Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Zug. (PM EVZ) Der EVZ reagiert auf den verletzungsbedingten Ausfall von Carl Klingberg und verpflichtet bis Ende Jahr den 35-jährigen US-Amerikaner Justin Abdelkader. Der... EVZ reagiert auf den verletzungsbedingten Ausfall von Carl Klingberg

Justin Abdelkader – © EVZ Philipp Hegglin

Zug. (PM EVZ) Der EVZ reagiert auf den verletzungsbedingten Ausfall von Carl Klingberg und verpflichtet bis Ende Jahr den 35-jährigen US-Amerikaner Justin Abdelkader.

Der EVZ stattet Justin Abdelkader mit einem Vertrag bis Ende Jahr aus, mit Option auf Verlängerung bis Ende Saison. Damit reagiert der EVZ auf die Verletzung von Stürmer Carl Klingberg. Der Schwede wird den Zugern mehrere Wochen fehlen.

Justin Abdelkader ist in Zug kein Unbekannter. Der Stürmer verstärkte den EVZ in der Saison 2020/21 auf die Playoffs hin und war ein wichtiges Puzzleteil auf dem Weg zum ersten Meistertitel nach 23 Jahren. Die Saison 2021/22 startete der US-Amerikaner in der American Hockey League (AHL) bei den Grand Rapids Griffins, kurz vor den Playoffs schloss er sich dann dem HC Lugano an. Nach dem Aus in den Playoff-Viertelfinals verliess Abdelkader Lugano und war seither vertragslos.

Der 187cm grosse und 97kg schwere Stürmer wurde im NHL-Draft 2005 von den Detroit Red Wings in der 2. Runde als Nr. 42 gezogen. Ab der Saison 2007/08 bestritt Abdelkader 803 NHL-Spiele für die Franchise aus Michigan, wo er auch aufgewachsen ist, und trug in den letzten vier Jahren das «A» auf der Brust. Während 13 Saisons in Nordamerika erzielte der Linksschütze 112 Tore und 153 Assists.

«Wir kennen Justin und seinen Spielstil bereits bestens. Wir wissen also, was wir von ihm erwarten können», sagt General Manager Reto Kläy. «Er bringt enorme Wasserverdrängung und Erfahrung mit. Mit ihm sind wir zudem gegen allfällige weitere Verletzungen besser abgesichert. Es freut mich, dass er uns bis mindestens Ende Jahr verstärken wird.»

Der Verteidiger wird dem EVZ wegen einer Knieverletzung länger fehlen.

Niklas Hansson zog sich im Meisterschaftsspiel am Samstag, 19. November, gegen den Lausanne HC nach einem Check von Lausanne-Verteidiger Aurélien Marti eine Verletzung am Knie zu. Der Schwede wird den Zugern drei Monate nicht zur Verfügung stehen.

Hansson hat in der laufenden Saison in 21 National League Spielen 3 Tore geschossen und 6 Assists beigetragen, zudem blockte er 24 Schüsse. Mit durchschnittlich über 20 Minuten hat er teamintern am meisten Eiszeit. In der Champions Hockey League schoss er in 6 Partien 2 Tore und lieferte 6 Assists.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später