Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Hamburg. (PM) Die Hamburg Freezers haben ihre Kaderplanungen für die kommende Spielzeit weiter vorangetrieben und die Verträge mit fünf Spielern verlängert. Sowohl die Stürmer...
Bleibt an der Elbe: Adam Mitchell - © by Eishockey-Magazin (RH)

Bleibt an der Elbe: Adam Mitchell – © by Eishockey-Magazin (RH)

Hamburg. (PM) Die Hamburg Freezers haben ihre Kaderplanungen für die kommende Spielzeit weiter vorangetrieben und die Verträge mit fünf Spielern verlängert. Sowohl die Stürmer Phil Dupuis, Julian Jakobsen, Adam Mitchell und Matt Pettinger als auch Verteidiger Duvie Westcott werden auch in Zukunft für die Norddeutschen auf dem Eis stehen.

Während Matt Pettinger und Duvie Westcott jeweils für ein weiteres Jahr bei den Freezers unterschrieben, unterzeichneten Phil Dupuis, Julian Jakobsen (beide bis 2016) und Adam Mitchell (bis 2017), der in den nächsten Wochen seinen deutschen Pass erhält, Verträge über die kommende Spielzeit hinaus. „Wir freuen uns, dass wir gleich fünf Leistungsträger an uns binden konnten. Mit diesen Vertragsverlängerungen folgen wir weiterhin unserer Philosophie, auf Kontinuität zu setzen und den Kern der Mannschaft zusammenzuhalten“, kommentierte Sportdirektor Stéphane Richer die Vertragsverlängerungen. „Jeder dieser fünf Spieler ist auf seine Art ein wichtiges Element unserer Mannschaft. Sie spielen eine große Rolle auf und neben dem Eis.“

Dagegen werden fünf weitere Spieler die Hamburg Freezers verlassen: Die Verträge von Daniel Nielsen, Johan Ejdepalm und Kevin Lavallée wurden nicht verlängert. James Bettauer und Marius Möchel werden ihre Karrieren bei anderen DEL-Klubs fortführen. „James und Marius hätten wir gerne auch in Zukunft in unserem Team gesehen, doch sie haben sich für eine neue Herausforderung entschieden, das respektieren wir natürlich“, so Stéphane Richer. „Wir sind ihnen sowie Daniel Nielsen, Johan Ejdepalm und Kevin Lavallée sehr dankbar für ihren Einsatz und ihre Leistungen bei den Freezers. Sie hatten großen Anteil an dieser erfolgreichen Saison. Wir wünschen ihnen alles Gute für ihre weitere Laufbahn.“

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später