Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Krefeld. (PM Pinguine) Ein weiterer Ex-Pinguin kann das „Ex“ wieder streichen. Stürmer Marcel Müller wechselt zur neuen Saison zurück zu den Krefeld Pinguinen. Der... „Habe schon Anfang des Jahres zielführende Gespräche mit den Pinguinen geführt“  – Malla Müller kehrt an den Niederrhein zurück
Marcel Müller

Marcel Müller – © by ISPFD

Krefeld. (PM Pinguine) Ein weiterer Ex-Pinguin kann das „Ex“ wieder streichen.

Stürmer Marcel Müller wechselt zur neuen Saison zurück zu den Krefeld Pinguinen. Der 33-Jährige erhält einen Dreijahresvertrag. Der 586-fache DEL-Spieler trug das Trikot der Pinguine bereits in der Saison 2014/15, 2016/17 und 2017/18. Zuletzt stand Müller bei den Kölner Haien unter Vertrag und konnte in der abgelaufenen Spielzeit 26 Punkte (11 Tore, 15 Vorlagen) in 46 Spielen erzielen.

Sergey Saveljev: „Marcel ist einer der talentiertesten deutschen Spieler seiner Generation. Er ist ein absoluter Kämpfer und Arbeitstier. Zusätzlich hat er einen guten Torriecher und spielt sowohl offensiv als auch defensiv mit hoher Intensität und wir uns wichtige Siege bescheren. Die Fans kennen ihn und wissen, was sie bekommen und Marcel kennt die Westparkstraße und die Krefeld Pinguine. Von einem solchen Leader auf und neben dem Eis, der schon auf den größten Eishockey-Bühnen der Welt zu Hause war, wird der gesamte Verein profitieren.“

Marcel Müller: „Ich habe schon Anfang des Jahres zielführende Gespräche mit den Pinguinen geführt und mein Wechsel zur neuen Saison stand fest. Der Gang in die zweite Liga war für mich aber umso mehr eine Motivation zu kommen, um dem Verein wieder hoch zu helfen. Ich denke die Pinguine gehören in die DEL. Mein Ziel ist es der Club und der Mannschaft zu helfen sofort einen Schritt nach vorne zu machen. Das wird aber kein Selbstläufer. Wir werden das Aushängeschild der DEL2 sein und Mannschaften werden mit voller Motivation bei uns antreten. Das wird nicht einfach, aber ich freue mich auf die Herausforderung.“

Müller begann seine Nachwuchskarriere bei den Eisbären Juniors und Jungadlern Mannheim. Sein Debut in der DEL gab der damals 17-Jährige in der Saison 2005/06 für die Eisbären. Bei den Kölner Haien entwickelte sich der 1,93 Meter große Strümer zu einem Top-Spieler in der DEL wodurch die Toronto Maple Leafs auf ihn aufmerksam wurden und ihn als ungedrafteten Rookie in der Saison 2011/12 unter Vertrag nahmen. Neben drei Einsätzen im Trikot der „blue and white“ in der NHL, wurde der gebürtige Berliner in den zwei Spielzeiten in Nordamerika 139 Mal beim Farmteam Toronto Marlies eingesetzt. Nach einem kurzen Intermezzo in Schweden, wechselte der Linksschütze wieder nach Deutschland, 2014 zum ersten Mal zu den Pinguinen.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später