Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Hamburg. (PM) 15 Heimsiege in Folge, mit 51 Punkten heimstärkstes Team der Deutschen Eishockey Liga (DEL), Tabellenführer – die momentane Situation bei den Hamburg...
Hamburgs Coach Benoit Laporte - © by Eishockey-Magazin (RH)

Hamburgs Coach Benoit Laporte – © by Eishockey-Magazin (RH)

Hamburg. (PM) 15 Heimsiege in Folge, mit 51 Punkten heimstärkstes Team der Deutschen Eishockey Liga (DEL), Tabellenführer – die momentane Situation bei den Hamburg Freezers könnte kaum besser sein. Auch der Unterstützung ihrer Fans sind sich die Norddeutschen Gewiss: Insgesamt wurden bereits 16.000 Karten für das Heimspielwochenende gegen Schwenningen (Freitag, 19.30 Uhr) und Straubing (Sonntag, 14.30 Uhr) abgesetzt. Dennoch plagen Trainer Benoit Laporte derzeit einige Sorgen.

Mit Matt Pettinger (Schulter) und Mathieu Roy (Rücken) konnten zwei Leistungsträger am Donnerstag nicht trainieren, Verteidiger Johan Ejdepalm (Schulter) stand erstmals seit knapp drei Wochen mit dem Team auf dem Eis. Dazu ist mit einer Rückkehr des an einer Gehirnerschütterung laborierenden Freddy Cabana vorerst nicht zu rechnen.

„Matt hat sich am Dienstag gegen München glücklicherweise keine schwere Verletzung zugezogen, dennoch kommt ein Einsatz gegen Schwenningen wohl zu früh. Auch bei Johan müssen wir schauen, wie er sein erstes volles Training nach drei Wochen Pause wegsteckt. Optimistischer bin ich da bei Mathieu Roy, der keine Schmerzen mehr hat. Nach dem Abschlusstraining am Freitag werden wir schlauer sein“, so Benoit Laporte.

Während der Trainer also noch nicht genau weiß, wer ihm gegen die Wild Wings zur Verfügung stehen wird, ist eine Entscheidung auf der Torhüterposition bereits gefallen: Dimitrij Kotschnew wird am Freitag seinen zehnten Saisoneinsatz feiern. Mit einer Fangquote von 94,2 % und einem Gegentorschnitt von 1.64 ist der 32-jährige der statistisch beste Schlussmann der gesamten Liga – vor seinem Teamkollegen Sébastien Caron, der im Hamburger Trikot auf die Werte 93,7% und 1.79 kommt.

Neben dem momentan stärksten Torhüter-Duo der Liga erwartet die Besucher am Freitag ein weiterer Mottospieltag: Rund um die Partie gegen Schwenningen steigt in der o2 World Hamburg die Men’s Night. In der Arena wird es zahlreiche Aktionen und Angebote für alle männlichen Fans geben, zudem erhalten diese 25% Rabatt auf Einzeltickets in allen Kategorien. Die Karten sind somit bereits ab 13,50 € erhältlich (Kategorie H, Normalpreis). Für diese Partie sind bislang bereits 8700 Tickets abgesetzt worden, für das Spiel gegen Straubing am Sonntag 7300. Der Fanblock ist für beide Partien ausverkauft.

Karten gibt es im Onlineshop unter www.hamburg-freezers,de, unter 040 / 380 835 – 222, an allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Fanshop in der Volksbank Arena sowie an den Tageskassen der o2 World Hamburg.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später