG Innsbruck macht sich nachträglich selbst ein verspätetes Weihnachtsgeschenk.

Die Haie siegen dank starker Defensivleistung und ihrer Special Teams mit 5:1 in Villach.
Die Fans in der Villacher Stadthalle sehen ein ausgeglichenes erstes Drittel, mit guten Chancen auf beiden Seiten, Powerplays, aber keine Tore. Man merkt, dass die beiden offensivstärksten Teams der Liga heute versuchen, defensiv kompakt zu stehen. Zudem liefern die beiden Torleute, Tom McCollum bei den Haien und Alex Schmidt bei den Adlern, in den ersten zwanzig Minuten eine Topleistung ab. Somit geht es mit einem leistungsgerechten 0:0 zum ersten Mal in die Kabinen.

Auch im zweiten Drittel bleibt das Spiel eine enge Nummer. Die Haie haben den besseren Start, und durch Helewka und Leavens die ersten Chancen. Dann kommen die Adler auf, und können die Tiroler zeitweise in deren Drittel drücken. Tom McCollum zeigt in dieser Phase mehrmals sein Können. In der 34. Minute ist der Torbann in Villach aber gebrochen, und es sind die Haie, die jubeln dürfen. Nico Feldner erwischt VSV-Goalie Schmidt nach schöner Einzelleistung zwischen den Beinen. Die Adler können aber nur 7(!) Sekunden später zurückschlagen. Moderer bringt die Scheibe nach dem Bully ins Haie-Drittel und spielt ins Zentrum. Der Puck wird unglücklich von Haie-Kapitän Jan Lattner ins eigene Tor abgefälscht. Danach haben beide Teams immer wieder gute Phasen, es bleibt nach 40 Minuten aber beim 1:1.

Im Schlussabschnitt bringen Innsbrucks Special Teams die Haie auf die Siegerstraße. Zunächst überstehen die Tiroler auch das vierte Unterzahlspiel des Abends, danach schlagen die Haie selbst zwei Mal in Überzahl zu. Tyler Coulter fälscht einen Schuss von Bourque unhaltbar ab, eine Minute später ist wieder Coulter der offizielle Torschütze. Er soll auch einen Helewka-Schuss, der im Netz landet, berührt haben. Brady Shaw und Martin Ulmer setzen mit wunderschönen Toren zum 4:1 und 5:1 ergebnistechnisch noch etwas drauf.

Der HCI zeigt in Villach eine kompakte, disziplinierte und eiskalte Vorstellung und holt alle drei Punkte. Übermorgen gastiert Pustertal in Innsbruck.

EC iDM Wärmepumpen VSV – HC TIWAG Innsbruck-Die Haie 1:5 (0:0,1:1,0:4)
Torfolge: 0:1 Feldner (34.), 1:1 Moderer (34.), 1:2 Coulter (43./PP1), 1:3 Coulter (44./PP1), 1:4 Shaw (54.), 1:5 Ulmer (56.); Strafminuten: 8 bzw. 8 – PP: 0/4 bzw. 2/4





7784
Bundestrainer gesucht .....

Wer wäre für Sie der perfekte Nachfolger von Toni Söderholm als Herren Eishockey Bundestrainer?

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später