Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bozen. (PM HCB) Der HCB Südtirol Alperia hat für die Saison 2021/22 einen weiteren wichtigen Spieler bestätigt: Dustin Gazley wird sein zweites Jahr im... Gazley wird auch in der anstehenden Saison seine Klasse in der Eiswelle unter Beweis stellen

Dustin Gazley – (C) HCB/Vanna Antonello

Bozen. (PM HCB) Der HCB Südtirol Alperia hat für die Saison 2021/22 einen weiteren wichtigen Spieler bestätigt: Dustin Gazley wird sein zweites Jahr im weißroten Trikot in Angriff nehmen.

Der US-amerikanische Stürmer (mit italienischem Pass) hat in seiner ersten Saison bei den Foxes auf Anhieb überzeugt: Gazley ist ein schneller Spieler, mit einer feinen Technik ausgestattet und war in der abgelaufenen Saison mit insgesamt 53 Punkten, davon 20 Tore und 33 Assist, der zweitbeste Scorer seiner Mannschaft.

Der 32-jährige aus Novi (Michigan), der auch im Powerplay eine Bank ist, hatte die Regular Season als Topscorer der Foxes beendet und wurde im weiteren Verlauf von seinem Sturmpartner Brett Findlay überholt. Das hatte auch seinen guten Grund, denn Gazley verpasste aufgrund einer Verletzung fast die gesamte Halbfinalserie gegen Vienna und auch die ersten Finalspiele gegen den KAC. Trotz diesem Missgeschick gelangen ihm in 9 Spielen der Post Season 3 Tore und 6 Assist.

Die Laufbahn
Gazley begann seine Karriere in der Universitätsmeisterschaft und wechselte 2011 in die ECHL, wo er in drei Saisonen zwischen den Elmira Jackals und Reading Royals insgesamt 160 Punkte (48 Tore und 112 Assist) in 147 Spielen erzielte. Diese hervorragenden Leistungen ermöglichten ihm die ersten Schritte in der American Hockey League, wo er bis 2018 unter Vertrag war: zuerst für ein Jahr bei den Binghamton Senators und anschließend für fünf bei den Hershey Bears. In diesen sechs Saisonen verbuchte er insgesamt 160 Punkte in 317 Matches (63+77). 2018 überquerte er erstmals den großen Teich und heuerte in Salzburg an: im Trikot der Red Bull sammelte er zwischen Meisterschaft und Champions Hockey League 40 Punkte (18 Tore und 36 Assist) aus 54 Spielen. Sei es in der EBEL gegen Vienna als auch in der Champions Hockey League gegen München war für ihn jedes Mal im Halbfinale Endstation. Durch die Geburt seines ersten Sohnes legte er eine kurze Pause ein und unterschrieb im November 2019 einen Vertrag in der Allsvenskan bei Mora IK, wo er in 31 Einsätzen 20 Punkte (9+11) sammelte. Im Anschluss kam er dann nach Südtirol.

621
Nach den ersten Spielen befinden sich die Krefeld Pinguine schon wieder im "Krisenmodus". In welcher Tabellenregion beenden die Pinguine nach sechzig Spielen die Hauptrunde in der DEL?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später