Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Die Passau Black Hawks haben bis zum Schluss um die Pre-Playoffs gekämpft und hätten das „Wunder“ auch fast geschafft. 15 Punkte holten die Habichte... Große Emotionen, toller Endspurt: Black Hawks begeistern die Fans – Liam Blackburn beendet seine Karriere

Liam Blackburn – © Sportfoto-Sale (DR)

Die Passau Black Hawks haben bis zum Schluss um die Pre-Playoffs gekämpft und hätten das „Wunder“ auch fast geschafft. 15 Punkte holten die Habichte vor den letzten beiden Spieltagen auf den Konkurrenten aus Füssen auf.

Es war also angerichtet für zwei spannende Endspiele. Am Ende mussten sich die Habichte aber den Tölzer Löwen und dem Oberliga Süd Meister aus Weiden geschlagen geben. „Die Kräfte haben mit unserem kleinen Kader einfach nicht mehr ausgereicht“. weiß Trainer Thomas Vogl. Sechs Spiele in Folge hatten die Habichte alle ihre Spiele gewonnen und die Herzen der Fans im Sturm erobert. Schlüsselmoment für den Black Hawks Coach war die zweite Drittelpause beim Auswärtsspiel in Stuttgart. Die Habichte lagen nach gespielten vierzig Minuten 1:3 in Rückstand. In der Pause fand Trainer Thomas Vogl dann die richtigen Worte und die Habichte drehten die Partie mit einer fulminanten Leistung im letzten Drittel. Endstand: 5 zu 3 für die Passau Black Hawks! „Da ist die Mannschaft dann so richtig aufgewacht und der Glaube kam zurück. Das war der entscheidende Punkt“. Im Anschluss an das Auswärtsspiel in Stuttgart lief es einfach für die Black Hawks. Sowohl die erste als auch die zweite Reihe bewies ihre Scoringqualitäten! Was die Habichte geschmerzt hat, war dann der 16. Februar 2024. An diesem Tag „verlor“ Trainer Thomas Vogl gleich drei wichtige Spieler. Kapitän Marc Zajic vollzog seinen Wechsel nach Garmisch zum SC Riessersee. Nicolas Sauer muss sich einer Operation unterziehen, was automatisch das Saisonende für den starken Angreifer bedeutete. Dazu wurde Maximilian Otte nach einer Spieldauerstrafe für eine Partie gesperrt.

„Das war ein rabenschwarzer Tag. Kurz vorm Derby drei Spieler zu verlieren ist schon sehr brutal. Dieses Spiel gegen Deggendorf war dann schon unser und mein persönliches Finale. Wir mussten im Derby auf viele Spieler verzichten – einen Tag vorher die Hiobsbotschaften – und haben dann eine solch fantastische Leistung abgeliefert, waren die bessere Mannschaft und haben absolut verdient gewonnen. Da hat man gesehen, wie die Mannschaft in den letzten Wochen zusammengerückt ist und welches Potential in der Mannschaft steckt. Und dann holen wir an diesem Wochenende, nach dem Derby, am Sonntag auch noch in Peiting den Sieg. Das war schon der Wahnsinn“. blickt Trainer Thomas Vogl auf die letzten Wochen zurück. Aber der Black Hawks Coach wusste auch dass es von Spiel zu Spiel immer schwerer werden würde.

„Es war abzusehen, dass uns irgendwann die Kraft ausgehen wird. Wir haben nur mit 12, 13 Spielern trainiert. Die Förderlizenzspieler aus Landshut standen uns nur zu den Spielen zur Verfügung. In der Derby Woche hatten wir dann fünf Spiele in acht Tagen und haben alle diese Spiele gewonnen. Das ist so hoch anzusiedeln. Ich möchte mich einfach bei der Mannschaft bedanken und den Hut vor der Mannschaft ziehen.“ und so mussten die Habichte am Ende dem EV Füssen den „Vortritt“ lassen. Doch nach der Saison ist bekanntlich auch schon wieder vor der Saison. Sportchef Thomas Vogl ist bereits seit längerer Zeit mit der Kaderzusammenstellung für die kommende Saison beschäftigt. „Es kommen jetzt noch Wochen harter und akribischer Arbeit. Wir werden einen schlagkräftigen Kader zusammenstellen. Wir sind hier bereits sehr weit. So viel kann ich schon heute sagen.“

Verzichten müssen die Passau Black Hawks künftig auf den 27-jährigen Kanadier Liam Blackburn. Der brandgefährliche Angreifer wird seine Eishockeykarriere beenden und künftig einen Job als Trainer in einer Nachwuchsakademie im kanadischen West Kelowna übernehmen. Liam Blackburn kehrt nach dieser Saison in Passau also in seine Heimat zurück. Blackburn lief nach 2022 bereits zum zweiten Mal für die Habichte auf.

In 37 Oberliga Süd Spielen konnte Liam Blackburn 54 Scorerpunkte erzielen. Die Habichte verlieren mit Blackburn einen beliebten Mannschaftspieler und einen großen Leader. „Liam ist ein großartiger Spieler und ein ebenso großartiger Mensch. Liam war nach seiner Verletzung ein sehr guter Leader und hatte großen Anteil an unserer Erfolgsserie. Ich möchte mich bei Liam ausdrücklich für seine Zeit in Passau bedanken. Wir wünschen Liam für seine Zukunft nur das Beste“.

Bedanken möchten sich die Passau Black Hawks um die Vorstandschaft und Sportchef Thomas Vogl auch bei den Fans der Passau Black Hawks. „Gerade im Endspurt war die Unterstützung grandios. Im Derby haben die Fans mitunter den großen Unterschied ausgemacht. Wir hoffen auch in der kommenden Saison auf eine volle Eis-Arena und eine Top-Stimmung von den Rängen. Wir werden alles dafür tun einen Kader zusammenzustellen, der für Überraschungen gut ist. Seid gespannt und verfolgt auch in den kommenden Wochen die Homepage und die sozialen Medien der Passau Black Hawks“. -czo





4200
Bei Sprade-TV werden die Spiele der DEL2, aus den Oberligen Nord -und Süd, sowie ausgewählte Spiele der Bayernliga und Regionalliga live übertragen. Wie beurteilen Sie die Übertragungen von Sprade-TV nach Schulnoten?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert