Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Grefrath. (PM GEG) Der Regionalliga-Kader der GEG nimmt weiter Formen an. Nachdem mit Roby Haazen, Dennis Lüdke und Kapitän Andreas Bergmann in der vergangenen... Grefrath Phoenix verlängert mit drei Verteidigern

Benedikt Pricken – © GEG Media/PR

Grefrath. (PM GEG) Der Regionalliga-Kader der GEG nimmt weiter Formen an. Nachdem mit Roby Haazen, Dennis Lüdke und Kapitän Andreas Bergmann in der vergangenen Woche bereits drei Angreifer ihre Zusage für die kommende Spielzeit 2024/25 gegeben haben, hat nun ein Defensiv-Trio bei den Blau-Gelben verlängert.

Tim Schröder, Benedikt Pricken und Routinier Stefan Bronischewski werden auch künftig vor dem Grefrather Tor für Ordnung sorgen.

„Mit jeder Trainingseinheit steigt bei uns die Vorfreude auf die kommende Saison“, so GEG-Trainer Christian Tebbe, der gemeinsam mit Tilo Schwittek und Athletik-Coach Dragan Pantic die ‚Grefrather Jungs‘ zwei mal in der Woche zum Sommertraining in dessen Krefelder Trainings-Box bittet. „Die Beteiligung ist top. Das Team zieht voll mit“, lässt Tebbe wissen. Zum Team, dass sich derzeit akribisch auf die Regionalliga-Saison vorbereitet, gehören auch künftig der 21-jährige Benedikt Pricken, der 22-jährige Tim Schröder sowie Stefan Bronischewski (32). Pricken wechselte zur Vorsaison vom Oberliga-Team des Krefelder EV an die Niers und nahm trotz seines noch jungen Alters gleich eine wichtige Rolle in der Grefrather Defensive ein. Gleiches gilt für Tim Schröder, der ebenfalls aus der Oberliga von den Füchsen Duisburg kommend schnell zum Stammspieler avancierte.

Für Stefan Bronischewski wird es indes bereits seine achte Saison beim Grefrath Phoenix, rechnet man seine früheren Spielzeiten, damals noch im Dress der Nierspanther nicht hinzu.
„Wir sind sehr froh, dass die drei weiterhin das Phoenix-Trikot tragen werden“, so Christian Tebbe über die Weiterverpflichtungen. „Sie brennen für die Regionalliga und wollen unbedingt mit uns den nächsten Schritt gehen. Besonders Tim und Benedikt sind mit ihren jungen Jahren schon sehr weit und ein wichtiger Bestandteil des Teams. Genauso aber auch Stefan, der mit seinen 32 Jahren bereits einiges an Erfahrung in der Regionalliga und in einigen Einsätzen in der Oberliga gesammelt hat“.

Wie in der Vorsaison wird Benedikt Pricken mit der Rückennummer 3, Tim Schröder mit der 93 und Stefan Bronischewski mit der gewohnten Nummer 21 auflaufen.

Tebbe verrät noch, dass die nun begonnene Sommerferienzeit bei der GEG keinesfalls langweilig werden wird: „Es geht jetzt Schlag auf Schlag. Wir werden die nächsten Wochen weiter nutzen, um uns auf die Eiszeit vorzubereiten und jetzt auch nach und nach den fast fertig gestellten Kader präsentieren“. Den Eishockeyfans an der Niers kann dies nur recht sein, zumal mit jedem weiteren bekannt gegebenen Namen auch bei ihnen die Vorfreude auf die kommende Regionalliga-Saison steigen dürfte.

Bislang wurden folgende Spieler für den Kader 2024/25 veröffentlicht:

Tor: ./.

Verteidigung: Benedikt Pricken (3), Stefan Bronischewski (21), Tim Schröder (93)

Angriff: Dennis Lüdtke (17), Roby Haazen (18), Andreas Bergmann (22)




1119
Die DEL2 und ihr neuer TV-Partner Sportdeutschland haben die Preisstruktur für die Saison 24/25 veröffentlicht. Ein Einzelspiel kostet 8,90 Euro, der Saisonpass 449 Euro. Sind die Preise angemessen?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert