Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Wien. (PM) In der Vorwoche brandeten Gerüchte auf, wonach die Verpflichtung Peter MacArthurs schon fixiert worden sei, doch erst gestern einigten sich die UPC...
Peter MacArthur und Iserlohns Kopitz im Zweikampf - (C) by Eishockey-Magazin (RS)

Peter MacArthur und Iserlohns Kopitz im Zweikampf – (C) by Eishockey-Magazin (RS)

Wien. (PM) In der Vorwoche brandeten Gerüchte auf, wonach die Verpflichtung Peter MacArthurs schon fixiert worden sei, doch erst gestern einigten sich die UPC Vienna Capitals final auf einen Try-Out-Vertrag mit dem 29-jährigen Mittelstürmer.

„In der Champions Hockey League werden wir Tiefe im Kader benötigen“, meinte Tom Pokel im Hinblick auf die in zwei Wochen startende europäische Königsklasse, in der es die Caps mit den Spitzenvereinen Färjestad, Vålerenga Oslo und ZSC Lions Zürich zu tun haben werden. „Aber die Vergangenheit lehrt auch, dass man im regulären Ligabetrieb niemals vor Verletzungen gefeit ist. Daher ist es sicherlich nicht schlecht, über eine Alternative zu verfügen“. Diese fand man im 29-jährigen US-Amerikaner Peter MacArthur.

Der Mittelstürmer möchte sich in Wien neu beweisen – zumal die vergangene Saison, die Peter MacArthur in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) bei den Augsburg Panthers verbrachte, nicht befriedigend verlief. Und das, obwohl er im vergangenen November im Rahmen des Deutschland Cups in München sein Debüt für das US-amerikanische Nationalteam feierte – und damit auch Mitglied des damaligen Turniersiegers war. Schon in seinen College-Jahren wusste der Linksschütze zu gefallen, machte mit überdurchschnittlichen Leistungen an der Boston University auf sich aufmerksam (147 Punkte in 159 Spielen). Seine Profikarriere startete der in Clifton Park, New York, geborene MacArthur noch in seinem Abschlussjahr in der AHL (Bridgeport Sound Tigers). Nach fünf Jahren in den nordamerikanischen Minor Leagues entschied sich der 178cm große Center im Sommer 2012 für einen Wechsel nach Europa und schloss sich den Augsburgern in der DEL an. Nach zwei Jahren bei den Schwaben führt ihn der Weg nun nach Österreich, wo MacArthur einen Try-Out-Vertrag bei den UPC Vienna Capitals unterfertigte.

Tom Pokel hat sich intensiv mit MacArthurs Vorgängertrainer Larry Mitchell unterhalten, der die gewonnenen Eindrücke des Caps-Headcoachs bestätigte. „MacArthur ist ein Spielmacher, der sehr stark am Bullypunkt ist. Er ist ein klassischer Scheibenverteiler mit gutem Auge, die Gegner schreiben ihm das Attribut eines Kontrahenten zu, der auf dem Eis nur schwer zu handhaben und unangenehm zu spielen ist“, so Pokel. „Peter möchte seine Chance hier in Wien nutzen und sich im Try-Out empfehlen“. Der Transfer unterstreicht einmal mehr die Handschrift des Betreuerduos Pokel und Horsky: „MacArthur gilt als ehrgeiziger Teamspieler, der sich dem Gesamterfolg einer Mannschaft unterordnet“.

Mit seiner Verpflichtung wurde nun der heuer 25-Mann große Kader komplettiert. MacArthur wird Ende dieser Woche in Wien eintreffen und sofort in das Vorbereitungscamp der UPC Vienna Capitals einsteigen.

Kader der UPC Vienna Capitals 2014/15

Tor:
Matt Zaba
David Kickert

Abwehr:
Markus Schlacher
Jamie Fraser
Sven Klimbacher
Patrick Peter
Phil Lakos
Florian Iberer
Brett Carson
Dominic Hackl

Angriff:
Rafael Rotter
Benoît Gratton
Jonathan Ferland
Dustin Sylvester
Mario Fischer
Kevin Puschnik
Nikolaus Hartl
Michael Schiechl
Kris Foucault
Hugh Jessiman
Sascha Bauer
Julian Grosslercher
Matt Watkins
Adam Naglich
Peter MacArthur

Headcoach:
Tom Pokel

Assistant Coach:
Phil Horsky

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später