Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

München. (PM DEB) Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. (DEB) ist am Freitag über die Gruppenzuteilung für die OIympischen Winterspiele 2022 in Peking informiert worden und... Gruppenzuteilung für die OIympischen Winterspiele 2022 in Peking steht fest! – DEB-Frauen richten Olympia-Qualifikationsturnier aus

Toni Söderholm – © Sportfoto-Sale (DR)

München. (PM DEB) Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. (DEB) ist am Freitag über die Gruppenzuteilung für die OIympischen Winterspiele 2022 in Peking informiert worden und darf sich auf eine reizvolle Aufgabe freuen.

Die Mannschaft von Bundestrainer Toni Söderholm wird als derzeitiger Weltranglistensiebter in die Gruppe A einsortiert. Die DEB-Auswahl trifft demzufolge auf den aktuellen Weltranglistenersten Kanada, den -sechsten USA und Olympia-Gastgeber China. Die Weltranglistenpunkte für die ausgefallene WM 2020 in der Schweiz wurden auf Basis der für das Turnier geplanten Setzliste verteilt.

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft von Bundestrainer Christian Künast ist laut der Mitteilung des Eishockey-Weltverbandes IIHF zum Gastgeber eines Olympia-Qualifikationsturniers erklärt worden. Basis dafür ist ebenfalls die aktuelle Weltrangliste, in der das Frauenteam auf Platz acht geführt wird. Das Turnier soll vom 11. bis 14. Februar 2021 ausgetragen werden, als Spielort ist Füssen geplant. Direkt für Olympia qualifiziert sind bei den Frauen die sechs besten Teams der Weltrangliste und der Gastgeber.

DEB-Sportdirektor Stefan Schaidnagel

… zur Gruppenzuteilung des Männer-Nationalteams: „Wir haben in Peking eine starke Gruppe zu spielen mit den beiden nordamerikanischen Mannschaften und dem Gastgeberland. Wir sind überzeugt, dass wir alle Chancen haben. Wir wissen seit Pyeongchang, was möglich ist. Unsere vorbereitenden Maßnahmen für Olympia 2022 haben bereits begonnen, wir werden sehr gut eingestellt in China auftreten.“

… zum Qualifikationsturnier der Frauen: „Unsere Frauen haben alle Möglichkeiten, sich für Olympia 2022 in Peking zu qualifizieren. Wir bereiten uns akribisch seit über einem Jahr auf eine erfolgreiche Qualifikation vor. Wir freuen uns auf das Heimturnier, um im eigenen Land mit unseren Fans und einer sehr guten Leistung die Qualifikation klar zu machen.“

Männer-Bundestrainer Toni Söderholm: „Ich finde Gastgeber China als Gegner sehr interessant, bei den Nordamerikanern hängt vieles von der Teilnahme der NHL ab. Das ist im Moment schwierig einzuschätzen, die Lage müssen wir abwarten. Wir wissen nur, dass die Spieler kommen wollen. Für uns laufen schon seit März die Planungen in Richtung Olympia. Die Gruppe zu kennen, ist jetzt sehr motivierend.“

Frauen-Bundestrainer Christian Künast: „Es ist für uns eine gute Möglichkeit und wir haben sicher einen kleinen Heimvorteil, aber die Spiele müssen natürlich erst gespielt werden. Die Aufgaben sind schwierig, aber lösbar und wenn man zu Olympia will, muss man sich eben dort durchsetzen.“

7987
Der führende Viruologe Alexander Kekulé sieht in diesem Jahr nur geringe Chancen für Veranstaltungen vor Zuschauern. Der Eishockeysport ist in allen Ligen abhängig von Zuschauereinnahmen. Glauben Sie an einen Start der Eishockeysaison 20/21 im September?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.