Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Innsbruck. (PM Haie) Der HC TIWAG Innsbruck feiert in Graz einen hart erkämpften 5:4-Sieg. Für die Cracks, Coaches und Fans war es eine Achterbahn... Haie gegen 99ers obenauf!

Martin Ulmer (Innsbruck) Photo: GEPA pictures/ Michael Kristen

Innsbruck. (PM Haie) Der HC TIWAG Innsbruck feiert in Graz einen hart erkämpften 5:4-Sieg. Für die Cracks, Coaches und Fans war es eine Achterbahn der Gefühle.

Die Haie treten in Graz stark ersatzgeschwächt an. Es fehlen Leavens, Jakubitzka, Bär, Feldner, Winkler und Peeters. Coach Mitch O’Keefe kann nur drei Linien aufs Eis schicken. Die Tiroler brauchen einige Minuten um in die Gänge zu kommen, schlagen dann aber eiskalt zu. Luis Ludin, aufgrund der Ausfälle aus Kitzbühel in den Kader geholt, erzielt in Minute 12 die Führung, Adam Helewka stellt wenig später nach einem Break auf 0:2. Die Haie sind insgesamt im ersten Drittel das gefährlichere Team, die 99ers werden noch zu wenig zwingend.

Zu Beginn des Mitteldrittels überstehen die Haie zunächst den Rest einer Unterzahl aus Drittel eins, und fangen sich Sekunden danach den Anschlusstreffer ein. Ex-Hai Andrew Yogan fälscht einen Schuss unhaltbar ab. Die Haie schlagen aber sofort zurück. Helewka stellt nach einem Konter den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Danach finden die Tiroler einige große Chancen auf das vierte Tor vor, es treffen aber die Grazer, und zwar dreimal innerhalb von zweieinhalb Minuten. Yogan, Olausson und Schiechl drehen die Partie – 4:3 für die Hausherren! Doch an diesem Abend geht es Schlag auf Schlag im Grazer Bunker, der HCI gleicht nicht einmal eine Minute später durch Corey Mackin im Powerplay aus. Die Tiroler sind dann dem fünften Tor wieder näher, einmal ist die Scheibe auch ein weiteres Mal im Grazer Tor, die Refs entscheiden aber auf No-Goal.

Im Schlussdrittel lebt die Partie zunächst von der Spannung, die ganz großen Möglichkeiten bleiben aus. Beiden Teams sind die temporeichen ersten beiden Abschnitte anzumerken. Gegen Ende des Spiels versuchen die Tiroler etwas mehr, haben auch die eine oder andere Drangperiode, und erzwingen 1:14 vor Schluss den fünften Treffer. Martin Ulmer versenkt einen Rebound zur neuerlichen Führung. Die lassen sich die Haie dann auch nicht mehr nehmen.

Der HCI feiert trotz zahlreicher Ausfälle in Graz einen 5:4-Sieg gegen die 99ers. Am kommenden Sonntag treffen die Haie zu Hause auf Olimpija Ljubljana. Beim „Family (Game)Day“ gibt’s spezielle Ticketangebote für Familien. Spielbeginn ist bereits 13.00 Uhr!

Moser Medical Graz99ers – HC TIWAG Innsbruck-Die Haie 4:5 (0:2,4:2,0:1)
Tore:
Yogan (21., 30.), Olausson (32.), Schiechl (33.) bzw. Ludin (12.), Helewka (14., 24.), Mackin (34./PP1), Ulmer (59.);
Strafminuten: 4 bzw. 6

7783
Bundestrainer gesucht .....

Wer wäre für Sie der perfekte Nachfolger von Toni Söderholm als Herren Eishockey Bundestrainer?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später