Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Düsseldorf. (PM DEG) Die Düsseldorfer EG kann einen weiteren Neuzugang präsentieren. Nikita Quapp wechselt vom Deutschen Meister Eisbären Berlin zu den Rot-Gelben. Der 21-jährige... „Freue mich nun in diese Region zurückzukehren“ – DEG verkündet ersten Neuzugang vom Deutschen Meister Berlin

Nikita Quapp feiert den Sieg der Deutschen Meisterschaft 2024 – © City-Press

Düsseldorf. (PM DEG) Die Düsseldorfer EG kann einen weiteren Neuzugang präsentieren.

Nikita Quapp wechselt vom Deutschen Meister Eisbären Berlin zu den Rot-Gelben.

Der 21-jährige Torhüter hat in der Deutschen Eishockeyliga bereits für die Krefeld Pinguine und Eisbären Berlin gespielt. Er unterschreibt bei der DEG einen Vertrag bis 2025.

Niki Mondt: “Nikita Quapp hat großes Potential und verfügt für sein junges Alter bereits über viel Erfahrung im deutschen Eishockey. Ich freue mich, dass er sich für uns entschieden hat!”

Nikita Quapp: “Ich freue mich auf die spannende Aufgabe in Düsseldorf. Die DEG ist ein traditionsreicher Eishockey-Standort in der DEL. Ich habe in Krefeld meine ersten DEL-Spiele bestritten und freue mich nun in diese Region zurückzukehren. Ich bin bereit für die neue Saison!”

Über Nikita Quapp

Der Torhüter hat seine ersten Eishockeyerfahrungen in seiner Heimatstadt Ravensburg gemacht. Dort durchlief er die Nachwuchsabteilungen bis er 2016 zur renommierten Red Bull Hockey Academy in Österreich wechselte. Nach knapp vier Jahren – zwischenzeitlich wurde er auch für die Nachwuchsabteilungen des DEB berufen – ging der Linksfänger zu den Krefeld Pinguinen. Beim KEV absolvierte er in zwei Jahren 22 Partien, agierte zudem erneut für die U-Teams der Deutschen Nationalmannschaft. 2021 wurde der Goalie in der 6. Runde von den Carolina Hurricanes gedraftet. Zur Saison 2022/23 sicherten sich dann die Eisbären Berlin die Dienste von Quapp. Der Goalie ging jedoch hauptsächlich für DEL2-Kooperationspartner Lausitz aufs Eis (insgesamt 44 Einsätze), bekam bei den Hauptstädtern aber immerhin auch drei Partien in der höchsten deutschen Spielklasse.




2925
Update in der Auf- und Abstiegsregelung zwischen DEL und DEL2: Die Mindestkapazität bei den Arenen entfällt, die Punkte beim Stadionindex wurden neu definiert und der Aufstieg ist ab sofort für mehr DEL2-Standorte möglich. Ist die Neureglung gut?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert