Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Köln. (PM) Zuschauerrekorde, Facebook-Bestmarken und spürbar gestiegene TV-Quoten machen die Haie für Partner und Sponsoren noch attraktiver! Die Kölner Haie haben in der DEL-Saison...

Logo der Kölner HaieKöln. (PM) Zuschauerrekorde, Facebook-Bestmarken und spürbar gestiegene TV-Quoten machen die Haie für Partner und Sponsoren noch attraktiver!

Die Kölner Haie haben in der DEL-Saison 2013/2014 herausragende Zahlen in den Bereichen Fan-Zuspruch und Medienkontakte erzielt! Die abschließenden TV-Zahlen wurden jetzt von der DEL zur Verfügung gestellt.

444.391 Zuschauer & deutscher Playoff-Rekord!

In der abgelaufenen Spielzeit passierten 444.391 Zuschauer die Tore der LANXESS arena, um die Haie live zu erleben. Dies entspricht bei insgesamt 35 Heimspielen einem Schnitt von 12.697 Fans. Dies wiederum war der höchste Haie-Wert seit der Saison 2007/2008.

Nimmt man einzig die neun Playoff-Heimspiele der Haie 2014 unter die Lupe, darf sich der KEC über eine neue Bestmarke im deutschen Eishockey freuen! Mit 139.869 Zuschauern – und somit 15.541 im Durchschnitt – stellten die Haie bei ihren Endrunden-Heimspielen einen neuen deutschen Playoff-Zuschauerrekord auf!

Mit ihrem Gesamtzuschauerschnitt von 12.697 stellen die Kölner Haie zudem alle anderen Eishockey-, Handball und Basketballclubs Deutschlands in den Schatten. In der „Zuschauer-Top 100“-Tabelle des Magazins Stadionwelt (Ausgabe 2/2014), welche die Zuschauerzahlen aller deutschen Mannschaftssportarten aufführt, schaffen die Kölner Haie Platz eins unter allen Sportvereinen hinter Fußball! Auf Gesamtrang 30 lässt der KEC sogar rund die halbe 2. Fußball-Bundesliga hinter sich. Orientiert man sich an der Gesamtzuschauerzahl von 444.391 Fans, machen die Haie sogar zehn weitere Plätze gut und lassen selbst drei Fußball-Erstligisten hinter sich.

Seit Eröffnung der LANXESS arena 1998 strömten insgesamt 6.021.081 Zuschauer zu den bislang 499 DEL-Pflichtspielen der Haie.

30 Live-Spiele im TV – Reichweiten, Broadcast Time und Clubkontakte deutlich gesteigert!

Der Free-TV-Sender ServusTV hat mit den Übertragungen in der „Servus Hockey Night LIVE“ in der gesamten Saison 2013/2014 13 Millionen TV-Zuschauer erreicht. Mit bis zu 470.000 Zuschauern in der Spitze und 300.000 Zuschauern im Durchschnitt erzielte der Sender beim siebten Finalspiel zwischen Köln und Ingolstadt am 29. April 2014 eine neue Rekord-Quote. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Sehbeteiligung bei den 14-49jährigen in der gesamten Saison um 71% gesteigert.

Der KEC hat einen erheblichen Anteil daran: Die Kölner Haie waren der meist-gezeigte DEL-Club! Sage und schreibe 30 Spiele des KEC wurden in der Saison 2013/2014 live
übertragen (24 bei ServusTV, drei davon in Konferenz, sechs bei LAOLA1.tv). Sowohl in der Hauptrunde als auch in den Playoffs ermittelte das Marktforschungsunternehmen Repucom die höchsten Einschaltquoten, wenn der KEC auf dem Eis stand.

Doch nicht nur bei ServusTV und LAOLA1.TV, auch auf dem gesamten TV-Markt, haben die Kölner Haie ihre Zahlen in allen Bereichen steigern – teils mehr als verdoppeln – können: Die „Media Evaluation“ ergab für die Haie eine kumulierte Reichweite von 151,96 Millionen (2012/2013 lag sie bei 138,82 Mio., 2011/2012 bei 68,58 Mio.). Somit konnte der KEC seine TV-Reichweite innerhalb zweier Spielzeiten um 121% steigern!

Auch die Übertragungszeit („Broadcast Time“) schnellte nach oben! Mit fast vier Stunden Sendezeit bei ARD und ZDF und einer Gesamtzeit von über 313 Stunden konnte die Zahl im Vergleich zur Vorsaison um 62% gesteigert werden!

Dies hat direkten Einfluss auf die so genannten „Clubkontakte“ (hier wird die erzielte Vereins- bzw. Eventberichterstattung mit der Sehbeteiligung der Sendung (in Mio.), in der die Berichterstattung stattgefunden hat, in Beziehung gesetzt. Es findet eine Normierung der Berichtszeit in „30-Sekünder“ statt). Die Haie konnten ihren Wert auch hier fast verdoppeln (von 860 Mio. auf 1,69 Mrd.).

130.000 Facebook-Fans & hohe Interaktivität!

Der Facebook-Account der Haie (www.facebook.com/koelnerhaie) fügt seiner Erfolgsgeschichte ständig neue Kapitel hinzu. Am 19. März 2014 erreichte der Account den Meilenstein von 100.000 Fans! Das Wachstum ist weiterhin beeindruckend. Ende Juni 2014 verfolgten schon knapp 130.000 Fans den Facebook-Account der Haie! Innerhalb von einer Saison hat der KEC in diesem sozialen Netzwerk seine Fan-Zahl verdoppelt!

Der Haie-Account bewegt sich damit nicht nur weiter auf einem Top-Platz im Vergleich mit europäischen Eishockey-Accounts, er unterstreicht auch seine Vorreiterrolle im deutschen Eishockey. Die Plattform der Kölner Haie liegt gemessen an den Fan-Zahlen vor dem offiziellen Liga-Account der DEL und vor den Top-Clubs aus Mannheim und Berlin.

Doch nicht nur quantitativ sind die Haie bei Facebook top, auch in Sachen Interaktivität ist der KEC Vorreiter. In einem abgesteckten Bemessungszeitraum von gut fünf Wochen (01.01.2014-09.02.2014) wurden die 72 Beiträge im Schnitt 1.160 Mal „geliked“ und mit durchschnittlich 70 Fan-Kommentaren belegt. Diesbezüglich brauchen die Haie selbst den Vergleich mit der besten Liga der Welt nicht zu scheuen. Die Haie lassen im Bereich „Interaktivität“ die halbe NHL hinter sich! Als Beispiele: Die Washington Capitals hatten während der Untersuchung zwar mit fast 600.000 Fans deutlich mehr Anhänger bei Facebook aber nur gut 800 „Likes“ pro Beitrag! Die Detroit Red Wings (1,6 Mio. Fans!) zählen nur rund 20 Kommentare mehr als der KEC, soll heißen: Die Haie-Fangemeinde ist super-aktiv auf Facebook!

Sports Media Summit 2014“ ist die Erfolgsgeschichte des Haie-Accounts nicht entgangen. Die Kölner Haie wurden gebeten, am 27. Mai 2014 ihre Erfahrung und Herangehensweise unter dem Titel „Europäische Spitze bei Facebook: Wie die Kölner Haie mit innovativen Ideen neue Maßstäbe im Eishockey setzen“ in der Messe Köln darzulegen. Referent war Florian Chroscz, der bei den Kölner Haien den Facebook-Account gestaltet und betreut: „Die hohen Fan-Zahlen sind einerseits Bestätigung andererseits natürlich auch Ansporn, weiter einen emotionalen Draht zu unseren Fans zu halten. Wir wollen da sein, wo unsere Fans sind, uns mit ihnen austauschen und sie im Alltag abholen. Unsere Themen sind emotional, informativ und unterhaltsam, unsere Sprache ist locker aber seriös.“

Der Facebook-Account der Kölner Haie wurde in der Saison 2009/2010 mit Unterstützung der Haimspiel Media GmbH ins Leben gerufen.

Der neue Twitter-Account (@koelner_haie_72) konnte in kurzer Zeit über 2.000 Fans zu sich locken.

Homepage erreicht 830.000 Nutzer!

Die Homepage der Kölner Haie (www.haie.de) ist das „Mutterschiff“ der Online-Kommunikation des KEC. In der Saison 2013/2014 (Anfang September bis Ende April) verzeichnete die Plattform 831.745 Nutzer und 2,2 Mio. Seitenbesuche. Auch hier gab es eine leichte Steigerung zur Vorsaison (um über 5%).

Mit einer durchschnittlichen Verweildauer von rekordverdächtigen 40 Minuten unterstrich der Haie-Ticker auch in der Spielzeit 2013/2014, dass er aus dem Leben der meisten Haie-Fans kaum weg zu denken ist. Alleine das siebte Finale 2014 verfolgten über 30.000 Fans im KEC-Liveticker.

Daten-Quellen: Repucom, DEL, Google analytics

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später