Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Innsbruck. (PM Haie) HC TIWAG Innsbruck ringt Asiago mit 5:4 nach Overtime nieder. Endlich ein Erfolgserlebnis vor der Länderspielpause. Die Haie hatten sich für... Haie gewinnen Overtime-Krimi

HC TIWAG Innsbruck vs. Migross Supermercati Asiago Hockey.
– © HCI/Georgios Papaconstantis

Innsbruck. (PM Haie) HC TIWAG Innsbruck ringt Asiago mit 5:4 nach Overtime nieder. Endlich ein Erfolgserlebnis vor der Länderspielpause.

Die Haie hatten sich für das letzte Spiel vor der Länderspielpause viel vorgenommen, musste man zuletzt ja drei Auswärtsniederlagen in Folge einstecken. Und im ersten Drittel ließen die Tiroler ihren Vorsätzen Taten folgen, waren das klar bessere Team, und nach zwanzig Minuten auch verdient mit 3:1 voran. Kapitän Jan Lattner eröffnete in Minute sechs mit einem sehenswerten Schlenzer ins Kreuzeck, Brady Shaw und Lukas Bär legten nach, und Asiago war mit dem 3:0 eigentlich gut bedient. Mit Fortdauer des Abschnitts wurden die Gäste aber gefährlicher, klopften zunächst an der Stange an und kamen kurz vor Drittelende durch Gennaro zum 1:3. Chancen für weitere Haie-Tore waren genug da, die Möglichkeiten der Gäste machte Markus Gratzer (feierte sein Liga-Debüt) zunichte.

Asiago kam dann besser aus der Kabine und in Minute 27 zum Anschlusstreffer. Gazzola brachte die Gäste im Powerplay auf 2:3 heran. Das Spiel war wieder völlig offen, es ging hin und her. Die Haie waren plötzlich nicht mehr so dominant wie in Drittel eins, Asiago spürte, dass in Innsbruck nach dem 0:3-Rückstand doch noch etwas zu holen sein könnte. In Minute 38 konnten die Gäste dann tatsächlich ausgleichen. Marchetti traf im Powerplay zum 3:3.
Ein spannendes Schlussdrittel war garantiert.

Das hatte dann auch alles, was das Eishockeyherz begehrt: Spannung, Härte, beide Teams mit Chancen. Zunächst waren es die Italiener, die mit dem 4:3 durch Randy Gazzola die Partie endgültig drehten. Doch die Haie erfingen sich nach einem kurzen Schock, und konnten durch Gordie Green nur drei Minuten später ausgleichen. Dem Tor war ein Bilderbuchkonter über Rockwood und Roy vorausgegangen. So mussten die Teams in die Overtime, und da hatten die Haie das bessere Ende für sich. Gordie Green tanzte Goalie Fazio aus und sicherte den Haien den Zusatzpunkt.
Jetzt geht es in die Länderspielpause. Das nächste Ligaspiel steigt am 17.11. zu Hause gegen Laibach. Zwei Tage vorher haben die Haie Lukko Rauma im CHL-Achtelfinale zu Gast.

HC TIWAG Innsbruck-Die Haie – Migross Supermercati Hockey 5:4/OT (3:1,0:2,1:1-1:0)
Tore: Lattner (6.), Shaw (8.), Bär (14.), Green (52.,64./GWG) bzw. Gennaro (19.), Rapuzzi (27./PP1), Marchetti (38./PP1), Gazzola (49.);






Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert